Werbung

Region |


Nachricht vom 25.10.2009    

Hochstimmung im Neiterser "Hofbräuhaus"

In Neitersen steht ein Hofbräuhaus - so schien es zumindest am Samstagabend. Die Wiedbachtaler Sportfreunde und Getränke Müller hatten die Wiedhalle kurzerhand umfunktioniert und trafen damit den Nerv eines begeisterten Publikums.

Neitersen. Ein Traum in Blau/Weiß - so lässt sich die Stimmung in der Wiedhalle von Neitersen wohl am besten beschreiben. 700 Gäste im Wies´n-Outfit tanzten beim Oktoberfest auf den Tischen und Stühlen und verwandelten die Sporthalle schnell in eine Wiesnhalle. Eine Stimmung, die einem sprichwörtlich die Schuhe auszog oder einem den Boden unter den Füßen entzog. Garant für das Stimmungshoch im Westerwald war "die beste bayerische Band ohne Schuhe". "Barfuß" servierte Stimmungsmusik am laufenden Band, während die Mädels im Dirndl traditionell das kühle Blonde servierten. "Ein Abend, wo nicht nur das kühle Blonde lecker aussieht", konnte man den Bayernfans allerorts entlocken. Bis in den frühen Morgenstunden zeigte das Stimmungsbarometer weit nach oben und das blau/weiße Wappen "Oktoberfest Neitersen" der Wiedbachtaler Sportfreunde wurde zur Leitkultur am Samstagabend. Das bayerische Konzept fruchtet scheinbar nicht nur an der Isar, sondern auch an der Wied und die Veranstalter Sportfreunde Wiedbachtal und Getränke Müller aus Oberwambach konnten sich freuen: Die Halle war schon seit Wochen bis auf den letzten Platz ausverkauft. (ga)
xxx
Stimmungslieder am laufenden Band. Fotos: Gerd Asmussen


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Hochstimmung im Neiterser "Hofbräuhaus"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter – 28 Neuinfektionen am 21. April

Am Mittwochnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Dienstag 28 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 620 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Amtsgericht Altenkirchen verhandelte sexuellen Missbrauch von Jugendlichen

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hatte Anklage gegen einen heute 46 Jahre alten Mann aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld erhoben. Der Vorwurf: sexueller Missbrauch von Jugendlichen sowie des Verbreitens von pornographischen Schriften in sieben Fällen an Jugendliche.


Güterverkehr startet am 3. Mai wieder auf der Holzbachtalbahnstrecke

Alles neu macht der Mai?! In diesem Fall nicht ganz, aber immerhin schon mehr als ein bisschen. Mit Beginn des Wonnemonats wird ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Holzbachtalbahnstrecke aufgeschlagen, nachdem in den vergangenen Monaten der Schienenstrang schon an vielen Ecken und Enden saniert worden ist.


Corona: Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter Richtung 100

Mit Stand von Donnerstagnachmittag (22. April) gibt es im Vergleich zum Vortag 25 laborbestätigte Neuinfektionen mit dem Corona-Virus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4156 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3493 Menschen.


Wissen: Hundehalter-Begegnung mit Gesichtsschlägen und Unfallverursacher ohne Verantwortung

Diese Begegnung zweier Hundehalter in Mittelhof eskalierte offenbar schnell. Am Ende wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Während die Beteiligten dieses Aufeinandertreffens bekannt sind, sucht die Polizei nach einem Fahrer, der beim Vorbeifahren einen anderen Pkw beschädigte.




Aktuelle Artikel aus Region


Zoos und Tierparks im Westerwald: Unsere Tipps aus der Region

Besonders zur Zeit, wo wir alle unsere Kontakte auf ein Minimum reduziert haben, ist das Spazierengehen die Freizeitbeschäftigung ...

Corona: Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter Richtung 100

Region. Aktuell sind 569 Personen im Kreis Altenkirchen positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt ...

Wissen: Hundehalter-Begegnung mit Gesichtsschlägen und Unfallverursacher ohne Verantwortung

Mittelhof/Wissen. Einer 45-Jährigen wurde am Dienstag, den 20. April, mehrfach ins Gesicht geschlagen im Mittelhofer Katzenthal. ...

„Elterndigital“ startet am Betzdorfer Gymnasium

Betzdorf/Altenkirchen. Eine der größten Herausforderungen der Corona-Pandemie für Familien war und ist der Fernunterricht. ...

„Gefühle sind kleine Männchen hinter den Augen“

Alsdorf. Die Kinder sollten ihre eigenen Gefühle besser kennenlernen und einen positiven Umgang mit diesen pflegen, da diese ...

Kreis-Förderung: Betreuungsvereine erhalten 164.000 Euro

Altenkirchen. Die Mittel sind als Zuschuss zu den Personal- und Sachkosten einer hauptamtlichen Fachkraft in den Betreuungsvereinen ...

Weitere Artikel


"Reformation - die Nacht der Entscheidung"

Betzdorf. Zum diesjährigen Reformationstag am Samstag, 31. Oktober, findet um 19:30 Uhr in der evangelischen Kreuzkirche ...

Neues Mitglied im Schulleitungsteam der IGS

Hamm. Als neue Koordinatorin der Jahrgangsstufen 9/10 hat Andrea Brambach-Becker kurz vor den Herbstferien ihren Dienst an ...

Werke von Helmtrud Nyström im Alten Zollhaus

Wissen. Die Tage draußen sind kürzer geworden, man kann sich Zeit nehmen für die Begegnung mit der Kunst. So bietet die Wissener ...

Firmbewerber engagiert im Klimaschutz

Mudersbach/Betzdorf. 174 Baumsetzlinge können von dem Geld, das die Firmbewerber der Pfarrei Brachbach/Mudersbach bei einer ...

Leistungsschau und Markt lockten nach Horhausen

Horhausen. Die zweite Horhausener Leistungsschau und der Oktobermarkt am Wochenende führten viele tausend Besucher in den ...

Tag der offenen Tür an der BBS Wissen

Wissen. Die Berufsbildende Schule (BBS) Wissen veranstaltet in diesem Jahr aus Anlass des 40-jährigen Bestehens der Schule ...

Werbung