Werbung

Region |


Nachricht vom 26.10.2009    

Neuer DRK-Einsatzleitwagen bestand "Feuertaufe"

Beim Großbrand in Herdorf waren DRK-Bereitschaften aus Daaden, Elkenroth, Herdorf, Katzwinkel, Niederfischbach und Wehbach mit 17 Fahrezugen und 53 Personen im einsatz. Bewährt hat sich der neue Einsatzleitwagen, der erst in diesem Jahr angeschafft wurde.

Herdorf. Der Großbrand der Fabrikhallen in Herdorf, eine der größten Brandeinsätze der letzten Jahrzehnte im Landkreis Altenkirchen, machte die Mobilisierung zahlreicher Einsatzkräfte erforderlich. Mehrere Feuerwehren aus dem Landkreis Altenkirchen und dem benachbarten Siegerland waren zur Brandbekämpfung mit Spezialfahrzeugen wie Drehleitern und Großtanklöschfahrzeugen angerückt.
Um einen Brand solchen Ausmaßes effektiv zu bekämpfen ist eine exakte taktische Einsatzplanung notwendig. Der Einsatz von fast 300 Feuerwehrleuten und den Helfern des Technischen Hilfswerkes muss präzise von den verantwortlichen Führungskräften in der Technischen Einsatzleitung geplant werden. Aber ein Einsatz in dieser gewaltigen Größenordnung bringt noch viele weitere Herausforderungen mit sich. Für die Einsatzkräfte bestand eine besondere Gefahr, zum einen durch den Brand selbst, aber auch durch Rauchgas, die Einsturzgefahr der Hallen und das unwegsame Fabrikgelände in der nächtlichen Dunkelheit. Eine optimale medizinische Versorgung vor Ort ist hier absolut wichtig. Einsatzkräfte, die unter solchen erschwerten Bedingungen und bei Temperaturen um den Gefrierpunkt die ganze Nacht im Einsatz sind, brauchen zwischendurch auch mal eine Möglichkeit sich aufzuwärmen, mal ein Heißgetränk zu trinken oder eine warme Mahlzeit zu sich zu nehmen. Mit zunehmender Einsatzdauer tauchen auch logistische Probleme auf: Wie kommt man mitten in der Nacht an Kraftstoff zum Betreiben der Pumpen und Stromaggregate, wo besorgt man Campinggas zum Betreiben von Zeltheizungen?
Hier sind die Spezialisten der Schnelleinsatzgruppen des DRK-Kreisverbandes Altenkirchen gefragt! Bereits frühzeitig wurden die Schnelleinsatzgruppen für den Sanitätsdienst, den Betreuungs- und Verpflegungsdienst sowie den Technischen Dienst alarmiert.
Gemeinsam mit dem Organisatorischen Leiter und dem Leitenden Notarzt koordinierte die Führungsgruppe des Roten Kreuzes den Einsatz aus dem neu eingerichteten Einsatzleitwagen. Dieses Fahrzeug verfügt über verschiedene Funkgeräte, Mobiltelefone, Notebook mit Internetanschluss sowie weitere technische und organisatorische Raffinessen, die in so einem Fall gebraucht werden. Das Fahrzeug wurde erst in diesem Jahr mit Zuschüssen des Landkreises Altenkirchen und des Landes Rheinland-Pfalz beschafft. Es bestand seine „Feuertaufe“ beim Einsatz in Herdorf mit Bravour.
Vorsorglich wurde durch die DRK-Helfer in einem beheizten Zelt eine Unfallhilfsstelle aufgebaut und betrieben, um notfalls eine größere Anzahl Verletzter vor Ort versorgen zu können. Insgesamt wurden zwei Feuerwehrleute behandelt und ins Krankenhaus gefahren.
Permanent pendelten DRK-Fahrzeuge zwischen dem Feuerwehrhaus und der Einsatzstelle hin und her, um die Wehrleute mit Essen und Trinken zu versorgen. Die ganze Nacht über wurden an die 300 Liter Kaffee und Tee zubereitet. Außerdem gab es Erbseneintopf mit Würstchen, belegte Brötchen, Obst und Schokoriegel. Die Schnelleinsatzgruppe Verpflegung bevorratet für Notfälle nicht nur größere Mengen an haltbaren Lebensmitteln, sondern hat auch gute Kontakte zu heimischen Supermärkten und Bäckereien um nachts um halb drei „mal eben auf die Schnelle“ 500 Brötchen zu bestellen.
Die DRK-Gruppe Technik und Sicherheit baute ebenfalls ein Zelt mit Gasheizung auf, um den Atemschutzgeräteträgern eine Möglichkeit zum Aufwärmen zu bieten. Auch der Nachschub an Gas, Benzin und Diesel zur Einsatzstelle wurde durch das DRK mitorganisiert.
Insgesamt waren 53 Helferinnen und Helfer der DRK-Bereitschaften Daaden, Elkenroth, Herdorf, Katzwinkel, Niederfischbach und Wehbach mit 17 Fahrzeugen (Rettungswagen, Mannschaftswagen, Gerätewagen und Einsatzleitwagen) im Einsatz. Die Verantwortlichen aller beteiligten Hilfsorganisationen waren der einhelligen Meinung, dass sich die gute Zusammenarbeit untereinander auch bei diesem Einsatz wieder bestens bewährt hat.



