Werbung

Nachricht vom 04.07.2018    

Kindertagespflege: Ein Bildungsort mit besonderem Profil

Ohne das Betreuungsangebot „Kindertagespflege“ kann dem Wunsch von Eltern nach Betreuung und Förderung ihrer Kinder , auf die seit dem 1. August 2013 alle Kinder ab dem ersten Geburtstag einen rechtlich festgeschriebenen Anspruch haben, nicht Rechnung getragen werden. Das machte der vom Kreis Altenkirchen mitveranstaltete Tag der Kindertagespflege in Siegen deutlich.

Siegen/Altenkirchen. Mitte Juni fand zum ersten Mal in Siegen ein „Tag der Kindertagespflege“ statt. Initiator des Tages der Kindertagespflege in Siegen war die Arbeitsgemeinschaft Kinder-tagespflege der Jugendämter der Stadt Siegen so wie der Kreise Siegen-Wittgenstein, Olpe und Altenkirchen. Es hatten sich rund 200 Tagesmütter und -väter angemeldet. Diese nutzten das Format, um sich auszutauschen und neue Entwicklungen in der Kindertagespflege aus erster Hand zu erfahren. Andere Interessierte nutzten den Tag, um sich über die unterschiedlichsten Angebote der Kindertagespflege zu informieren.

Hilke Waßmuth, Diplom-Pädagogin und Fachberaterin für Kindertagespflege aus Neumünster, schilderte in ihrem Fachvortrag die Entwicklung der Kindertagespflege für das bundesweite Kinderbetreuungsangebot und beschrieb das besondere Profil der Kindertagespflege in seiner besonderen Bedeutung für die Betreuung der Kinder unter drei Jahren. Bundesweit werden rund 15,4 Prozent der Kinder in Kindertagesbetreuung im Rahmen von Kindertagespflege be-treut, in NRW sind es sogar 30,9 Prozent.



Diese Zahlen zeigen: Ohne das Betreuungsangebot „Kindertagespflege“ kann dem Wunsch von Eltern nach Betreuung und Förderung ihrer Kinder , auf die seit dem 1. August 2013 alle Kinder ab dem ersten Geburtstag einen rechtlich festgeschriebenen Anspruch haben, nicht Rechnung getragen werden. Grund genug, der Kindertagespflege und insbesondere den Tagesmüttern und -vätern Aufmerksamkeit zu schenken und ihre Arbeit stärker in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken.

Der Tag war eingebunden in einen Aktionszeitraum „Kindertagespflege“, zu dem der Bundes-verband für Kindertagespflege deutschlandweit aufgerufen hatte und wird unterstützt vom Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen der Förderung im Bundesprogramm Kindertagespflege „Weil die Kleinsten große Nähe brauchen“. (PM)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kindertagespflege: Ein Bildungsort mit besonderem Profil

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


Sabine Bätzing-Lichtenthäler lädt auch in diesem Jahr wieder zur "Virtuellen Mittagspause" ein

Region. "In dieser Mittagspause dreht sich alles um die Menschenwürde", so die heimische Abgeordnete, die den Künstler Knoblauch ...

Kreis-Jusos blicken zuversichtlich und gut aufgestellt in die Zukunft

Betzdorf. Komplettiert wird der Vorstand durch sechs Beisitzer. In dieser Funktion wurde Michael Samen (Herdorf) wiedergewählt. ...

Grüne im Kreis Altenkirchen wählen neuen Vorstand

Kreis Altenkirchen. Beide betonten in ihren Reden, dass die vergangene Amtsperiode anspruchsvoll gewesen sei. "Nicht nur ...

Diedenhofen begrüßt neue Förderung für klimafreundlichen Neubau

Neuwied/Altenkirchen. Der heimische Bundestagsabgeordnete Martin Diedenhofen, der im Bauausschuss sitzt, begrüßt diese Entscheidung: ...

Erhöhtes Verkehrsaufkommen in Dauersberg wegen Bauarbeiten?

Steineroth. Aufgrund dieser Bauarbeiten wird mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen im Ortsteil Dauersberg gerechnet. Viele ...

Tanja Machalet begrüßt Pläne zur Modernisierung der Einwanderungspolitik

Westerwaldkreis. "Wir brauchen eine moderne Einwanderungspolitik zur Sicherung des Fachkräftebedarfs unserer heimischen Wirtschaft. ...

Weitere Artikel


IG BAU fordert mehr Kontrolle in der Landwirtschaft

Region. Sommerzeit ist Erntezeit. Dann geht es nicht nur um die Frage der Einhaltung des gesetzlichen Mindestlohnes von derzeit ...

Mörlen bekommt 180.000 Euro für schnelles Internet

Mörlen. „Für Mörlen sind 180.000 Euro Fördermittel zur Breitbandversorgung der Gemeinde reserviert, der entsprechende Bescheid ...

Doppelmord in Wissen: Neuer Gröner-Krimi spielt in der Siegstadt

Wissen. Fernab von den Brennpunkten der Großstädte, Drogenvierteln und täglicher Kriminalität fühlt man sich im beschaulichen ...

Altenkirchener Landfrauen besuchten hessische Gartenschau

Altenkirchen. Die Landfrauen „Frischer Wind e.V.“ Bezirk Altenkirchen hatten zu einer Tagesfahrt zur hessischen Landesgartenschau ...

Hammer Grundschule feierte den Geburtstag ihres Namensgebers

Hamm. Das man den Geburtstag seines Namensgebers gebührend feiert, war schon vor Wochen und Monaten in der Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen ...

Das Sommernachtserlebnis im Tal der Kleinen Nister

Limbach. Seit vielen Jahren ist es ein Höhepunkt im Westerwälder Veranstaltungssommer: Das Limbacher Brückenfest ist für ...

Werbung