Werbung

Kultur |


Nachricht vom 22.10.2009    

Fünf Bands bringen das Kaplan-Dasbach-Haus zum Beben

Gleich fünf Bands werden im Rahmen des "Youth Only"-Projekts am 7. November im Kaplan-Dasbach-Haus in Horhausen die Halle zum Beben bringen, darunter die Girl Band "The black sheep".

Horhausen. Mit dem dritten Konzerttermin im Jahr 2009 beendet das "Youth Only Project" sein mittlerweile neuntes erfolgreiches Jahr. Verantwortlich für die Planung und den Ablauf ist eine Mannschaft von 15 engagierten Jugendlichen, die von der katholischen Kirchengemeinde und der Jarola Musik- und Tanzschule unterstützt wird. Um den "Headbangern" aus der Region ordentlich einzuheizen wurde diesmal folgendes Programm auf die Beine gestellt:
Die 2005 gegründete All-Girl-Band "The black sheep" aus Köln veröffentlichten Anfang des Jahres ihr Debütalbum "Not part of the deal", eine durchweg gelobte Alternative-Rock-Scheibe. Sie traten als Vorband unter anderem im Programm von Silbermond auf und vertonten darüber hinaus sogar mit zwei Songs den deutschen Kinofilm "Lauf um dein Leben". Bei den vier jungen Mädels stehen definitiv alle Zeichen auf Erfolg und so ist es eine Ehre, dass die "schwarzen Schafe" während ihrer Tournee einen Zwischenstop in Horhausen einlegen.
Die erst ein Jahr alte Metalcore-Band "Facht in Enraged Minds" aus dem Bonner Raum plant ihr Debütalbum derzeit für 2010. Die fünf Jungs mit einem Durchschnittsalter von gerade mal 17 Jahren konnten das Publikum schon bei zahlreichen Auftritten mit ihrer Live-Vorstellung überzeugen.
Bereits mehrfach bei "Youth Only" aufgetreten und somit ein Heimspiel haben die Mitglieder von "Reasons for Eternity". Die seit Sommer dieses Jahres wieder durch einen zweiten Mann an der Gitarre komplettierte Metalcore-Band gibt sich nach einer monatelangen Auftrittpause endlich wieder die Ehre und wird unter anderem mit Songs ihrer 2008 veröffentlichten EP "Prepare to Charge" aufwarten.
Ebenfalls aufgrund personeller Umstrukturierung eine längere Pause einlegen mussten die Powerpop-Rocker von "Read my Lips". Die teilweise aus der Koblenzer Band "Orange Lane" rekrutierte Band um Sängerin Sue plant für Anfang nächsten Jahres ihr erstes Demo und gibt nach einigen überregionalen Gigs nun wieder nahe der Heimat ihr Stelldichein.
Das "Line Up" komplettiert die aus dem westlichen Niedersachsen kommende vierköpfige Melodic-Deathcore Band "Hate Embraced". Die seit über zwei Jahren aktiven Jungs können n ihrer kurzen Bandgeschichte auf viele erfolgreich gespielte Live-Shows, unter anderem auch auf in der Szene etablierten Festivals zurückblicken. Die Jungs arbeiten gerade am Nachfolger der im letzten Jahr erschienenen CD "Escalated", die sie für die Youth natürlich mit im Gepäck haben.
Wer all das nicht verpassen will, sollte am 7.November ab 19.30 Uhr im Kaplan-Dasbach-Haus aufschlagen und für fünf Bands der Extraklasse nicht mehr als 5 Euro Eintritt zahlen.
xxx
Foto: Rockten schon als Vorband von Silbermond, jetzt spielen sie bei Youth Only: "The black sheep".



Kommentare zu: Fünf Bands bringen das Kaplan-Dasbach-Haus zum Beben

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei weitere Corona-Tote im Kreis Altenkirchen – 157 Mutationen bestätigt

Wie die Kreisverwaltung am Dienstag, 2. März, mitteilt, gibt es zwei weitere Todesfälle im Kreis Altenkirchen im Zuge der Corona-Pandemie: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 87-jährige Frau verstorben, in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ein 85-jähriger Mann.


AstraZeneca: Auch im Kreis lehnen Menschen den Impfstoff ab

Die einen akzeptieren ihn, die anderen wiederum nicht: Der Corona-Impfstoff des schwedisch-britischen Herstellers AstraZeneca sorgt für viele Diskussionen und Ablehnung seit der Einstufung der Ständigen Impfkommission (Stiko), ihn in Deutschland nur unter 65-Jährigen zu spritzen. Das Ergebnis: Zahlreiche Dosen bleiben auf Halde liegen, weil (noch) starr an der Prioritätenliste der Stiko festgehalten wird.


