Werbung

Nachricht vom 02.07.2018    

Selbacher Katholiken feierten fröhliches Sommerfest

Ein fröhliches Sommerfest an der Ostseite der St. Anna-Kirche in Selbach feierte die Gläubigen der Gemeinde am letzten Samstagabend. Nach dem Gottesdienst gab es Musik, Unterhaltung, Gespräche und allerlei für das leibliche Wohl. So wurde bis in die anbrechende Nacht hinein fröhlich geschunkelt, erzählt und gelacht.

Die Brüder Theo (links) und Karl-Heinz Klöckner animierten die Gäste mit Akkordeonklängen zum beherzten Singen alter Heimat- und Kirchenlieder. (Foto: Veranstalter)

Selbach. Der St. Anna Verein Selbach richtete nach Jahren wieder ein Begegnungsfest an der Kirche aus, welches regen Zuspruch unter den Gläubigen fand. Nachdem Pfarrer Martin Kürten und Diakon Peter Vanderfuhr die heilige Messe zelebriert hatten, begaben sich die Gottesdienstbesucher auf die Wiese an der Ostseite der Kirche. Dort hatten die Vereinsmitglieder im Vorfeld beste Voraussetzungen geschaffen für eine schöne abendliche Grillfeier. Das warme Sommerwetter setzte das „i-Tüpfelchen“ auf die idyllische Kulisse, friedvolle und glückliche Gesichter schauten vom Kappelenberg hinunter ins Dorf. Die rund 50 Teilnehmer im Alter von 9 Monaten bis über 90 Jahren schafften gemeinsam eine besondere Atmosphäre, die einer großen Familienfeier glich. So wurde bis in die anbrechende Nacht hinein fröhlich geschunkelt, erzählt und gelacht.

Recht quirlig ging es auf dem gepflasterten Platz vor der Kirche zu, den die Kinder mittels Straßenkreide in eine kleine Spiel- und Hüpfwelt umfunktionierten. Die Brüder Theo und Karl-Heinz Klöckner animierten die Gäste mit Akkordeonklängen zum beherzten Singen alter Heimat- und Kirchenlieder. Ob „Im Selbacher Tälchen“ oder „Segne du Maria“, die Selbacher – zumindest die ältere Generation – erwiesen sich als textsicher und ausdauernd. Ein Rahmenprogramm besonderer Art bot Norbert Buchen mit der Besteigung des Glockenturms an. Für viele stellte diese seltene Gelegenheit eine Premiere dar und sie lernten dabei ihre Kirche und auch den Ort einmal aus ganz anderen Perspektiven kennen.



Diakon Peter Vanderfuhr bedankte sich bei allen Mitwirkenden, denn zahlreiche Gemeindemitglieder brachten sich tatkräftig in verschiedener Weise ein, um zum Gelingen des Sommerfestes beizutragen. Den Erlös des Festes verwendet der Verein zum Ausschmücken des Gotteshauses. „Das sollten wir jährlich veranstalten“, befanden einige Anwesende, wodurch zum Ausdruck kommt, dass Ereignisse wie diese die Kirche von heute braucht, um lebendig zu bleiben. (PM)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Unbekannte Täter beschädigen sechs Autos in Horhausen

Horhausen. Wie die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtet, wurden in der besagten Nacht gleich sechs Fahrzeuge in der Raiffeisenstraße ...

33-Jähriger in Daaden mit Amphetamin am Steuer erwischt

Daaden. Die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtet von einem Vorfall, der sich am Sonntagvormittag (16. Juni) gegen 10.40 ...

Feuerwehren aus dem Westerwald erkämpften sich Titel als Landesmeister RLP in Selters

Selters. In diesem Jahr hatten die Feuerwehren Krümmel-Sessenhausen und Ötzingen die ehrenvolle Aufgabe, die Landesmeisterschaft ...

Nächtliche Ruhestörungen halten Polizei in Betzdorf-Gebhardshain auf Trab

Betzdorf/Rosenheim. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden die Polizisten der Direktion Betzdorf zu insgesamt drei verschiedenen ...

Verlassenes Unfallauto in Derschen entdeckt - Polizei sucht Fahrer

Derschen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag (16. Juni) wurde die Polizeidirektion Neuwied/Rhein über einen verlassenen ...

Betrunkene Männer in Betzdorf missbrauchen Notruf und beleidigen Leitstellendisponenten

Betzdorf. Laut Polizeidirektion Neuwied/Rhein hat in der besagten Nacht ein betrunkener Mann mehrmals die Notrufnummer 112 ...

Weitere Artikel


Figurentheater Petra Schuff auf der Freilichtbühne Mehren

Mehren. Denn eines Tages kommt der Hasenfeind Nummer 1, der Fuchs, in die Wiesenstraße. Wie die Geschichte ausging erlebten ...

Badminton: Nachwuchs misst sich im Wettkampf

Worms / Betzdorf.Vom BC Smash Betzdorf konnten sich Mika Schönborn (Doppel / Einzel U13) und sein Bruder Nils (Doppel / Einzel ...

Rollerfahrer verursacht schweren Unfall und flieht

Eichelhardt. Ein 31-jähriger PKW-Fahrer befuhr am Montagabend gegen 19.30 Uhr die K40 von Eichelhardt kommend in Richtung ...

Glasrecycling: Was gehört rein in den Glascontainer, was nicht?

Altenkirchen. Die Deutschen sind Weltmeister. Naja, zumindest noch beim Glasrecycling. Rund 97 Prozent aller Haushalte bringen ...

Zehntausende genossen das autofreie Siegtal

Betzdorf/Region. Das war ein toller autofreier Sonntag: herrliches Wetter, gute Gespräche und Treffen mit Freunden. „Bahn ...

DJK Fensdorf wird 60: Festwoche beginnt am 20. Juli

Fensdorf. In diesem Jahr feiert die DJK Fensdorf ihr 60-jähriges Bestehen. Dazu gibt es ab dem 20. Juli eine Festwoche. Diese ...

Werbung