Werbung

Nachricht vom 03.07.2018    

Betrug in Altenkirchen: Falsche Beraterinnen prellten Seniorin

Im guten Glauben, Unterstützung zu bekommen, ist in Altenkirchen eine 89-Jährige Opfer von zwei Trickbetrügerinnen geworden. Sie gaben vor, Mitarbeiterinnen der Verbandsgemeindeverwaltung zu sein und die Seniorin in Fragen der häuslichen Pflege zu beraten. Am Ende fehlten Bargeld, Schmuck und 2.000 Euro vom Bankkonto.

Altenkirchen. Eine 89-jährige Frau aus Altenkirchen wurde am Sonntag (1. Juli) Opfer von zwei Trickbetrügerinnen in Altenkirchen. Darüber informiert die Polizeiinspektion Altenkirchen in einer aktuellen Pressemitteilung. Gegen 14 Uhr unterrichtete die 89-Jährige demnach die Polizei, dass sie zuvor Besuch von zwei jungen Frauen gehabt habe, die sich als Mitarbeiterinnen der Verbandsgemeindeverwaltung ausgegeben hätten. Sie gaben vor, die Seniorin in Fragen einer häuslichen Pflege beraten zu wollen. Bei dem Gespräch wurden auch Bankangelegenheiten erörtert, was dazu führte, dass die Geschädigte ihre PIN-Daten den Täterinnen anvertraute.

Sie boten ihr dann eine Massage an, die durch eine der Frauen durchgeführt wurde, während die zweite Frau vermutlich die Wohnung durchsuchte. Später stellte man fest, dass 300 Euro Bargeld und diverser Schmuck entwendet wurden. Zudem wurden unmittelbar nach Tatausführung mit der EC-Karte zweimal je 1.000 Euro abgehoben.

Im Rahmen der Ermittlungen stellte die Polizei fest, dass sich die beiden Täterinnen in Altenkirchen noch bei zwei anderen Frauen nach ihrem Wohlbefinden erkundigt hatten, dort jedoch abgewiesen wurden. Bei den Frauen soll es sich vermutlich um Osteuropäerinnen im Alter von ungefähr 25 Jahren handeln, eine mit blonden, die andere mit dunklen Haaren.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Altenkirchen (Kontakt: Tel. 02681-9460, E-Mail: pialtenkirchen@polizei.rlp.de).



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


Altersarmut: Mehr Rentner im AK-Land auf Stütze angewiesen

Kreis Altenkirchen. Gab es im Kreis Altenkirchen 2008 noch 954 Bezieher von Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung, ...

Dank an ehemaligen Steiger der VG Flammersfeld

Burglahr. Im Namen der Verbandsgemeinde Flammersfeld sprach Beigeordneter Rolf Schmidt-Markoski dem früheren Steiger großen ...

dr3bl-M Konzert in Niederfischbach

Niederfischbach. In den letzten Jahren konnte sich die Band im und um das Kuchenschlösschen in Kirchen eine immer größere ...

Hund von Auto erfasst und in Gegenverkehr geschleudert

Am Freitag, 18.10.2019 gegen 15.40 Uhr fuhr ein 22-Jähriger mit seinem Pkw die B256 aus Richtung Eichelhardt kommend in Richtung ...

Rewe in Altenkirchen schließt: Mitarbeiter und Leitung schweigen

Altenkirchen. Es liegt auf der Hand, dass die Stimmung unter den 68 Mitarbeitern des Rewe-Centers in Altenkirchen aufgrund ...

„Sicherheit für Senioren“: Polizei gab Tipps und Ratschläge

Wissen. Am Donnerstag (16. Oktober) konnten sich Interessierte im Walzwerk in Wissen durch zwei Mitarbeiter des Polizeipräsidiums ...

Weitere Artikel


Neuer Schützenkönig in Altenkirchen ist Gero Heinemann

Altenkirchen. Traditionell hatte die Schützengesellschaft (SG) am Montag (2. Juli), ab 12 Uhr, zum Frühschoppen und zum Königsschießen ...

Jetzt wird gebaut: Spatenstich für das Flammersfelder Pflegedorf

Flammersfeld. Die Lebenshilfe im Kreis Altenkirchen hatte am Montag (2. Juni) auf die Baustelle Pflegedorf eingeladen. Den ...

„Ehrensache:Betzdorf e.V.“ bei „Siegtal pur“ im Einsatz

Betzdorf. Bereits zum dritten Mal übernahm der Verein „Ehrensache:Betzdorf e.V.“ die Überwachung der Absperrungen zur B 62 ...

VdK-Gruppe aus Wissen erlebte politisches Berlin

Wissen/Berlin. Eine Gruppe des VdK-Ortsverbands Wissen konnte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel in Berlin ...

Burglahrer Kirmes erstmals mit Kirmesfrau Jannette

Burglahr. Erstmals in der langen Geschichte der Burglahrer Kirmes begleitete anstelle des ansonsten üblichen Kirmesmannes ...

Reparatur-Café in der Verbandsgemeinde Wissen in Planung

Wissen. „Volles Haus“ hieß es beim Besuch einer Delegation aus Wissen im Betzdorfer ...

Werbung