Werbung

Nachricht vom 06.07.2018    

Haus Felsenkeller: Neues Bildungsprogramm liegt vor

Das Haus Felsenkeller in Altenkirchen stellt sein neues Bildungsprogramm vor. Selbstverständlich werden wichtige Seminare fortgeführt, wie der Aufbau von Fähigkeiten im Lesen und Schreiben, Fortbildungen für Erzieherinnen und die gesundheitsfördernden Kurse in Tai Chi, Qi Gong, Yoga und Feldenkrais. Darüber hinaus gibt es neue Inhalte zu entdecken.

Altenkirchen. Die (welt-)politischen Ereignisse sind derzeit ziemlich turbulent und vieles macht Angst. Viele Menschen haben den Eindruck, Gefahren lauern überall und Sorgen und Nöte sind überall zu spüren. Und das obwohl die statistischen Zahlen und Fakten häufig ein deutlich positiveres Bild zeichnen. Sinkende Krimininalitätsstatisiken, geringe Arbeitslosigkeit, hoher Wohlstand und Kriege gab es zu früheren Zeiten auch schon deutlich mehr auf der Welt. Wie passt das zusammen? Diese Gedanken sind nicht nur verwirrend, sondern ein guter Grund mit dem eigenen Wissen und Denken nicht stehen zu bleiben und sich den eigenständigen Weg nicht nehmen zu lassen. Aktuelle Themen in Politik und Gesellschaft spielen hierbei eine wichtige, aber nicht die einzige Rolle. Die persönliche Weiterentwicklung, die Öffnung für Neues und auch die Weiterqualifizierung im Beruf wappnen die Menschen gegen die Verunsicherungen unserer Zeit.

An vielen Themen gearbeitet
Diesem Gedanken folgend wurde im Bildungsbüro des Haus Felsenkellers erneut an vielen Themen und Ideen gearbeitet, um allen Interessierten, in Altenkirchen und weit darüber hinaus, spannende Angebote zu liefern. Selbstverständlich werden wichtige Seminare fortgeführt, wie z. B. der Aufbau von Fähigkeiten im Lesen und Schreiben, Fortbildungen für Erzieherinnen und die gesundheitsfördernden Kurse in Tai Chi, Qi Gong, Yoga und Feldenkrais. Darüber hinaus gibt es neue Inhalte zu entdecken. Ein natur- und erlebnispädagogisches Angebot für Kinder („Baumwelten“ am 13. Oktober) ergänzt den Ferienspaß in den Sommerferien um eine Veranstaltung im Herbst. Die Workshops „Interkulturelle Kompetenz“ am 21./22. September und „Kompetenz im Umgang mit Traumatisierten“ am 13./14. Oktober laden ein, den Umgang im Zwischenmenschlichen zu formen. „Focusing“ vom 28. bis 30. September bzw. „Resilienz und Achtsamkeit“ 1./2. Dezember lenken den Blick nach innen und leiten die Teilnehmenden an, sich selbst näher zu kommen.



Starke Kooperationen
Einige Angebote sind nur durch starke Kooperationen möglich. So ist zusammen mit dem Kreismedienzentrum ein Seminar entstanden, das Erzieher und Grundschullehrerinnen in der konstruktiven Nutzung der neuen Medien schult: „Wir sind die Medienprofis von HEUTE“ am 14. und 21. November. Hier werden Grundlagen gelegt, die kommende Generation auf unsere Welt vorzubereiten und darauf, die schnellen Entwicklungen zu meistern. Die langjährige Unterstützung der „LAG anderes lernen“ ermöglicht beispielsweise ein Seminar, in dem man „Mit Stimme, Sprache und Köpersprache überzeugen“ lernt (28./29. August). Hier geht es darum, in der Kommunikation selbstsicher und durchsetzungsstark zu sein – ein wichtiges Mittel, an den eigenen Interessen und Zielen zu arbeiten. Zahlreiche weitere Themen sind im neuen Programm vertreten und werden sicherlich viele Interessenten finden. Besonders der Themenbereich „Politik & Gesellschaft“ bietet aktuelle Informationen und die Möglichkeit, sich mit anderen interessierten und engagierten Menschen zu treffen und zu vernetzen. Die Verteilung der Hefte hat Anfang Juli begonnen.

