Werbung

Nachricht vom 03.07.2018    

Jetzt wird gebaut: Spatenstich für das Flammersfelder Pflegedorf

Am gestrigen Montag (2. Juni) hatte die Lebenshilfe im Kreis Altenkirchen zum ersten Spatenstich an der Baustelle des Pflegedorfes in Flammersfeld eingeladen. Geschäftsführer Jochen Krentel konnte zahlreiche Vertreter aus Politik und den beteiligten Unternehmen begrüßen. Das Pflegedorf sei ein großes und wichtiges Inklusionsprojekt, so die Beteiligten.

Das ist die Lebenshilfe: alle fassen mit an – die Vertreter aus Politik und Verwaltung nehmen den „Spatenstich“ vor. (Foto: kkö)

Flammersfeld. Die Lebenshilfe im Kreis Altenkirchen hatte am Montag (2. Juni) auf die Baustelle Pflegedorf eingeladen. Den Verantwortlichen, so führte Geschäftsführer Jochen Krentel aus, „ist es wichtig, hiermit eine Information an die Bevölkerung zu bringen, dass es nun endlich losgeht. Die Planungen und Berechnungen hätten viel Zeit gekostet, nun sei es soweit. „Wir beginnen heute mit einem sehr großen Projekt, dass vieler Gespräche und Beratungen bedurfte“.

Lebenswert bis ins hohe Alter
Konrad Schwan, Erster Beigeordneter des Kreises, ging darauf ein, dass die Entscheidung zu solch einem Großprojekt nicht einfach war. Innerhalb der Lebenshilfe, aber auch bei den beteiligten Behörden wurde dies aber immer gut aufgenommen, so Schwan. Hella Becker, Ortsbürgermeisterin von Flammersfeld, prägte den Satz: „Mit diesem Projekt und den daraus entstehenden Möglichkeiten wird Flammersfeld lebenswert bis ins hohe Alter“.

Krentel ging dann auf die Planungen und die Kosten ein. Der Bau hat ein Kostenvolumen von rund 8 Millionen Euro. Davon sind 20 Prozent Eigenmittel, der große Rest wurde über den Kapitalmarkt finanziert. Alle Zusagen zu den Finazierungen liegen vor, „so dass wir nun mit einem guten Gefühl bauen können“, so Krentel.

Wünsche der Bewohner haben Priorität
Alle Beteiligten betonten, dass die „roten Linien“ der Finanzierung eingehalten wurden. Hierbei handelt es sich um Vorgaben, die auch Auswirkungen auf die Kosten, die auf die zukünftigen Bewohner zukommen, berücksichtigen. Die Einrichtung wird drei Bereiche umfassen, in denen die Betreuung und Pflege gewährleistet sein wird. So enthält dieses Haus dann für die stationäre Pflege und Betreuung 72 Plätze, die Tagespflege wird 14 Plätze haben und dazu kommt eine Tagesfördergruppe. Weiter ist ein Bereich „Service Wohnen“, besser bekannt als „betreutes Wohnen“ im Alter, geplant. Dieser wird aber in einem späteren Bauabschnitt entstehen. Allen Verantwortlichen der Lebenshilfe ist es wichtig, dass hier dann Behinderte und nicht Behinderte ältere Menschen miteinander leben werden. Besonderes Augenmerk wurde darauf gelegt, das die Wünsche der Bewohner oberste Priorität haben werden.

Zu den geplanten Abläufen sagten die Verantwortlichen, dass im August ein „Tag der offenen Baustelle“ für die interessierte Bevölkerung und die Grundsteinlegung stattfinden soll. Es wird noch einen Informationsabend für alle Interessierten geben. Die Fertigstellung des Projektes ist für Oktober oder November 2019 geplant. Die Vertreter der beteiligten Firmen wiesen natürlich daraufhin, dass dies auch abhängig vom Wetter sei. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Jetzt wird gebaut: Spatenstich für das Flammersfelder Pflegedorf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Expert Klein beklagt „fehlende Wahrnehmung“ in Altenkirchen

Wahrgenommen zu werden ist mitunter immenser Bestandteil des geschäftlichen Erfolges. Wenn die Lage eines Fachmarktes nicht unbedingt zur Topkategorie zählt, ein monströser Altbau den Blick auf das nach wie vor geöffnete Ladenlokal verdeckt und schließlich die Ansiedelung in einer Senke erschwerend für das Ins-Auge-stechen hinzukommt, sind Sorgen des Betreibers durchaus verständlich.


Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Die Polizeiinspektion Altenkirchen wurde am Dienstag, 14. Juli, gegen 9.45 Uhr über einen Verkehrsunfall auf der B 8 informiert. Auf der Steigung zwischen Hasselbach und Birnbach hatte sich PKW überschlagen. Der junge Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien.


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, 13. Juli, gegen 14.15 Uhr auf der B 256 in Au/Sieg. Ein aus Richtung Rosbach kommender Motorradfahrer musste hinter einem PKW stark abbremsen und stürzte. Der PKW-Fahrer bog in Richtung Bahnhof ab, ohne dies durch den Blinker anzuzeigen.


Rüddel: „Keine fünf Krankenhäuser in Gefahr bringen!“

Bei der aktuellen Planung zum neuen Krankenhaus Altenkirchen/ Hachenburg steht der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag, Erwin Rüddel, derzeit aus Sorge um die Krankenhausversorgung der Region „quer im Stall“.


Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Über das Wochenende hat sich im Hinblick auf die Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen keine Veränderung ergeben. Bis auf eine Ausnahme sind derzeit alle Verbandsgemeinden ohne Corona-Fall.




Aktuelle Artikel aus Region


Hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage wichtig für Effizienz

Kreis Altenkirchen. Sie verbrauchen mehr Brennstoff als nötig. Insbesondere wird nach der Umrüstung auf Brennwerttechnik ...

Abschlussprojekt der Vorschulkinder der Kita Hand in Hand

Alsdorf. Im Rahmen eines Bildungsprogramms der Bundesregierung unter dem Gesichtspunkt eines globalen Lernens und dem Motto ...

Typisierung und Blutspende im Juli wieder möglich

Horhausen. „Wir hatten deshalb einen deutlichen Rückgang bei den Registrierungen zu verzeichnen – trotz der Möglichkeit der ...

Sommerkurs: Tastschreiben am Computer für Einsteiger

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am Montag, dem 3. August, startet daher die Kreisvolkshochschule (KVHS) in Altenkirchen um 9 Uhr ...

BBS Wissen: Medizinische Fachangestellte feiern Abschluss

Wissen. Geprägt waren der letzte Teil der Ausbildung sowie der komplette Prüfungszeitraum durch die Corona-Pandemie. Die ...

Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Hasselbach/Birnbach. Auf der B 8 kam es am Dienstag, 14. Juli, zu einem Verkehrsunfall, bei dem der PKW-Fahrer leicht verletzt ...

Weitere Artikel


„Ehrensache:Betzdorf e.V.“ bei „Siegtal pur“ im Einsatz

Betzdorf. Bereits zum dritten Mal übernahm der Verein „Ehrensache:Betzdorf e.V.“ die Überwachung der Absperrungen zur B 62 ...

Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten und hohem Sachschaden

Steineroth. Am Dienstag, 3. Juli, gegen 15 Uhr befuhr ein 60-jähriger PKW-Fahrer die Landesstraße 281 aus Elben in Richtung ...

Fahrradturnier an der IGS Hamm

Hamm. Mitte Juni fand an zwei aufeinanderfolgenden Tagen ein Fahrradturnier für die gesamte Klassenstufe 5 an der Integrierten ...

Neuer Schützenkönig in Altenkirchen ist Gero Heinemann

Altenkirchen. Traditionell hatte die Schützengesellschaft (SG) am Montag (2. Juli), ab 12 Uhr, zum Frühschoppen und zum Königsschießen ...

Betrug in Altenkirchen: Falsche Beraterinnen prellten Seniorin

Altenkirchen. Eine 89-jährige Frau aus Altenkirchen wurde am Sonntag (1. Juli) Opfer von zwei Trickbetrügerinnen in Altenkirchen. ...

VdK-Gruppe aus Wissen erlebte politisches Berlin

Wissen/Berlin. Eine Gruppe des VdK-Ortsverbands Wissen konnte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel in Berlin ...

Werbung