Kommentare zu: Neuer DRK-Einsatzleitwagen bestand "Feuertaufe"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Am Montagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Sonntag 32 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4093 Infektionen nachgewiesen. Mit dem Tod eines 80-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf steigt die Zahl der mit oder an Corona Verstorbenen auf 93.


Corona im AK-Land: 14 neue Infektionen am Wochenende – Inzidenz bei 139,7

Am Sonntagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Freitag 14 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4061 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3174 Menschen.


Polizei Wissen meldet mehrere Unfälle

Ein Zusammenstoß, ein Motorradunfall und eine Trunkenheitsfahrt: Die Polizei Wissen meldet mehrere Vorfälle auf Straßen am vergangenen Wochenende. Dabei zog sich ein Motorradfahrer schwere Verletzungen zu.


Corona: DRK richtet weiteres Testzentrum in Nauroth ein

Der DRK-Ortsverein Gebhardshain wird ab nächster Woche ein weiteres Testzentrum zur Covid-19-Vorsorge einrichten. Beginn der Testungen im großen Saal des Bürgerhauses Nauroth (Schulweg 13) ist dort ab Montag, 26. April, um 18 Uhr.




Aktuelle Artikel aus Region


Ab Mittwoch, 21. April: Corona-Schnelltestzentrum in Stadthalle Betzdorf

Betzdorf. Ab Mittwoch, den 21. April, kann sich jeder in der Betzdorfer Stadthalle kostenlos auf eine Corona-Infektion schnell-testen ...

Stegskopf-Nutzung: Kreisausschuss meldet vor möglicher Mediation weiteren Beratungsbedarf an

Kreis Altenkirchen. Die Geschichte des Truppenübungsplatzes Daaden (Stegskopf) reicht bis zur erstmaligen Erwähnung im Jahr ...

Neu am Start: Der Raiffeisentriathlon

Hamm (Sieg). Das Spektakel wird sich rund um das Waldschwimmbad Thalhausermühle abspielen. Organisiert wird die Veranstaltung ...

Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: 19. April, 15.30 Uhr):

Als ...

Fahrrad-Diebstähle in Altenkirchen und Wallmenroth

Altenkirchen/Wallmenroth. Zwischen 7.20 und 12.50 Uhr wurde am Montag, den 19. April, ein Fahrrad am Schulzentrum in Altenkirchen ...

Corona: DRK richtet weiteres Testzentrum in Nauroth ein

Nauroth. Angewendet wird ein PoC-Schnelltest mittels Nasen-Rachen-Abstrich. Das Testergebnis liegt nach 15 bis 20 Minuten ...

Weitere Artikel


Zwei Tote in Mörsbacher Wohnung gefunden

Mörsbach. Einen 59 Jahre alten Mann und dessen 41 Jahre alte Ehefrau fanden Beamte der PI Hachenburg am Montagmorgen, 26. ...

TuS Honigsessen feierte Abschlussparty

Wissen. Mit einer fetzigen Party im Kulturwerk in Wissen feierte der TuS Honigsessen den Abschluss der Jubiläumsjahres. 100 ...

Ein Benefizkonzert der Superlative in Hamm

Hamm/Forst. Gesang und Musik bereichern nicht nur das Leben, sondern tragen auch dazu bei, soziale Belange in den Vordergrund ...

Werke von Helmtrud Nyström im Alten Zollhaus

Wissen. Die Tage draußen sind kürzer geworden, man kann sich Zeit nehmen für die Begegnung mit der Kunst. So bietet die Wissener ...

Neues Mitglied im Schulleitungsteam der IGS

Hamm. Als neue Koordinatorin der Jahrgangsstufen 9/10 hat Andrea Brambach-Becker kurz vor den Herbstferien ihren Dienst an ...

"Reformation - die Nacht der Entscheidung"

Betzdorf. Zum diesjährigen Reformationstag am Samstag, 31. Oktober, findet um 19:30 Uhr in der evangelischen Kreuzkirche ...

Werbung