Werbung

Nachricht vom 04.07.2018    

Volksbank Daaden finanziert zehn Defibrillatoren für Ortsgemeinden

Die Volksbank Daaden stattet die Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf mit Defibrillatoren aus. Insgesamt zehn automatisierte externe Defibrillatoren (AED) im Gesamtwert von 17.600 Euro werden in Kürze in den einzelnen Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde installiert. Die Ausgabe der AEDs ist mit einer Unterweisung im Umgang mit dem Gerät verbunden. Die Defibrillatoren werden daher bei einer zentralen Informationsveranstaltung übergeben.

Die Volksbank Daaden spendet Defibrillatoren für die Ortsgemeinden in der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf: (von links) Karl-Heinz Keßler, Ortsbürgermeister von Weitefeld, Walter Strunk, Stadtbürgermeister Daaden, Bürgermeister Wolfgang Schneider, Dieter Stricker, Vorstand der Volksbank Daaden, Jörg Fries und Gudrun Uhr als Vertreter der Ortsgemeinden Niederdreisbach und Nisterberg, Achim Reeh, Ortbürgermeister von Mauden, sowie Uwe Erner, Stadtbürgermeister Herdorf. (Foto: Volksbank Daaden)

Daaden. Die Volksbank Daaden stattet die Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf mit Defibrillatoren aus. Zahlreiche Ortsvertreter waren bei der Spendenscheckübergabe anwesend. Die diesjährige Spendenaktion der Volksbank Daaden zielt auf die Versorgung im Notfall in der Verbandsgemeinde ab. Der Anteil von insbesondere älteren Menschen ist hier wie in vielen ländlichen Regionen von Rheinland-Pfalz nicht gerade gering. Deutschlandweit sterben pro Jahr rund 150.000 Menschen an den Folgen von Herzkreislaufstillstand und Herzrhythmusstörungen. Solche Statistiken, eigenes Erleben im Bekanntenkreis sowie eine jüngst in der Volksbank durchgeführte Auffrischungsschulung zum Ersthelfer in Notsituationen, bewegte die Vorstände der Bank, Hans-Joachim Buchen und Dieter Stricker zum Handeln: Insgesamt zehn automatisierte externe Defibrillatoren (AED) im Gesamtwert von 17.600 Euro werden in Kürze in den einzelnen Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde installiert.

Die Ortsbürgermeister der einzelnen Gemeinden freut dies sehr. Mit einem Anschaffungspreis von 1.500 bis 2.000 Euro pro AED sind manche Ortsgemeinden schlicht auf externe Unterstützung angewiesen. Dabei erklärte zum Beispiel Karl-Heinz Keßler, Ortsbürgermeister von Weitefeld, dass es in Verbindung mit dem Neubau der Turn- und Mehrzweckhalle schon gut sei, zu wissen, dass ein solches Gerät für Notfälle jederzeit griffbereit zur Verfügung stehe. Auch Achim Reeh, Ortsbürgermeister von Mauden und Mitinitiator der Idee zur Spendenaktion, freute sich, dass schon bald ein AED zentral im Ort installiert wird.Während der Übergabe des Spendenschecks betonte Vorstandsmitglied Dieter Stricker, dass der Volksbank Daaden als Teil der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf die Menschen hier am Herzen liegen. Seit Jahren werden regelmäßig großzügige Spenden an Schulen, Kindergärten und Vereine vor Ort gewährt und lokale Projekte unterstützt. Mit der aktuellen Spende zeige die Bank, dass die gesundheitliche Versorgung ein Thema ist, das immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Die Ausgabe der AEDs ist mit einer Unterweisung im Umgang mit dem Gerät verbunden. Die Defibrillatoren werden daher bei einer zentralen Informationsveranstaltung übergeben. Um auch interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Teilnahme zu ermöglichen, findet diese voraussichtlich Mitte August im Rathaus in Daaden statt. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Volksbank Daaden finanziert zehn Defibrillatoren für Ortsgemeinden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Region, Artikel vom 05.08.2020

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Der August ist für viele junge Menschen der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Auch Sina Marth aus Eichelhardt hat diesem Moment entgegengefiebert. Ist doch in diesem Jahr vieles anders und unsicherer geworden, als man es gewohnt ist. Doch pünktlich am Montag, 3. August, betrat Sina Marth das Bestattungshaus Heer in Wissen, um ihre Ausbildung zur Bestattungsfachkraft zu beginnen.


