Werbung

Region |


Nachricht vom 22.10.2009    

Bewerbungstraining setzt auf Erfolg

Am letzten Tag des diesjährigen Bewerbungstrainings der Westerwald Bank und der Verbandsgemeinde Wissen kamen 15 Jugendliche aus den unterschiedlichsten Schulen. Das eintägige Seminar soll die jungen Leute fit für die anstehende Bewerbung machen. Theorie und Praxis stand auf dem Lehrplan des Tagesseminars, zu dem Bürgermeister Michael Wagener die Jugendlichen willkommen hieß.

Wissen. Einen Ferientag opferten junge Schüler und nahmen an dem Bewerbertraining der Verbandsgemeinde Wissen in Kooperation mit der Westerwald Bank teil. Im dritten Jahr läuft die Veranstaltung, so nahmen in Wissen rund 100 Jugendliche an dem Tageseminar teil. Bürgermeister Michael Wagener begrüßte am Donnerstag die Jugendlichen, es war der letzte Tag des diesjährigen Veranstaltungsreigen. „Es kommt schnell, dass sie Bewerbungen schreiben müssen und der erste Eindruck ist der Wichtigste“, sagte Wagener zu den Jugendlichen der Jahrgänge 94 und 95. „Lassen sie sich fit machen, nutzen sie die Chance, die sie bekommen“, so sein Appell. Mit Blick auf die Zukunft führte Wagener aus, das man in allen Bereichen gut ausgebildete Nachwuchskräfte brauche.
Für die Westerwald Bank war Beate Volgger und Robert Reifenrath vor Ort, Trainerin Angelika Theis von Theis Kommunikation stellte das Programm vor. Es gibt beim Bewerbertraining die Theorie, aber auch die praktischen Übungen, wie das richtige Auftreten beim Bewerbungsgespräch. Der erste Eindruck zählt, daran gibt es auch bei den Personalchefs keinen Zweifel. Eine mit Fehlern oder Flecken behaftete Bewerbungsmappe hat keinen Erfolg. Ebenso wenig erfolgreich wird ein Bewerbungsgespräch verlaufen, wenn die Kandidaten die Grundregeln eines Gespräches und der Höflichkeit nicht kennen.
Zahlreiche wichtige Tipps und Regeln lernten die Jugendlichen, und Material für die richtige Bewerbungsmappe bekamen die Teilnehmer am Ende ihres Seminars. Von der Verwaltung hatte Fachbereichsleiter Bernd Obelode die Organisation übernommen und für die Pausen und ein Mittagessen war bestens gesorgt. Im Verbreitungsgebiet der Westerwald Bank nahmen rund 300 Jugendliche seit der Einführung an den Bewerbungsseminaren teil. (hw)
xxx
Angelika Theis (rechts, stehend) unterrichtet seit rund drei Jahren junge Schulabgänger in Sachen Bewerbung in Kooperation mit der Westerwald Bank und hier mit der VG Wissen. Fotos: Helga Wienand


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Bewerbungstraining setzt auf Erfolg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


7-Tage-Inzidenz im Kreis steigt auf 93,9 – Virus-Mutation in Kita

Die aktuellen Fallzahlen zum Coronavirus im Kreis Altenkirchen mit Stand von Donnerstagnachmittag, 25. Februar: Das Infektionsgeschehen im Kreis bleibt diffus. Erneut steigt die Zahl der Gesamtinfektionen innerhalb eines Tages zweistellig, und zwar um 25 auf nunmehr 2479.


Neben Frisörbesuchen gibt es weitere Lockerungen zum 1. März

Der Ministerrat hat Eckpunkte für die Fortschreibung der Corona-Bekämpfungsverordnung ab dem 1. März beschlossen. Es sind vorsichtige Lockerungen geplant.


Verstöße gegen die Corona-Verordnung in Wissen

Im Rahmen der Streife überprüften Beamte der Polizeiinspektion Betzdorf am Mittwoch, 24. Februar, gegen 23 Uhr das Parkdeck des Bahnhofs Wissen. Hierbei konnte eine größere Personengruppe festgestellt werden.


Offener Brief des Betriebsrates im Krankenhaus Altenkirchen zur Impfverteilung

Der Betriebsrat des DRK-Krankenhauses Altenkirchen möchte mit einem an die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler adressierten Hilferuf auf die aus ihrer Sicht nicht nachvollziehbare Impfverteilpraxis aufmerksam machen. Der Brief im Wortlaut.


Flüchtiger Quad-Fahrer will Polizisten überfahren in Daaden

Das war knapp. Bei einem Fluchtversuch wollte ein Quad-Fahrer in Daaden einen Polizisten überfahren. Der Beamte konnte zwar noch ausweichen, wurde aber vom Fahrzeug am Bein angestoßen. Die Festnahme konnte schließlich doch noch vorgenommen werden - und förderte Überraschendes zutage.




Aktuelle Artikel aus Region


Verlängerung Besucherstopp DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg

Altenkirchen/Hachenburg. Ausnahmen können nur in besonderen Fällen (schwerstkranke oder sterbende Patienten/innen, dementiell ...

Niederländisch lernen bequem und sicher von zu Hause aus

Altenkirchen. „Obwohl es viele Ähnlichkeiten zwischen dem Niederländischen und dem Deutschen gibt, was das Lernen sehr erleichtert, ...

ACE fordert Bekenntnis zu mehr Verkehrssicherheit und besserer Mobilität

Kreisgebiet. Der ACE fordert vom zukünftigen rheinland-pfälzischen Landtag:

Den Ausbau sowie die spürbare Aufwertung ...

Übergabe gespendeter Masken an die Tafel Altenkirchen

Altenkirchen. Eine besondere Idee hatte der SPD-Ortsverein Hamm/Sieg, der dem Landtagskandidaten Matthias Gibhardt 1000 FFP2 ...

City-Manager: Altenkirchen möchte Posten möglichst schnell besetzen

Altenkirchen. Wissen hat schon einen, und Altenkirchen will auch einen: Ein City-Manager soll helfen, vor sich hin darbende ...

Offener Brief des Betriebsrates im Krankenhaus Altenkirchen zur Impfverteilung

Sehr geehrte Frau Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler,

wir, als Beschäftigte im Gesundheitssystem, verfolgen mit ...

Weitere Artikel


Zwei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß

Bonefeld/Kreis Neuwied. Am Donnerstag, 22. Oktober, gegen 16 Uhr kam es auf der B 256 bei Bonefeld zu einem Frontalzusammenstoß ...

Landrat Lieber: "Integration ist keine einfache Aufgabe"

Altenkirchen. Betül Ince war ganz schön aufgeregt. 33 Jahre lebt sie jetzt im Kreis Altenkirchen, wurde hier geboren und ...

Herbstbasar in Hamm war ein Erfolg

Hamm. Kürzlich fand im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Hamm der Herbstbasar des evangelischen Kindergartens statt. Eine große ...

Unfallübung verlangte Teilnehmern einiges ab

Hamm. In einer Nebenstraße im Industriegebiet "Auf dem Rottland" übte die Freiwillige Feuerwehr Hamm in Zusammenarbeit ...

Ingo Appelt in der Altenkirchener Stadthalle

Altenkirchen. Auf Einladung des Kultur-/Jugendkulturbüros Haus Felsenkeller gastiert am Donnerstag, 29. Oktober, ab 20 Uhr ...

Marlene Piaf - wild und zärtlich

Altenkirchen. Das Kultur-/Jugendkulturbüro Haus Felsenkeller präsentiert in Kooperation mit der Stadt Altenkirchen am Freitag, ...

Werbung