• Informationen und Anmeldung im Haus Felsenkeller, Telefon: 02681 986412 und Anmeldetelefon: 02681 803598 (rund um die Uhr) oder unter www.haus-felsenkeller.de. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Haus Felsenkeller: Neues Bildungsprogramm liegt vor

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Nicole nörgelt – über das miese Punktespiel in der Zwei-Klassengesellschaft

Tja, jetzt ist sie also da, die neue Bundesverordnung. Und alle, die im letzten Jahr brav waren und sich an alle Einschränkungen gehalten haben, kucken in die Röhre. Finde ich das gut? Lassen Sie mich mal nachrechen.


Corona im AK-Land: 48 neue Infektionen von Freitag bis Sonntag, Inzidenz steigt

Von Freitag bis Sontag verzeichnet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen 48 weitere Neuinfektionen mit dem Corona-Virus: Am Samstag waren es neun, am Sonntag 39. Die Inzidenz steigt damit auf 151,4.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.


Backhaus Hehl und Hachenburger Brauerei erfinden Bierretter-Brötchen

Normalerweise sind eine Bäckerei und eine Brauerei zweierlei Paar Schuhe, doch wenn innovative Köpfe zueinanderfinden, dann kann aus dieser Allianz durchaus etwas nicht Alltägliches entstehen. Wie kam die Idee zum Bierretter-Brötchen zustande? Wir haben nachgefragt.




Aktuelle Artikel aus Region


Streik: Bald Einschränkungen bei Busverkehr im Kreis Altenkirchen

Region. Als Grund gibt die Gewerkschaft die „bestehende Blockadehaltung“ des Arbeitgeberverbandes Verkehrsgewerbe Rheinland-Pfalz ...

Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Kreis Altenkirchen. Derzeit sieht es nicht nach Lockerungen der Corona-Beschränkungen im AK-Land aus: Die Sieben-Tage-Inzidenz, ...

Max Walscheid: Der Radprofi aus dem Westerwald

Dierdorf. Wie viele Kilometer Max Walscheid schon auf zwei Rädern zurückgelegt hat? Diese Frage genau zu beantworten, ist ...

Unterhaltsvorschuss: Der „Familien-Servicepoint“ berät zum Null-Tarif

Altenkirchen. Das Geld sichert wenigstens teilweise das, was die Kinder zum Leben brauchen, egal, ob es ums Essen, um eine ...

Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Wissen. Zukunftsweichen sowohl für den Naturschutz als auch den Tourismus stellte der Haupt- und Finanzausschuss in seiner ...

Digitale Beiträge zur Themenwoche Pflegeausbildung

Siegen/Region. Am Montag, dem 10. Mai startet die Themenwoche mit einem Statement der Bundesfamilienministerin Franziska ...

Weitere Artikel


Druckfrisch: Das Programm der VHS Betzdorf-Gebhardshain

Betzdorf. Druckfrisch ist das neue Programm der Volkshochschule (VHS) Betzdorf-Gebhardshain jetzt zu haben. VHS-Vorsitzender ...

Die Kuriere präsentierten Mark Foggo in Hachenburg

Hachenburg. Das Regenwetter schaffte am Nachmittag eine Punktlandung und schloss die Schleusen rechtzeitig vor Beginn des ...

Feuerwehr-Senioren fuhren an die Mosel

Daaden/Herdorf. Ende Juni kamen 28 Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung der Verbandsgemeinde-Feuerwehr Daaden-Herdorf ...

Geronto-Clowns am DRK-Krankenhaus Kirchen sind jetzt im Einsatz

Kirchen. Ab sofort werden im DRK-Krankenhaus Kirchen Geronto-Clown-Einsätze durchgeführt. Nach einer Auftaktveranstaltung, ...

„i-Dötzchen“ brauchen Hilfe: Bereits jetzt den Schulweg üben

Rheinland-Pfalz Der Wechsel von der Kita zur Schule bedeutet für Kinder einen wichtigen Schritt in die Selbstständigkeit. ...

Nachwuchsförderung: Spende für Bollnbacher Musikverein

Herdorf. Die Sparkasse Westerwald-Sieg unterstützt den Bollnbacher Musikverein e.V. in Herdorf mit einer Spende in Höhe von ...

Werbung