Werbung

Nachricht vom 04.07.2018    

Frontalzusammenstoß zwischen Seyen und Seelbach

VIDEO | Am heutigen frühen Abend (4. Juli) kam es gegen 17.30 Uhr zu einem folgenschweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 135. Zwischen Seelbach und Seyen waren zwei Fahrzeuge frontal zusammengestoßen. Beide Fahrer wurden hierbei verletzt, einer davon schwer. Er musste mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Fotos: kkö

Seelbach/Seyen. Am frühen Abend, gegen 17.30 Uhr, wurden die Rettungskräfte und die Polizei Altenkirchen zu einem schweren Verkehrsunfall gerufen. Auf der Kreisstraße zwischen Seelbach und Seyen waren zwei Fahrzeuge zusammengestoßen. Es handelte sich hierbei um einen PKW und einen Klein-LKW. Der Aufprall war so heftig, das Teile der Fahrzeuge über die Fahrbahn verstreut wurden.

Der Fahrer des PKW wurde nur leicht verletzt, der Fahrer des Klein-LKWs zog sich schwere Verletzungen zu, weshalb ein Hubschrauber angefordert wurde. Die Unfallermittlung, die sich schwierig gestaltete, führten Beamte der Polizeiinspektion Altenkirchen durch. Die Verletzten konnten durch den Rettungsdienst befreit und versorgt werden. Der Beifahrer des Klein-LKW blieb, zur Verwunderung aller Einsatzkräfte, unverletzt. Beide Verletzten wurden in Krankenhäuser transportiert, der Fahrer des Klein-LKW mit dem Hubschrauber.

Durch die erheblichen Beschädigungen im Bereich des linken Vorderwagens war die Bergung des Klein-LKW schwierig und Zeitintensiv. Es wurde eine Vollsperrung der Kreisstraße vorgenommen. Dadurch kam es zu leichten Behinderungen. Im Einsatz waren, neben den Beamten der PI Altenkirchen, der Notarzt aus Altenkirchen sowie der Rettungswagen aus Horhausen und der Hubschrauber aus Koblenz. Weiter waren Mitarbeiter der Straßenmeisterei sowie zwei Abschleppfahrzeuge vor Ort. Zur genauen Unfallursache und zur Schadenshöhe liegen noch keine Informationen vor. (kkö)


Video von der Einsatzstelle von RS-Media




Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Stoppelfeld brannte auf mehreren tausend Quadratmetern

Mit dem Alarmstichwort „kleiner Flächenbrand" wurde der Löschzug Steinebach mit einer Gruppe am Freitagabend gegen 19.40 Uhr nach Gebhardshain, Ortsausgang Richtung Schwedengraben alarmiert. Vor Ort stellte sich die Brandstelle in der Tat als klein dar, jedoch wurde in ca. 150 bis 200 Meter Entfernung eine große Rauchentwicklung ausgemacht.


Feuerwehr verhindert größeren Waldbrand in Herdorf

Zu einem Waldbrand kam es am Samstagnachmittag, 8. August, gegen 15 Uhr in einem Waldgebiet in Herdorf. Die Fläche des Brandes wird auf ca. 50 x 50 Meter geschätzt. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte eine weitere Ausdehnung verhindert werden.


Auch Tieren leiden unter Hitze – Kreisveterinäramt kontrolliert

Nicht nur für den menschlichen Organismus sind die aktuell anhaltend heißen Temperaturen anstrengend, auch bei Nutz- und Haustieren kann die Hitze zu Problemen führen. Darauf weist das Kreisveterinäramt Altenkirchen hin. Aufgrund der sehr hohen Temperaturen führt das Kreisveterinäramt vermehrt Tierschutzkontrollen durch.


Neue Filiale des Backhaus Pieroth freut sich auf die Gäste

Nicht nur die dicken Luftballongirlanden in rot und weiß am Gebäude weisen am 7. August auf die Eröffnung des Backhaus Pieroth am HTS-Kreisel in Niederschelderhütte hin, sondern auch der verführerische Duft von frischem Brot der aus dem geöffneten Café dringt.


Region, Artikel vom 08.08.2020

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Zurzeit lassen sich öfter Schlangen im heimischen Garten beobachten. Das ist kein Grund zur Panik sondern zur Freude, denn Schlangen sind ganz besonders scheu. Sie brauchen naturnahe Gärten mit ruhigen Versteckmöglichkeiten und Wasser. Fast immer ist es die ungiftige Ringelnatter, die einem begegnet.




Aktuelle Artikel aus Region


Stoppelfeld brannte auf mehreren tausend Quadratmetern

Gebhardshain. Bei der sofort eingeleiteten Erkundung wurde ein fortgeschrittener Brand eines Stoppelfeldes festgestellt, ...

Feuerwehr verhindert größeren Waldbrand in Herdorf

Herdorf. Jedoch mussten, um die Wasserversorgung sicherzustellen, neben den Feuerwehrleuten aus Herdorf auch Fahrzeuge aus ...

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Dierdorf. Die schwarzgefleckte Ringelnatter (Natrix natrix) mit hellem Bauch und gelben Kopfflecken ist tagaktiv und auch ...

Auch Tieren leiden unter Hitze – Kreisveterinäramt kontrolliert

Altenkirchen. Insbesondere bemängeln die Veterinäre, dass zahlreichen Weidetieren keine ausreichenden Schattenplätze zur ...

„Corona-Disziplin“ auf dem Bau im Kreis Altenkirchen sinkt

Kreis Altenkirchen. Immer häufiger werde wieder „im alten Trott“ gearbeitet – wie vor der Corona-Pandemie. Viele Bauunternehmen ...

Reparatur-Café startet wieder mit neuem Standort in Kausen

Kausen. Seit Oktober 2017 konnte die Projektgruppe „Reparatur-Café“ mit ihrem hoch motivierten Team in über 500 Fällen Bürgern ...

Weitere Artikel


Erneut Unfall am Bahnübergang Michelbach mit HLB

Altenkirchen/Michelbach. Am Nachmittag des 4. Juli ereignete sich erneut ein Unfall an einem unbeschrankten Bahnübergang. ...

Baukran bei Windrad-Demontage umgestürzt

Weitefeld/Friedewald. Bei der Demontage einer etwa elf Tonnen schweren Gondel eines ausgedienten Windrades mit einem Mobilkran ...

Notarkammer gratuliert neuen Fachangestellten

Koblenz/Region. 35 Auszubildende im Bezirk der Notarkammer Koblenz haben ihre Abschlussprüfung zu Notarfachangestellten bestanden. ...

Lücke geschlossen: DRK-MVZ Kirchen erweitert Leistungsspektrum

Kirchen. „MVZ Chirurgie: Derzeit findet keine chirurgische Sprechstunde statt. Bitte wenden Sie sich an das MVZ Chirurgie ...

Aktionstag soll genossenschaftliche Ideale feiern und fördern

Montabaur. Der Vorstand der Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft besuchte aus Anlass des Internationalen Tages ...

Bezirks-JU tagte: Wie geht eigentlich Controlling an Schulen?

Neuwied. Was verbirgt sich hinter dem Themenfeld „Controlling an Schulen“? Um unter anderem auf diese Frage eine Antwort ...

Werbung