Werbung

Nachricht vom 03.07.2018 - 14:04 Uhr    

Aus Leidenschaft zum Handwerk: Ein Besuch bei „Oscar Möbel & Objekte“

Bürgermeister Bernd Brato und Wirtschaftsförderer Michael Becher besuchten „Oscar Möbel & Objekte“ in Steinebach. Das Unternehmen beschäftigt mittlerweile 23 Mitarbeiter. Für die Kunden fertigt die Tischlerei stilvolle Einzelmöbel, Innenausbau, Küchen und Badausstattung in perfekter Abstimmung des Designs und der verwendeten Materialien. Qualitativ hochwertige Materialien und präzise handwerkliche Verarbeitung im Dialog mit dem Kunden sind bei allen Objekten Voraussetzung für ein perfektes Ergebnis.

Bürgermeister Bernd Brato, Wirtschaftsförderer Michael Becher, Oscar-Architektin
Kerstin Heider, Kerstin Puderbach und Geschäftsführer Urs Bauer in der Oscar-Werkstatt. (Foto: pr)

Steinebach. Vor nunmehr 15 Jahren gründete Urs Bauer die Firma „Oscar Möbel & Objekte“. Er begann mit einer 24 Quadratmeter großen Werkstatt und einem Büro im eigenen Wohnhaus. Inzwischen ist das Unternehmen in einer attraktiven Betriebsstätte im Industriegebiet in Steinebach ansässig. 2010 wurde ein Bürogebäude an die Produktionshalle der Tischlerei angebaut, das voll und ganz das Gesamtkonzept des Unternehmens widerspiegelt – Modernität trifft Handwerk.

Bürgermeister Bernd Brato und Wirtschaftsförderer Michael Becher besuchten die Firma, die inzwischen 23 Mitarbeiter beschäftigt. Der Kunde steht für „Oscar Möbel & Objekte“ immer im Mittelpunkt. Das Unternehmen bietet vom Entwurf bis hin zur Fertigstellung alle Leistungen einer Tischlerei auf höchstem Niveau. „Wir setzen auf modernste Bearbeitungstechniken in unserer Tischlerei‘‘, erklärte Prokuristin Kerstin Puderbach. Auf Wunsch ist man auch gerne Ansprechpartner für angrenzende Handwerksleistungen.

Für die Kunden fertigt die Firma stilvolle Einzelmöbel, Innenausbau, Küchen und Badausstattung in perfekter Abstimmung des Designs und der verwendeten Materialien. Handwerkliche Qualitätsarbeit und Leistungsfähigkeit ist für die Umsetzung eines Projektes im Bereich Laden-, Gastronomie-, Geschäfts- und Büroausbau die Intention der Firma. „Für uns gibt es nichts, was sich nicht in die Tat umsetzen lässt“, so Urs Bauer. Qualitativ hochwertige Materialien und präzise handwerkliche Verarbeitung im Dialog mit dem Kunden sind bei allen Objekten Voraussetzung für ein perfektes Ergebnis. Dafür steht ein Team, das sich aus ausgezeichneten Handwerkern und fachlichen Spezialisten zusammensetzt. „Hier wird traditionelles Handwerk mit modernsten Fertigungsmethoden verknüpft“, so Bürgermeister Bernd Brato beim Firmenbesuch.

Zuletzt hat die Tischlerei den Innenausbau der Ludwig-Oehm-Sehmanufaktur in der Frankfurter Innenstadt gestaltet. Oscar-Architektin Kerstin Heider hat auch hier den Kunden von Anfang an in direkten Gesprächen betreut und seine Vorstellungen in Entwürfe übersetzt, die seinen Emotionen entsprechen. „Kein Projekt ist wie das andere, jedes erfordert einen eigenen Ansatz“, so die Gestaltungsexpertin. Die Erfolge sprechen für sich: Die Oehm-Sehmanufaktur wurde auf der Optikermesse in Mailand für den weltweit best-designten Shop des Jahres 2018 ausgezeichnet. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Aus Leidenschaft zum Handwerk: Ein Besuch bei „Oscar Möbel & Objekte“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Dorfmoderation in Katzwinkel: Wiederbelebung des Jugendraums

Katzwinkel. Am Dienstag, den 20. August ab 17 Uhr fand im Pfarr- und Jugendheim in Elkhausen ein zweiter Termin für alle ...

Schon die jüngsten Feuerwehrleute übten den Ernstfall

Kreis Altenkirchen. Am Samstag um 11 Uhr ging der Tag der BF los. Dazu trafen sich die Jugendfeuerwehrmitglieder an ihren ...

Einsteigerkurs an der KVHS: Endlich Gebärdensprache lernen

Altenkirchen. Im Rahmen der Inklusion bekommt die Gebärdensprache eine immer größere Bedeutung und wird zunehmend mehr benutzt. ...

Seniorenfeier in Altenkirchen verspricht Spaß und Unterhaltung

Altenkirchen. Ehepartner, die jünger als 75 Jahre sind, sind ebenfalls eingeladen. Sollte jemand pflegebedürftig sein und ...

Empfang in Mainz: Macher von „Ich bin dabei!“ zu Gast bei Malu Dreyer

Mainz/Altenkirchen. „Die Initiative ‚Ich bin dabei!“ ist ein Erfolgsprojekt und eine echte Herzensangelegenheit für mich. ...

Sommer im Camp Cesenatico: Jugendfreizeit führte an die Adria

Kreisgebiet/Cesenatico. Die italienische Adria war in diesem Sommer Ziel von 28 Jugendlichen aus der Region Altenkirchen. ...

Weitere Artikel


A-Capella mit Schnüss: Zehn Jahre „Kultur im KDH“ in Horhausen

Horhausen. Viele freuen sich schon auf Samstag, den 11. August, denn dann heißt es wieder A-Capella mit Schnüss im Kaplan-Dasbach-Haus ...

Reparatur-Café in der Verbandsgemeinde Wissen in Planung

Wissen. „Volles Haus“ hieß es beim Besuch einer Delegation aus Wissen im Betzdorfer ...

Burglahrer Kirmes erstmals mit Kirmesfrau Jannette

Burglahr. Erstmals in der langen Geschichte der Burglahrer Kirmes begleitete anstelle des ansonsten üblichen Kirmesmannes ...

Hallerbach und Mahlert: FOS Asbach läuft wie geplant

Asbach. Zufrieden zeigte sich Landrat Achim Hallerbach: „Damit ist in Zusammenarbeit mit dem Bildungsministerium und dem ...

Saison-Vorbereitung: SSV Hattert lädt zum EnWaTec-Cup

Hattert. Vom 19. bis 22. Juli findet der diesjährige EnWaTec-Cup auf dem Rasen-Sportplatz in Hattert statt. Das zum siebten ...

Naurother Porsche-Zulieferer PTM einigt sich mit IG Metall

Nauroth. In der vergangenen Woche war es soweit: Mit den Vertragsunterschriften gilt nun auch für die Mitarbeiter des Naurother ...

Werbung