Werbung

Nachricht vom 10.07.2018 - 11:42 Uhr    

Rekord-Plus von 5,7 Prozent: Mehr Kies für 1.080 Bauarbeiter im Kreis Altenkirchen

Rückwirkend zum Mai steigen die Löhne um 5,7 Prozent: Für die rund 1.080 Bauarbeiter aus dem Landkreis Altenkirchen gibt es deutlich mehr Geld. Ein gelernter Maurer oder Straßenbauer kommt nun auf einen Stundenlohn von 20,63 Euro – am Monatsende sind das 194 Euro mehr als bisher. Darauf hat die IG BAU Koblenz-Bad Kreuznach hingewiesen. Das Lohn-Plus ist das Ergebnis der letzten Tarifrunde zwischen IG BAU und Arbeitgebern. Die Verhandlungen standen mehrfach kurz vor dem Scheitern und die Branche vor einem Streik. Am Ende entschied eine Schlichtung. Danach gibt es für Bauarbeiter neben dem Lohn-Plus auch drei Einmalzahlungen von insgesamt 1.100 Euro.

Alle Hände voll zu tun haben Bauarbeiter nicht nur im Sommer: Die Bauwirtschaft brummt.
Jetzt bekommen Maurer und Co. ein kräftiges Lohn-Plus. (Foto: IG BAU)

Kreisgebiet. Extra-Schippe Kies auf dem Bau: Für die rund 1.080 Bauarbeiter aus dem Landkreis Altenkirchen gibt es deutlich mehr Geld. Rückwirkend zum Mai steigen die Löhne um 5,7 Prozent. Ein gelernter Maurer oder Straßenbauer kommt nun auf einen Stundenlohn von 20,63 Euro – am Monatsende sind das 194 Euro mehr als bisher. Darauf hat die IG BAU Koblenz-Bad Kreuznach hingewiesen. Die Gewerkschaft rät: „Bauarbeiter sollten bei der Juni-Abrechnung, die bis Mitte Juli im Briefkasten ist, genau hinschauen: Spätestens jetzt muss das Lohn-Plus draufstehen. Und wer für den Mai noch keine Erhöhung bekommen hat, der erhält im Juli ein doppeltes Plus – nämlich für den Mai und den Juni“, so Walter Schneider. Der IG BAU-Bezirksvorsitzende spricht von einem „riesigen Schritt“ für Tausende Beschäftigte in der Region: „Die Bauwirtschaft erlebt einen Boom. Die Auftragsbücher sind voll – viele Firmen kommen mit dem Bauen kaum hinterher. Jetzt erhalten auch die einen fairen Anteil, die täglich auf dem Gerüst die Knochen hinhalten.“

Das Lohn-Plus ist das Ergebnis der letzten Tarifrunde zwischen IG BAU und Arbeitgebern. Die Verhandlungen standen mehrfach kurz vor dem Scheitern und die Branche vor einem Streik. Am Ende entschied eine Schlichtung. Danach gibt es für Bauarbeiter neben dem Lohn-Plus auch drei Einmalzahlungen von insgesamt 1.100 Euro. Bis zum Jahr 2020 wird schrittweise ein bundesweites 13. Monatseinkommen eingeführt. Azubis bekommen in jedem Ausbildungsjahr 65 Euro mehr pro Monat. Außerdem haben sie Anspruch auf einen Fahrkosten-Zuschuss von 60 Euro für den Weg zur Berufsschule, wenn sie in eine Landes- oder Bundesklasse gehen. „Für Schulabgänger im Kreis Altenkirchen wird eine Ausbildung auf dem Bau damit viel attraktiver“, sagt Gewerkschafter Schneider. Die IG BAU Koblenz-Bad Kreuznach appelliert an alle Bau-Beschäftigten, sich über die Neuerungen genau zu informieren. „Der Tarifvertrag läuft bis Frühjahr 2020 – da kann einem viel Geld durch die Lappen gehen“, so Schneider. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Rekord-Plus von 5,7 Prozent: Mehr Kies für 1.080 Bauarbeiter im Kreis Altenkirchen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Krankschreibungen: Kreis lag über dem Durchschnitt

Kreisgebiet. Grippe zum Winterende, Rückenbeschwerden, Unfall am Arbeitsplatz: Im Landkreis Altenkirchen waren Beschäftigte ...

Garantierter Messe-Erfolg in wenigen Schritten

Verhaltensregeln für den Messe-Auftritt

Besonders wichtig ist auch Ihr Verhalten auf der Messe. Neben einem ansprechenden ...

Rheinland-pfälzisches Gastgewerbe im Jahr 2018 mit Umsatzplus

Bad Ems/Region. Das rheinland-pfälzische Gastgewerbe setzte im Jahr 2018 mehr um als im Vorjahr. Nach vorläufigen Berechnungen ...

Checkliste zur erfolgreichen Inhouse-Schulung

Mitarbeiterzufriedenheit nicht unterschätzen

Arbeitgeber, die der Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter keinerlei Bedeutung ...

Kreisvolkshochschule bietet neue Computer-Kurse an

Altenkirchen. Die Kreisvolkshochschule Altenkirchen kündigt aktuell neue Kurse rund um die Arbeit im Büro an. Es gibt den ...

Neue Beratung für Kreativschaffende

Mainz. Mit dem Angebot einer neuen Orientierungsberatung kommt das Wirtschaftsministerium einem Wunsch nach, der aus der ...

Weitere Artikel


Solarstrom vom Dach: Energiequelle für die eigene Heizung?

Altenkirchen/Betzdorf. Es ist seit Jahren ein Trendthema in der Energieberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz: ...

Glimpflich ausgegangen: Unfälle in Wissen und Katzwinkel

Wissen. Die Wissener Polizei meldet zwei Unfälle vom gestrigen Montag (9. Juli):

• Bei einem Unfall in Katzwinkel übersah ...

Betzdorfer CDU besuchte Heidelberg

Betzdorf/Heidelberg. Der diesjährige Tagesausflug der CDU Betzdorf führte in die altehrwürdige Universitätsstadt Heidelberg. ...

Ausbildung abgeschlossen: Jetzt geht es weiter

Hachenburg. Den ersten Abschnitt im Berufsleben haben sie geschafft: Fünf junge Frauen und Männer haben bei der Westerwald ...

Kirchener Wirtschaftsförderung rückt näher an die Betriebe

Kirchen. Er ist viel unterwegs in diesen Wochen, der neue Kirchener Wirtschaftsförderer Tim Kraft. Eine Vielzahl von Themen ...

Bürgerfest: Altenkirchen feiert seine Stadtsanierung

Altenkirchen. Die Stadt Altenkirchen feiert 25 Jahre Stadtsanierung. Am Wochenende des 4. und 5. August gibt es dazu ein ...

Werbung