Werbung

Nachricht vom 16.07.2018    

Jugendliche (er)leben deutsch-französische Freundschaft

Die deutsch-französische Jugendbegegnung in der Evangelischen Landjugendakademie Altenkirchen war ein Erfolg und soll wiederholt werden. Die Jugendlichen zwischen 12 und 15 Jahren erlebten interessante Tage, die sowohl die Unterschiede als auch die Gemeinsamkeiten der Lebenswelten im Mittelpunkt hatten.

Foto: LJA

Altenkirchen. „Je ne parle pas français (Ich spreche kein Französisch),/Aber bitte red weiter“ - der Liedtext von Namika war nicht nur der Einstieg in eine erlebnisreiche Woche, sondern wurde auch zum Motto der deutsch-französischen Jugendbegegnung in der Evangelischen Landjugendakademie in Altenkirchen.

Am Montag, 8. Juli empfingen 13 Jugendliche aus Betzdorf, Wallmerod und anderen Orten Deutschlands am Altenkirchener Bahnhof 12 Gäste aus der Bretagne. Nur eine Stunde zuvor hatten sich die Deutschen untereinander kennengelernt und spontan einen Tanz zu dem Charthit einstudiert. Die Bereitschaft, auf den anderen zuzugehen und anfängliche Scheu zu überwinden, prägte nicht nur die Begrüßung am Bahnhof, sondern zog sich wie ein roter Faden durch die darauffolgenden vier Tage. Mit Englisch, ein paar Brocken Französisch bzw. Deutsch, Zeichensprache und der ein oder anderen Hilfe durch die Teamer lernten sich die Jugendlichen zwischen 12 und 15 Jahren immer besser kennen. Intensiv arbeiteten sie zu verschiedenen Aspekten ihrer Lebenswelt und genossen ein buntes Programm, das durch Fördergelder des Deutsch-Französischen Jugendwerks ermöglicht wurde: Am Dienstag wurden zu „Land und Ich“ die Natur erforscht und Insektenhotels gebaut und am Mittwoch zu „Europa und Ich“ Kurzfilme gedreht. Der letzte Tag war dem Thema „Stadt und Ich“ gewidmet und führte die Teilnehmer nach Köln.

Am Freitag, 13. Juli hieß es dann Abschied nehmen. Doch dank Whatsapp und Instagram wird der Kontakt zwischen den Teilnehmenden in vielen Fällen bestehen bleiben. Und wer weiß, vielleicht ist der ein oder andere ja im nächsten Jahr wieder mit dabei, wenn es heißt „Frankreich und Deutschland – gemeinsam für Europa“. Auch wenn der Termin dafür noch nicht feststeht, können interessierte Jugendliche schon jetzt dafür sorgen, dass sie die Ausschreibung nicht verpassen. Eine E-Mail an jaskot@lja.de genügt.
Am 27. September findet in der LJA zudem eine Nachmittagsveranstaltung zum Thema „Es lebe Europa“ statt. „Wir erproben Fremdsprachen und lernen Europa besser kennen. In Rollenspielen üben wir, uns in ungewohnten Situationen richtig zu verhalten. Wir geben Tipps, wo und wie du Auslandserfahrungen sammeln kannst“, heißt es in der Pressemitteilung. Auch hierfür nimmt Sonja Jaskot Anmeldungen ab sofort entgegen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Jugendliche (er)leben deutsch-französische Freundschaft

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Sechs neue Corona-Fälle im Kreis, 48 Personen bereits geheilt

Auch am Donnerstag, 9. April, ist ein Anstieg von Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen zu verzeichnen. Insgesamt sind nun 82 Personen betroffen. 48 von ihnen gelten nach Auskunft der Kreisverwaltung bereits als geheilt.


B8: Fahrer knallt gegen Baum und wird schwer verletzt

Am Mittwoch, 8. April kam es gegen 17.30 Uhr auf der B 8 wieder zu einem schweren Verkehrsunfall. Der 32-jährige Fahrer eines PKW aus dem Kreis Altenkirchen befuhr die Bundesstraße in Richtung Kircheib. In der Gemarkung Mendt kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.


Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim von Coronavirus betroffen

Im Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim St. Vinzenzhaus gibt es aktuell drei nachgewiesene Covid-19-Fälle: Zunächst wurden am Dienstag, 7. April, zwei Mitarbeiter des Hauses positiv getestet, mittlerweile liegt auch ein positiver Test eines Bewohners vor, der im Krankenhaus Kirchen behandelt wird. Darüber informiert die Kreisverwaltung aktuell.


So geht es den Wissener Blumenläden in der Corona-Krise

Für die Blumenläden und Gärtnereien ist normalerweise zurzeit Hochsaison, doch in diesem Frühjahr ist alles ein bisschen anders, denn die Geschäfte bleiben geschlossen. Die Gärtnerei Leonards und Schäfers – Florales mit Blatt und Blüte berichten über die aktuelle Situation.


Region, Artikel vom 09.04.2020

Covid-19: Welche Schutzmasken sind nun sinnvoll?

Covid-19: Welche Schutzmasken sind nun sinnvoll?

In der momentanen Corona-Krise liegt der Fokus derzeit darauf, die Ausbreitung von Covid-19 einzudämmen. Viele fragen sich deswegen: Wie schütze ich mich am besten vor einer Infektion? Welche Schutzmaßnahmen sind wirklich sinnvoll und was hat es mit den unterschiedlichen Gesichtsmasken auf sich?




Aktuelle Artikel aus Region


Sechs neue Corona-Fälle im Kreis, 48 Personen bereits geheilt

Altenkirchen. Der Landkreis Altenkirchen verzeichnet mit Datum vom Donnerstag, 9. April, 11 Uhr, im Vergleich zum Vortag ...

Kindergeld gibt es auch noch nach dem Abitur

Neuwied. Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit klärt auf: Eine Meldung bei der Arbeitsagentur ist nur in Einzelfällen ...

So geht es den Wissener Blumenläden in der Corona-Krise

Wissen. An Ostern dürfen frische Blumen eigentlich nicht fehlen, doch dieser Tage muss der Blumenkauf unter erschwerten Bedingungen ...

Naturpfad Weltende gesperrt

Kroppach. Gerade bei den frühlingshaften Temperaturen der letzten Tage kam es auf dem Naturpfad Weltende vermehrt zu Massenwanderungen ...

Covid-19: Welche Schutzmasken sind nun sinnvoll?

Region. Eine Atemschutzmaske stellt per se keine Garantie für den Träger dar, vor einer Infektion mit Corona geschützt zu ...

Reduzierter ÖPNV: Westerwaldbus GmbH fährt im Ferien-Fahrplan

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Westerwaldbus GmbH fährt auf den Strecken ihrer Linienbündel Daaden-Gebhardshain und Betzdorf-Kirchen ...

Weitere Artikel


Projekt zum friedlichen Zusammenleben stellt sich vor

Altenkirchen/Kirchen. „Starke Nachbar_innen“ - ein Projekt zum friedlichen Zusammenleben stellt sich vor. Bereits seit ihrer ...

Flott geführte Wanderung zum Barbaraturm

Limbach. Der mit rund 3,5 Kilometer kürzere Hinweg verläuft dabei komplett über den Druidensteig. Das sollte aber genug Anlauf ...

Donnerstags Shuttleservice für "live treff Hellertal"

Neunkirchen/Herdorf. Am kommenden Donnerstag, 19. Juli, steigt die dritte Auflage des "live-treff Hellertal", diesmal in ...

Bambini-Feuerwehr Kirchen erlebte aufregenden Tag

Kirchen. Einen Tagesausflug ins Explorado Kindermuseum Duisburg unternahm kürzlich die erst neu gegründete Bambini Feuerwehr ...

Radrennen für Kinder bei der Betzdorfer City Night

Betzdorf. Am 10. August findet in der Betzdorfer Innenstadt dass überregional bekannte Radrenn-Event „Sparkassen City Night“ ...

Schwerer Diebstahl aus Firma in Mudersbach

Mudersbach. Im Zeitraum 14. Juli, 22 Uhr bis 16. Juli, 6.30 Uhr drangen unbekannte Täter in die Halle einer Firma in Mudersbach, ...

Werbung