Zu hohe Inzidenz im Kreis: Schulen schließen, Ausgangssperre und Maskenpflicht in Fußgängerzonen

Es kam, wie es kommen musste: Die hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte, die im Kreis Altenkirchen in den zurückliegenden Tagen errechnet wurden, bedingen zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Unter anderem wird der Präsenzunterricht an Grundschulen und Förderschulen eingestellt, gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr des folgenden Tages. Der aktuelle Wert beträgt 114,7.


So reagieren die Leser auf die neuen Corona-Maßnahmen im Kreis Altenkirchen

Wegen der hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte im AK-Land haben der Kreis Altenkirchen und das Land zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus beschlossen. So wird der Präsenzunterricht zum Teil eingestellt, eine Ausgangssperre und erweiterte Maskenpflicht werden eingeführt. Die Reaktionen darauf fallen unterschiedlich aus.


Betzdorf: Corona-Sünder in Fußgängerzone und Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Kein Mindestabstand, keine Mund-Nasen-Bedeckung – am Montag, den 1. März, traf die Polizei eine Menschenansammlung in der Fußgängerzone an, die gegen die Corona-Verordnung verstieß. Und, wie die Polizei außerdem berichtet, hatte sich am Wochenende in der Wilhelmstraße ein Unfall ereignet, bei dem der Verursacher definitiv mehr als ein Bier getrunken hatte.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Buchtipp: „Highlander-Kochbuch“ von Fiona Bondzio

Dierdorf/Braunschweig. Einfach und preiswert waren die Speisen der Highlander im Gebiet der gälischen Chieftains in einer ...

Betzdorf: Neu gestaltete Verteilerkästen versprühen jugendliche Frische

Betzdorf. „Schon während des Sprühens kamen einige Jugendliche und Kids vorbei und haben gesagt, wie cool sie die Bilder ...

Buchtipp: „Der Rede wert“ von Peter Krawietz

Dierdorf/Oppenheim. „Eine gute Rede ist wie ein schöner Spazierweg: Sie holt ihre Zuhörer ab, da wo sie sind, um möglichst ...

Land startet Online-Plattform für Kulturschaffende: Jetzt für Stipendienprogramm bewerben

Kreis Altenkirchen. Das Kulturschaufenster wurde als Teil des rheinland-pfälzischen Stipendienprogramms für Künstlerinnen ...

Herkersdorf-Offhausen: Karnevals-Glück trotz Corona

Herkersdorf-Offhausen. Kein Karneval in Herkersdorf-Offhausen? Nicht mit den Närrinnen und Narren des Herkersdorfer Carnevals ...

Buchtipp: „RabenFlug und WolfSGeheul" von Barbara Krippendorf

Dierdorf/Karlsruhe. Sie dankt im Nachwort ihrer eigenen Eingebung, die vielen über Jahre mit der Hand geschriebenen Zettel ...

Weitere Artikel


Wieder große St. Martinsfeier in Horhausen

Horhausen/Güllesheim. Am Freitag, 13. November, wird in Horhausen/Güllesheim wieder St. Martin gefeiert. Die Feier beginnt ...

Neuesten Opel-Astra im Autohaus Ortmann präsentiert

Wissen. Auf dem Weg von Düsseldorf nach Frankfurt kam der neue Opel Astra am Mittwoch nach Wissen ins Autohaus Ortmann. Da ...

Marlene Piaf - wild und zärtlich

Altenkirchen. Das Kultur-/Jugendkulturbüro Haus Felsenkeller präsentiert in Kooperation mit der Stadt Altenkirchen am Freitag, ...

Hammer SPD fuhr mit dem "Vulkan Express"

Hamm. Der diesjährige Tagesausflug des SPD-Ortsvereines Hamm führte in die Eifel. In Brohl am Rhein wartete der 'Vulkan-Express' ...

Kinder waren "der Natur auf der Spur"

Elkhausen. Vom 19. bis 21. Oktober veranstaltete der BUND der Ortsgruppe Betzdorf/Kirchen in Kooperation mit dem Kreisjugendamt ...

450.000 Euro für Ausbau der K 188 in Kausen

Kausen/Mainz. Verkehrsminister Hendrik Hering hat dem Landkreis Altenkirchen für den Ausbau der K 118 in der Ortsdurchfahrt ...

Werbung