Werbung

Nachricht vom 03.07.2018    

VdK-Gruppe aus Wissen erlebte politisches Berlin

Berlin ist eben immer eine Reise wert: So urteilen auch die Teilnehmer einer Fahrt des VdK Wissen in die Hauptstadt. Dort besuchten sie unter anderem das Reichstagsgebäude und trafen den heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel.

MdB Erwin Rüddel (links) empfing die Gruppe des Wissener VdK in Berlin. (Foto: Erwin Rüddel, MdB, Wahlkreisbüro)

Wissen/Berlin. Eine Gruppe des VdK-Ortsverbands Wissen konnte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel in Berlin begrüßen. Die VdKler von der Sieg verbrachten in der Bundeshauptstadt an der Spree einen mehrtägigen Aufenthalt. Neben etlichen „Erkundungsfahrten“ auf der Straße und zu Wasser stand natürlich auch das politische Berlin im Interesse der 52 Reisenden. „Wir hatten ein richtig tolles Programm, wobei das Treffen mit unserem Bundestagsabgeordneten ein ganz besonderes Highlight war“, berichtete stellvertretender VdK-Ortsvorsitzender Bernhard Herzog.

Kuppel-Besichtigung im Reichstag
Vom Reichstagsgebäude wurde zunächst die Kuppel besichtigt, bevor es in den Plenarsaal ging. Dort erhielten die Wissener gleichermaßen informative wie aufschlussreiche Kenntnisse vermittelt. „Das war ein super Vortrag“, konstatierten die Teilnehmenden. Anschließend informierte Erwin Rüddel ausführlich über seine Aufgaben und Tätigkeiten als Vorsitzender des Ausschusses für Gesundheit. Dass dieses Engagement des Parlamentariers in Berlin gleichermaßen Auswirkungen auf den und im Wahlkreis hat, wurde verständlich wahrgenommen.

Wahlkreis soll profitieren
„Als Bundestagsabgeordneter mag man zwar Kilometer weit von seinem Wahlkreis, der bei mir die Landkreise Altenkirchen und Neuwied betrifft, entfernt sein, doch ist man seinem Wahlkreis, seinen Wählern bei der Arbeit in Berlin ganz besonders verpflichtet. Und davon sollen letztendlich, insbesondere beim Thema Gesundheit, auch die VdK-Mitglieder in meiner Heimat profitieren“, bekräftigte Erwin Rüddel beim gemeinsamen Foto vor dem Reichstagsgebäude. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: VdK-Gruppe aus Wissen erlebte politisches Berlin

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Über verschiedene Vorfälle am Wochenende berichtet die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen. Bei zwei Unfällen wurden die beteiligten Personen verletzt, darunter ein Fahrradfahrer. In Herdorf gab es ein Feuer am Bahnhof und mit ein 1,99 Promille unterwegs war ein Autofahrer.


Schönsteiner Weihnachtsmarkt verzauberte wieder mit seinem Charme

Auch dieses Jahr verwandelte sich der Schlosshof Schönstein am dritten Adventswochenende wieder in einen stimmungsvollen, historischen Weihnachtsmarkt. Zum 27. Mal lud die Hatzfeld-Wildenburg´sche Verwaltung zu einem der romantischsten Weihnachtsmärkte der Region ein. Trotz starker Sturmböen am Samstagabend war der Schönsteiner Weihnachtsmarkt wieder sehr gut besucht.


Region, Artikel vom 16.12.2019

Einbrecher in Daaden-Biersdorf unterwegs

Einbrecher in Daaden-Biersdorf unterwegs

Zu insgesamt zwei vollendeten und drei versuchten Wohnungseinbrüchen kam es am Samstag, 14. Dezember, zwischen 14 und 22 Uhr in Daaden-Biersdorf. Die Tatorte befanden sich in der Straße "Am Glaskopf" sowie "Am Steinbaum".


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Wissener Messdiener begleiteten Hochamt im Kölner Dom

16 Messdiener der Pfarrgemeinde Kreuzerhöhung Wissen hatten die große Ehre, das Kapitelsamt zum 2. Adventssonntag um 10 Uhr im Kölner Dom als Messdiener mit zu gestalten. Schon der feierliche Einzug durch den hohen Dom zu Köln war ein besonderer Moment für die Mädchen und Jungs im Alter von 9 bis 15 Jahren und ihre beiden Betreuer.




Aktuelle Artikel aus Region


Dreikönigs-Kaffee im Katholischen Pfarrheim in Kirchen

Kirchen. Um den Nachmittag kurzweilig zu gestalten, werden Weihnachtsgeschichten vorgelesen und Weihnachtslieder gesungen. ...

Wetter: Darum sind weiße Weihnachten so unwahrscheinlich

Kreisgebiet. Die Frage nach Weißen Weihnachten lässt kaum jemanden kalt und frühzeitige Prognosen gibt es jedes Jahr aufs ...

Helene Weber-Preis 2020 für besonders engagierte Frauen in der Kommunalpolitik

Kreis Altenkirchen. Für die Auszeichnung zeichnet das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ...

Einbrecher in Daaden-Biersdorf unterwegs

Daaden. Der oder die unbekannten Täter gingen jeweils gezielt über die rückwärtige Gebäudeseite die Tatobjekte an und stiegen ...

Lobpreis-Nacht in der Kreuzkirche Betzdorf

Betzdorf. Die Besucher erwarten moderne christliche Lieder, sowie traditionelle Weihnachtsklassiker in zeitgemäßer Aufmachung. ...

Gericht: Lärm durch Veranstaltungen in Mudersbach zumutbar

Mudersbach. In der im Jahr 2010 vom beklagten Landkreis Altenkirchen erteilten Baugenehmigung für die Mehrzweckhalle der ...

Weitere Artikel


Betrug in Altenkirchen: Falsche Beraterinnen prellten Seniorin

Altenkirchen. Eine 89-jährige Frau aus Altenkirchen wurde am Sonntag (1. Juli) Opfer von zwei Trickbetrügerinnen in Altenkirchen. ...

Neuer Schützenkönig in Altenkirchen ist Gero Heinemann

Altenkirchen. Traditionell hatte die Schützengesellschaft (SG) am Montag (2. Juli), ab 12 Uhr, zum Frühschoppen und zum Königsschießen ...

Jetzt wird gebaut: Spatenstich für das Flammersfelder Pflegedorf

Flammersfeld. Die Lebenshilfe im Kreis Altenkirchen hatte am Montag (2. Juni) auf die Baustelle Pflegedorf eingeladen. Den ...

Burglahrer Kirmes erstmals mit Kirmesfrau Jannette

Burglahr. Erstmals in der langen Geschichte der Burglahrer Kirmes begleitete anstelle des ansonsten üblichen Kirmesmannes ...

Reparatur-Café in der Verbandsgemeinde Wissen in Planung

Wissen. „Volles Haus“ hieß es beim Besuch einer Delegation aus Wissen im Betzdorfer Reparatur-Café in den Räumen des Technischen ...

A-Capella mit Schnüss: Zehn Jahre „Kultur im KDH“ in Horhausen

Horhausen. Viele freuen sich schon auf Samstag, den 11. August, denn dann heißt es wieder A-Capella mit Schnüss im Kaplan-Dasbach-Haus ...

Werbung