Werbung

Nachricht vom 03.07.2018    

VdK-Gruppe aus Wissen erlebte politisches Berlin

Berlin ist eben immer eine Reise wert: So urteilen auch die Teilnehmer einer Fahrt des VdK Wissen in die Hauptstadt. Dort besuchten sie unter anderem das Reichstagsgebäude und trafen den heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel.

MdB Erwin Rüddel (links) empfing die Gruppe des Wissener VdK in Berlin. (Foto: Erwin Rüddel, MdB, Wahlkreisbüro)

Wissen/Berlin. Eine Gruppe des VdK-Ortsverbands Wissen konnte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel in Berlin begrüßen. Die VdKler von der Sieg verbrachten in der Bundeshauptstadt an der Spree einen mehrtägigen Aufenthalt. Neben etlichen „Erkundungsfahrten“ auf der Straße und zu Wasser stand natürlich auch das politische Berlin im Interesse der 52 Reisenden. „Wir hatten ein richtig tolles Programm, wobei das Treffen mit unserem Bundestagsabgeordneten ein ganz besonderes Highlight war“, berichtete stellvertretender VdK-Ortsvorsitzender Bernhard Herzog.

Kuppel-Besichtigung im Reichstag
Vom Reichstagsgebäude wurde zunächst die Kuppel besichtigt, bevor es in den Plenarsaal ging. Dort erhielten die Wissener gleichermaßen informative wie aufschlussreiche Kenntnisse vermittelt. „Das war ein super Vortrag“, konstatierten die Teilnehmenden. Anschließend informierte Erwin Rüddel ausführlich über seine Aufgaben und Tätigkeiten als Vorsitzender des Ausschusses für Gesundheit. Dass dieses Engagement des Parlamentariers in Berlin gleichermaßen Auswirkungen auf den und im Wahlkreis hat, wurde verständlich wahrgenommen.

Wahlkreis soll profitieren
„Als Bundestagsabgeordneter mag man zwar Kilometer weit von seinem Wahlkreis, der bei mir die Landkreise Altenkirchen und Neuwied betrifft, entfernt sein, doch ist man seinem Wahlkreis, seinen Wählern bei der Arbeit in Berlin ganz besonders verpflichtet. Und davon sollen letztendlich, insbesondere beim Thema Gesundheit, auch die VdK-Mitglieder in meiner Heimat profitieren“, bekräftigte Erwin Rüddel beim gemeinsamen Foto vor dem Reichstagsgebäude. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: VdK-Gruppe aus Wissen erlebte politisches Berlin

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Weiterer Corona-Todesfall: 75-Jähriger in der VG Betzdorf-Gebhardshain verstorben

Am Mittwoch, 27. Januar, ist die Zahl der Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen um sieben gestiegen, außerdem gibt es einen weiteren Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist ein 75-jähriger Mann verstorben.


Neue Pächter mit neuen Angeboten in der Postfiliale im RegioBahnhof Wissen

Seit Mitte Januar leiten Nicole und Andreas Ulonska das große Ladenlokal mit Postfiliale im RegioBahnhof in Wissen. Damit konnte ein nahtloser Pächter-Wechsel sichergestellt werden. Zukünftig findet man neben dem bekannten Service rund um Post-Angelegenheiten auch Neuheiten im Geschäft: Büro- und Schulbedarf sowie IT-Serviceleistungen und Technik mit Zubehör.


Landesweiter Kontrolltag zur Einhaltung der Corona-Regeln

Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie findet am Donnerstag, 28. Januar 2021 ein landesweiter Kontrolltag zur verstärkten Überwachung der derzeit gültigen Corona-Regeln statt.


Hallenbad in Altenkirchen: Bürokratie verzögert Baubeginn

Selbst für Deutschlands Dauerkanzlerin ist sie ein Bremsklotz ohnegleichen. Die gewaltige Bürokratie, in den vergangenen Jahrzehnten nach und nach aufgebaut, führt Angela Merkel aktuell in der Corona-Pandemie drastisch vor Augen, dass es gerade allerorten im Förderalismus klemmt, dass ein Vorwärtskommen (wenn überhaupt) nur in Trippelschritten möglich ist. Auch auf lokaler Ebene wird die Kleinigkeitskrämerei bis zum Umfallen geritten.


Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: 91-Jähriger verstorben

Am Dienstag, 26. Januar, ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen erneut einstellig, zudem gibt es einen weiteren Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist ein 91-jähriger Mann verstorben.




Aktuelle Artikel aus Region


Anmeldefrist beginnt bald: Perspektiven an der BBS Betzdorf-Kirchen

Betzdorf-Kirchen. Ein außergewöhnliches Schuljahr nähert sich in diesen Tagen den Halbjahreszeugnissen. Vieles ist derzeit ...

CDU-Landtagskandidat Reuber: Stimmungsbild von Bürgermeistern eingeholt

Region. Zu den Gesprächspartnern Reubers zählten Fred Jüngerich (Bürgermeister Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld), ...

Weiterer Corona-Todesfall: 75-Jähriger in der VG Betzdorf-Gebhardshain verstorben

Altenkirchen/Kreisgebiet. Insgesamt sind bislang 2097 Menschen im Kreis positiv auf eine Infektion getestet worden, 1930 ...

Hallenbad in Altenkirchen: Bürokratie verzögert Baubeginn

Altenkirchen. Über dem Neubau des Altenkirchener Hallenbades steht kein guter Stern. So muss ein Zwischenfazit lauten, denn ...

Nachträgliches Weihnachtsgeschenk für Tierheim im Kreis Altenkirchen

Betzdorf/Breitscheidt. Große Freude kam nach Weihnachten bei Thorsten Feldmann von „KARIBU Hoffnung für Tiere e.V.“ auf, ...

Landesweiter Kontrolltag zur Einhaltung der Corona-Regeln

Koblenz. Die Polizei unterstützt die originär zuständigen kommunalen Vollzugsdienste bereits seit Beginn der Corona-Pandemie ...

Weitere Artikel


Betrug in Altenkirchen: Falsche Beraterinnen prellten Seniorin

Altenkirchen. Eine 89-jährige Frau aus Altenkirchen wurde am Sonntag (1. Juli) Opfer von zwei Trickbetrügerinnen in Altenkirchen. ...

Neuer Schützenkönig in Altenkirchen ist Gero Heinemann

Altenkirchen. Traditionell hatte die Schützengesellschaft (SG) am Montag (2. Juli), ab 12 Uhr, zum Frühschoppen und zum Königsschießen ...

Jetzt wird gebaut: Spatenstich für das Flammersfelder Pflegedorf

Flammersfeld. Die Lebenshilfe im Kreis Altenkirchen hatte am Montag (2. Juni) auf die Baustelle Pflegedorf eingeladen. Den ...

Burglahrer Kirmes erstmals mit Kirmesfrau Jannette

Burglahr. Erstmals in der langen Geschichte der Burglahrer Kirmes begleitete anstelle des ansonsten üblichen Kirmesmannes ...

Reparatur-Café in der Verbandsgemeinde Wissen in Planung

Wissen. „Volles Haus“ hieß es beim Besuch einer Delegation aus Wissen im Betzdorfer Reparatur-Café in den Räumen des Technischen ...

A-Capella mit Schnüss: Zehn Jahre „Kultur im KDH“ in Horhausen

Horhausen. Viele freuen sich schon auf Samstag, den 11. August, denn dann heißt es wieder A-Capella mit Schnüss im Kaplan-Dasbach-Haus ...

Werbung