Werbung

Nachricht vom 29.06.2018    

Baumspenden: Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen pflanzt zwei Eichen

Die erste Eiche wurde vom Wissener Pflanzenhof Schürg gespendet, eine zweite stifteten Torsten Höfer und Christof Weitershagen: Beide Bäume haben die St.-Hubertus-Schützen in Birken-Honigsessen jetzt am Eingang des Schützenplatzes gepflanzt. Die Bäume werden dort mit der Bruderschaft wachsen und mit der Zeit zu einem markanten Merkmal des Platzes werden.

Den Eingangsbereich zum Festplatz in Birken-Honigsessen rahmen nun zwei deutsche Eichen ein. Die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen pflanzte die rund vier Meter hohen und 15 Jahre alten Bäume anlässlich des 50-jährigen Jubiläums in diesem Jahr. Im Bild unter anderen (von links) Torsten Höfer, Christof Weitershagen, Paul-Josef Bader nebst Gattin, Ortsbürgermeister Hubert Wagner und Michel Schürg (vorne sitzend). (St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen e.V.)

„50 Jahre … und doch so herrlich lebendig.“ So lautet das Motto des diesjährigen Jubiläumsjahres der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen e.V. Getreu der im Motto angesprochenen Lebendigkeit hat die Firma Pflanzenhof Schürg GmbH aus Wissen der Schützenbruderschaft zu ihrem Jubiläum eine Eiche gespendet. Ein Baum, der als Symbol für die Ewigkeit gilt, soll der Schützenbruderschaft in der Zukunft Glück und Stabilität bringen.

Der Standort war schnell gefunden
Ein geeigneter Ort für die Eiche musste nicht lang gesucht werden. Der Schützenplatz, als Mittelpunkt des jährlichen Schützenfestes, sollte es werden. Da man bekanntlich auf einem Bein schlecht steht, haben sich Torsten Höfer und Christof Weitershagen zusammengetan und eine zweite Eiche für die Schützenbruderschaft gestiftet. Beide sowie der Pflanzenhof Schürg haben zudem die Patenschaft für ihren Baum übernommen. Dies wird durch die jeweils angebrachten Schilder ersichtlich.



Bäume werden mit der Bruderschaft wachsen
So wurden die Eichen in der vergangenen Woche im Beisein des Vorstandes der Bruderschaft, einiger Mitglieder, dem Ortsbürgermeister Hubert Wagner sowie den Baumpaten am Eingang des Schützenplatzes gepflanzt. Nach der Pflanzung segnete Pfarrer Martin Kürten die Bäume. Besonderes Highlight war die Anwesenheit von Paul-Josef Bader, dem ersten Schützenkönig der Bruderschaft von 1969. Die Bäume werden dort mit der Bruderschaft wachsen und mit der Zeit zu einem markanten Merkmal des Platzes werden. Bereits zum Jubiläumsfest, dem 50. Schützen- und Kirchweihfest vom 4. bis 6. August, werden sie das rundum schöne Ambiente des Festplatzes „Auf dem Suer“ ergänzen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Baumspenden: Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen pflanzt zwei Eichen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Am Donnerstag, den 6. Mai, kollidierten ein Ford Transit und ein Krad vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen. Schwerverletzt musste der Kradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Außerdem berichtet die Polizei über einen weiteren Unfall in Kirchen, der eine Leichtverletzte zur Folge hatte.


Kreis Altenkirchen: Corona-Fälle an neun Schulen und zwei Kitas

Während auf Landesebene die Sieben-Tage-Inzidenz nahe der 100 ist, liegt sie im Kreisgebiet bei 132. Die Kreisverwaltung meldet 36 neue Infektionen. Positive Fälle gibt es aktuell an mehreren Schulen und Kindertagesstätten.


Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Ein Online-Forum der SGD Nord befasste sich mit dem aktuellen Zustand der Sieg und deren Zuflüssen. Demnach schnitt die Sieg nur mäßig ab, Nister, Heller und Hanfbach fielen komplett durch. Auch der Daadenbach hat sich noch nicht erholt. Die Kuriere waren für Sie dabei.




Aktuelle Artikel aus Region


DRK Rheinland-Pfalz: „Müssen für künftige Krisen besser gewappnet sein“

Region/Mainz. Der DRK-Bundesverband hat anlässlich des Weltrotkreuztages am 8. Mai deutliche Verbesserungen im gesundheitlichen ...

Sommer am Muttertag

Region. Das Sturmtief Eugen liegt hinter uns. Es hat zum Glück im Westerwald nur geringe Schäden angerichtet. Das Hauptsturmfeld ...

Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Kreis Altenkirchen. Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner ist im Kreis ...

Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Kirchen. Am frühen Donnerstagabend musste ein 17-Jähriger infolge eines Unfalls vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen ...

Ärger wegen Hundekot: Hunde können leider noch immer nicht lesen

Katzwinkel. Auch in der Gemeinde Katzwinkel gibt es immer wieder Ärger mit nicht entsorgtem Hundekot. Kürzlich jedoch kam ...

Wirtschaftsempfang: Organisatoren überreichen Wanderstele an Gastgeber

Altenkirchen. 2020 musste leider eine Pause der Pandemie wegen eingelegt werden.
Für den jeweiligen Gastgeber bietet der ...

Weitere Artikel


LKW-Maut: IHK Koblenz fordert Neubewertung von Fahrverboten

Koblenz/Region.Ab 1. Juli besteht auf allen deutschen Bundesstraßen Mautpflicht für LKWs über 7,5 Tonnen zulässigen Gesamtgewichts. ...

SG 06 Betzdorf: Bekannte Spieler für die Bezirksliga-Saison

Betzdorf. Für die neue Saison in der Bezirksliga Ost hat die SG 06 Betzdorf einen Kader zusammengestellt, der zum allergrößten ...

Interkulturelle Konflikte basieren oft auf Missverständnissen

Neuwied. Die „Starken Nachbar_innen“ beraten und begleiten Kommunen in den beiden Landkreisen in Themen der Konfliktbearbeitung. ...

Montaplast feiert Richtfest in Lichtenberg

Morsbach-Lichtenberg. „Stolz und froh ist jeder heut, der mit an diesem Werk gebaut“ – mit diesem Spruch hat Polier Karl ...

Honnerother Kindergartenkinder besuchen Reiterhof

Altenkirchen. Dort wurden Gespräche über die Tiere geführt und jeder konnte sein bereits vorhandenes „Pferde Wissen" mit ...

Erneut Europameister: Die Glöckners sind nicht zu bremsen

Gehardshain. Jürgen Bree, Tom Stahl, Gaby und Dieter Glöckner, sowie 2 Wissener Bogensportler mit Heiko Uhlemann und Klaus ...

Werbung