Werbung

Nachricht vom 03.07.2018    

„Ehrensache:Betzdorf e.V.“ bei „Siegtal pur“ im Einsatz

Der Verein „Ehrensache:Betzdorf e.V.“ hat sich zum wiederholten Mal für den reibungslosen Ablauf von „Siegtal pur“ engagiert und die Überwachung der Absperrungen an der B 62 übernommen. Auf Initiative der Vorsitzenden Ines Eutebach meldeten sich 20 Freiwillige, die bei herrlichem Wetter diesen Ordnungsdienst mit versahen. Leider, so berichtet der Verein, gab es allerdings Beschimpfungen von uneinsichtigen Autofahrern.

Der Verein „Ehrensache:Betzdorf e.V.“ hat sich zum wiederholten Mal für den reibungslosen Ablauf von „Siegtal pur“ engagiert und die Überwachung der Absperrungen an der B 62 übernommen. (Foto: Verein)

Betzdorf. Bereits zum dritten Mal übernahm der Verein „Ehrensache:Betzdorf e.V.“ die Überwachung der Absperrungen zur B 62 während des Events „Siegtal pur“. Auf Initiative der Vorsitzenden Ines Eutebach meldeten sich 20 Freiwillige, die bei herrlichem Wetter diesen Ordnungsdienst mit übernahmen. Ihnen galt schließlich der besondere Dank der Vereinsvorsitzenden. Es sei nicht selbstverständlich, bei der zum Teil glühenden Hitze einen halben oder ganzen Tag ehrenamtlich tätig zu sein.

Viel schwer wiegender seien aber die vielen Beschimpfungen durch uneinsichtige Autofahrer zu werten. Doch selbst diese zuweilen auch brenzligen Situationen hätten die „Ehrensachler“ mit Bravour gemeistert, sagte sie. Lobend erwähnte sie das gute Zusammenwirken mit der Polizei und dem DRK. Kritik gab es allerdings auch, doch wolle sie diese berechtigten Mängel sammeln und in einer Nachlese mit den verantwortlichen Stellen erörtern. Im Großen und Ganzen sei es ein erfolgreicher Ehrenamtseinsatz gewesen, auch wenn es unschöne Situationen gab und es obendrein hier und da einen Sonnenbrand gegegeben habe. (PM)






Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Ehrensache:Betzdorf e.V.“ bei „Siegtal pur“ im Einsatz

1 Kommentar

Mir taten die emsigen Ehrenamt wahrnehmenden Frauen und Männer von diesem Verein leid. Sie standen da in glühender Hitze, blieben aber betont freundlich und wurden dennoch von Querdenkern beleidigt und beschimpft. Dabei müssten doch alle dankbar dafür sein, dass es noch ehrenamtlich tätige Helfer wie die bei Siegtal pur gibt. Mich macht es wütend zu lesen, dass die Freiwilligen in Betzdorf derart angegangen wurden.
Ich sage allen, die bei dieser Aktion in Betzdorf und von Netphen bis Siegburg mitgewirkt haben "Danke schön!"

#1 von Sabine Gründgen
, am 04.07.2018 um 15:28 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Region


DRK baut in Horhausen neue Wohn- und Pflegeeinrichtung

Horhausen. Zum symbolischen Spatenstich hatten die Verantwortlichen des DRK-Landesverbandes zahlreiche Gäste auf die Baustelle ...

Neuer medizinnaher Studiengang an der Uni Siegen gestartet

Siegen. 73 Frauen und 18 Männer sind dabei, etwa ein Drittel kommt aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein. Aber auch aus Bonn, ...

Sprachstudienreise der Kreisvolkshochschule führte nach Malaga

Altenkirchen. In diesem Herbst führte die Sprachreise nach Malaga und zur dortigen Sprachschule Instituto Andalusi. Zielsetzung ...

Michael Hatzius kommt mit seiner Echse nach Altenkirchen

Altenkirchen. Wer führt wen und was hält die Welt im Innersten zusammen? Kann ein Huhn spirituelle Erfahrungen machen? Wie ...

Vandalismus auf dem Schulhof der Grundschule in Horhausen

Horhausen. In der Nacht von Dienstag, 8. November 2019, auf Mittwoch, 09.10.2019, wurde durch Unbekannte eine Holzbank mutwillig ...

Wege ins Licht: Neuer Aquarell-Malkurs in Schönstein

Wissen-Schönstein. Das Thema des neuen Kurses heißt "Wege ins Licht" und gemalt werden kann alles von Allee im magischen ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten und hohem Sachschaden

Steineroth. Am Dienstag, 3. Juli, gegen 15 Uhr befuhr ein 60-jähriger PKW-Fahrer die Landesstraße 281 aus Elben in Richtung ...

Fahrradturnier an der IGS Hamm

Hamm. Mitte Juni fand an zwei aufeinanderfolgenden Tagen ein Fahrradturnier für die gesamte Klassenstufe 5 an der Integrierten ...

ADAC Kart Masters: Tom Kalender holt wichtige Punkte in Oschersleben

Oschersleben/Hamm. Das ADAC Kart Masters machte am vergangenen Wochenende in der Motorsport Arena in Oschersleben Station. ...

Jetzt wird gebaut: Spatenstich für das Flammersfelder Pflegedorf

Flammersfeld. Die Lebenshilfe im Kreis Altenkirchen hatte am Montag (2. Juni) auf die Baustelle Pflegedorf eingeladen. Den ...

Neuer Schützenkönig in Altenkirchen ist Gero Heinemann

Altenkirchen. Traditionell hatte die Schützengesellschaft (SG) am Montag (2. Juli), ab 12 Uhr, zum Frühschoppen und zum Königsschießen ...

Betrug in Altenkirchen: Falsche Beraterinnen prellten Seniorin

Altenkirchen. Eine 89-jährige Frau aus Altenkirchen wurde am Sonntag (1. Juli) Opfer von zwei Trickbetrügerinnen in Altenkirchen. ...

Werbung