Corona-Pandemie: Ein weiterer Fall im Kreis Altenkirchen

Das Kreisgesundheitsamt informiert über einen weiteren Corona-Fall im Kreis Altenkirchen: Ein Mann mit Wohnsitz in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld hat sich infiziert und steht nun unter häuslicher Quarantäne.


Wandertipp: Rund um das INTASAQUA-Artenschutzprogramm bei Helmeroth an der Nister

Bei dieser etwa acht Kilometer langen Rundwanderung zum INTASAQUA-Artenschutzprogramm an der Nister bei Helmeroth erklimmen wir einen Berggipfel, überqueren die ehemalige Grenze vom Königreich Preußen zum Herzogtum Nassau, schauen uns die Renaturierung zum Artenschutzerhalt an der Nister an, wandern vorbei an einem alten Stollen, interessieren uns für die unzähligen Messaufbauten in der Nister und an den Uferbefestigungen, informieren uns an den Tafeln über das INTASAQUA-Projekt und überqueren bei der Helmerother Mühle die längste Seilhängebrücke des Westerwalds.


Region, Artikel vom 04.08.2020

Sommerschule erfolgreich in Betzdorf gestartet

Sommerschule erfolgreich in Betzdorf gestartet

Am Montag, den 3. August 2020 startete in der Martin-Luther-Grundschule in Betzdorf zum ersten Mal die Sommerschule. Da Aufgrund von Corona die Schulen zeitweise geschlossen werden mussten, bleibt den Schülerinnen und Schülern nur die Möglichkeit zum sog. „Homeschooling“, also dem Lernen zu Hause.




Aktuelle Artikel aus Region


„Rad-/Wanderkarte Westerwald“ neu aufgelegt

Montabaur. Im Maßstab 1:50 000 beinhalten beide Karten jeweils beschilderte Radwege der Region (Themenrouten, Radrundwege, ...

Westerwälder Rezepte: Gegrillter Wildschweinrücken

Die Rezeptur für die Kartoffelpfannkuchen oder „manx potato griddle cakes“ haben wir dem „Kelten Kochbuch“ von Ingeborg Scholz ...

Ohne Feierlaune und Geselligkeit keine Stadtfest-Atmosphäre

Kirchen. Das Kirchener Stadtfest zeichnet sich schon seit der Stadtwerdung im Jahre 2004 dafür aus, dass die gesamte Region ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld begrüßt die neuen Auszubildenden

Altenkirchen. Bürgermeister Fred Jüngerich und Büroleiterin Sonja Hackbeil begrüßten die 16 neuen Auszubildenden der Verbandsgemeindeverwaltung ...

Wandertipp: Rund um das INTASAQUA-Artenschutzprogramm bei Helmeroth an der Nister

Helmeroth. Inspiriert durch einen Flyer über das INTASAQUA-Artenschutzprogramm haben wir eine eindrucksvolle Rundwanderung ...

2x2 Tickets zu gewinnen: Klüngelköpp am 9. August im Kloster Marienthal

Seelbach/Marienthal. Der AK-Kurier verlost 2x2 Tickets für das Konzert der „Klüngelköpp“ im Biergarten des Klosters Marienhal.

Wer ...

Weitere Artikel


Kreditvergleich im Internet – worauf kommt es an?

Region. Kredite aus dem Internet haben immer noch ein schlechtes Image. Dies ist allerdings weitgehend unberechtigt, da es ...

Das Sommernachtserlebnis im Tal der Kleinen Nister

Limbach. Seit vielen Jahren ist es ein Höhepunkt im Westerwälder Veranstaltungssommer: Das Limbacher Brückenfest ist für ...

Hammer Grundschule feierte den Geburtstag ihres Namensgebers

Hamm. Das man den Geburtstag seines Namensgebers gebührend feiert, war schon vor Wochen und Monaten in der Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen ...

Limbach: Rad-Wanderung diesmal als Überraschungstour

Limbach. Für kommenden Sonntag, 8. Juli haben sich die Rad-Guides des KuV eine Überraschung ausgedacht. Alles Drängen und ...

Hauptzollamt prüfte Gebäudereiniger

Koblenz/Region. Am vergangenen Montag haben Beamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Koblenz mit den Standorten ...

ADAC Kart Masters: Tom Kalender holt wichtige Punkte in Oschersleben

Oschersleben/Hamm. Das ADAC Kart Masters machte am vergangenen Wochenende in der Motorsport Arena in Oschersleben Station. ...

Werbung