Werbung

Region |


Nachricht vom 22.10.2009    

Zwei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß

Schwerer Unfall am Donnerstag Nachmittag, 22. Oktober, auf der B 256 bei Bonefeld. Ein Klein-Lkw geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen. Beide Fahrer wurden schwer verletzt. Drei weitere Personen in dem Pkw trugen leichte Verletzungen davon.

Bonefeld/Kreis Neuwied. Am Donnerstag, 22. Oktober, gegen 16 Uhr kam es auf der B 256 bei Bonefeld zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Fiat-Lkw mit Ladepritsche (3,5 t) und einem VW Golf Variant. Dabei wurden die Fahrer beider Fahrzeuge schwer - und die drei Insassen im VW Golf leichtverletzt. Der 58-jährige Fahrer des Lkw war von Rengsdorf kommend in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten und mit dem entgegenkommenden Pkw einer Familie aus den Niederlanden frontal kollidiert. Warum der Lkw-Fahrer auf die Gegenfahrbahn kam, ist bislang nicht geklärt. Mit Rippenfrakturen wurde er ins Elisabeth-Krankenhaus Neuwied eingeliefert. Die vierköpfige Familie aus Almeloe in den Niederlanden befand sich auf einer Urlaubsreise. Der 44-jährige Vater und Fahrer des Golf erlitt schwere Verletzungen. Seine 43-ährige Ehefrau und die beiden Kinder im Alter von 13 und 11 Jahren erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden ebenfalls ins Elisabeth-Krankenhaus Neuwied gebracht. Der VW Golf fing nach der Kollision Feuer und musste von der Feuerwehr Rengsdorf abgelöscht werden. Die beiden Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden, Der Gesamtschaden wird auf 18.000 Euro geschätzt. An der Unfallstelle liefen Betriebsstoffe aus, was zum Einsatz der Feuerwehren Oberraden und Straßenhaus führte. Das DRK war mit vier Rettungswagen im Einsatz. Die B 256 war bis 17.40 Uhr war einseitig in Fahrtrichtung Rengsdorf gesperrt. Der Verkehr aus Richtung Straßenhaus musste in Richtung Kurtscheid abgeleitet werden. Foto: Polizei



Kommentare zu: Zwei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind

Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind: Die Polizeiinspektion Betzdorf meldet für Freitag, 16. April, gleich mehrere Zwischenfälle.


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und Daniel Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Corona im AK-Land: 38 Neuinfektionen, Inzidenz steigt weiter

Am Freitagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen 38 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 785 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Birken-Honigsessen: Aus dem Bio-Hof wird Demeter-Hof Schützenkamp

Von ehemals konventioneller Landwirtschaft zum Bio-Hof und jetzt noch weiter: Auf dem Hof Schützenkamp in Birken-Honigsessen stellt Sebastian Müller mit seiner Familie nun auf das international höchste Ökosiegel „Demeter“ um. Der Hof Schützenkamp wird schon in dritter Generation von der Familie Müller bewirtschaftet.


Artikel vom 17.04.2021

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Die Wegwerfmentalität unserer Gesellschaft bedroht Wildtiere, denn Milliarden Kunststoffmasken und -handschuhe gelangen pandemiebedingt in die Umwelt. Die Folgen wurden nun erstmals untersucht.




Aktuelle Artikel aus Region


Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Region. Bereits im Frühjahr 2020 warnten die ersten Naturforscher vor einer drohenden Umweltkatastrophe. Der Grund: Aus Gründen ...

Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind

Betzdorf / Daaden. Schon am Morgen war in Betzdorf ein verkratzter PKW auf einem Firmengelände in der Hermann-Goetze-Straße ...

Energietipp: Wärmespeicherung wichtiger als Dämmung?

Kreis Altenkirchen. Wie schnell sich ein Speicher entlädt, hängt von der Speichermasse, der Oberfläche, der Dämmung und den ...

Netzwerk „LGBT*IQ“ im Kreis Altenkirchen lädt zum Fachdiskurs

Region. Das neu gegründete Netzwerk „LGBT*IQ“ des Landkreises Altenkirchen sowie die Kooperationspartner die ev. Landjugendakademie, ...

Westerwaldwetter ist am kommenden Wochenende durchwachsen

Region. Das unangenehme Kälte-Gefühl hat uns bislang im Monat April nicht getäuscht. Der launische Monat kam außerordentlich ...

Birken-Honigsessen: Aus dem Bio-Hof wird Demeter-Hof Schützenkamp

Birken-Honigsessen/Schützenkamp. Bereits seit 1924 besteht Demeter e.V. als ältester Bio-Anbauverband Deutschlands. Demeter ...

Weitere Artikel


Landrat Lieber: "Integration ist keine einfache Aufgabe"

Altenkirchen. Betül Ince war ganz schön aufgeregt. 33 Jahre lebt sie jetzt im Kreis Altenkirchen, wurde hier geboren und ...

Herbstbasar in Hamm war ein Erfolg

Hamm. Kürzlich fand im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Hamm der Herbstbasar des evangelischen Kindergartens statt. Eine große ...

Doppelkonzert im Kulturwerk Wissen

Wissen. Ein besonderes Konzert findet am Freitag, 6. November, ab 20 Uhr im Kulturwerk Wissen statt. Das Konzert "Heroes ...

Bewerbungstraining setzt auf Erfolg

Wissen. Einen Ferientag opferten junge Schüler und nahmen an dem Bewerbertraining der Verbandsgemeinde Wissen in Kooperation ...

Unfallübung verlangte Teilnehmern einiges ab

Hamm. In einer Nebenstraße im Industriegebiet "Auf dem Rottland" übte die Freiwillige Feuerwehr Hamm in Zusammenarbeit ...

Ingo Appelt in der Altenkirchener Stadthalle

Altenkirchen. Auf Einladung des Kultur-/Jugendkulturbüros Haus Felsenkeller gastiert am Donnerstag, 29. Oktober, ab 20 Uhr ...

Werbung