Werbung

Nachricht vom 17.07.2018    

Elternschule im DRK Krankenhaus Kirchen in neuem Glanz

Dank der Unterstützung durch den Förderverein für Kinder im DRK Krankenhaus Kirchen e.V. finden Kurse für Eltern und Kinder nach ausgedehnten Umbauarbeiten jetzt in modernen, hellen Räumen statt. Eine Renovierung die sich wirklich lohnte, da waren sich alle bei der Übergabe der neuen Räume einig.

Von links: Petra Mittag, Dr. Bernd Mittag, Petra Unger (Leitende Hebamme), Joachim Krekel (Kaufmännischer Direktor) und Rechstanwalt Georg Becker. Foto: DRK Krankenhaus

Kirchen. Die Elternschule am DRK Krankenhaus Kirchen existiert nun schon seit 2006. Zeit für eine Renovierung der Räume. Durch die Unterstützung des Fördervereins am Krankenhaus Kirchen konnten die Räume komplett umstrukturiert werden: Der Kursraum ist nun großzügiger und heller und ein wohnlicher Pausenraum ermöglicht Gespräche und Austausch unter den Frauen und Paaren.

„Man sollte kaum glauben, dass sich hinter der Fassade dieses Gebäudes so schöne Räume verbergen“, so der 1. Vorsitzende des Fördervereins, Rechtsanwalt Georg Becker (Kirchen/Mudersbach). Auch die stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins, Petra Mittag (Kirchen) ist sich mit ihrem Mann, Dr. med. Bernd Mittag, Chefarzt der Geburtshilflich- Gynäkologischen Abteilung am DRK Krankenhaus Kirchen, einig: „Die Renovierung hat sich wirklich gelohnt.“

Die Fotografin Britta Krämer (Freudenberg), wird die Wände noch mit Beispielen ihrer Fotokunst aus dem Bereich Schwangerschaft, Kinder und Familie bestücken. Der Malerbetrieb Peter Ortel (Katzwinkel) trug mit der Spende eines neuen Laminatbodens zum Gelingen der Renovierung bei. Weitere Unterstützung fand das Projekt durch Fernseh Peter (Kirchen), der einen Bildschirm stiftete. Damit können Kursinhalte auch visuell besser vermittelt werden.

Die Hebammen des Kreißsaals freuen sich darauf, die Frauen, Paare und Kinder zu folgenden Kursen in den neuen Räumen begrüßen zu können. In den Geburtsvorbereitungskursen können Eltern sich durch Atem- und Entspannungsübungen und Informationsübermittlung auf die Geburt vorbereiten. Säuglingspflegekurse bereiten werdende Eltern auf die gemeinsame Zeit mit dem Kind vor. Tipps und Tricks von der Erstausstattung über Pflege bis zum Handling werden vermittelt. Wellness- und Babymassage vermittelt dem Säugling Sicherheit und Wohlbefinden. Die in dem Kurs vermittelte Massage festigt die Beziehung zwischen Eltern und Kind. In dem Geschwisterkurs für werdende große Schwestern und Brüder ab vier Jahren werden die Kinder auf die Ankunft des Geschwisterchens vorbereitet. Nach der Geburt ist es wichtig, Beckenboden und Bauchmuskeln wieder zu kräftigen und Verspannungen zu lösen. Im Rückbildungskurs bekommen Frauen Anleitung, wie sie ihren Körper dabei sinnvoll unterstützen können. Information und Anmeldung unter (0 27 41) 68 2- 24 12.

Ein neues Kursangebot „Music with Kate auf Englisch“, gibt es ab September in der Elternschule. Den Kindern wird in Begleitung von einem Elternteil Musik und Englisch spielerisch beigebracht. Die Kinder werden singen, tanzen, lesen und kleine Musikinstrumente spielen. Englischkenntnisse sind nicht erforderlich, auf Wusch kann der Kurs auch auf Deutsch stattfinden. Information und Anmeldung unter 0179 – 6936918.

Kinderärzte vermitteln in dem Kurs Unfallprävention und 1. Hilfe für Säuglinge und Kleinkinder Hilfestellungen, wie Unfälle vermieden werden können und was im Falle eines Falles zu tun ist. Information und Anmeldung unter (0 27 41) 68 2- 24 64.

Jeden ersten und jeden dritten Montag im Monat um 19h finden im Kreißsaal des DRK Krankenhauses Führungen statt. Treffpunkt ist die Eingangshalle. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Infos zu der Abteilung finden Sie auf der Homepage www-drk-kh-kirchen.de (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Elternschule im DRK Krankenhaus Kirchen in neuem Glanz

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


Zwölf neue Corona-Fälle am Dienstag – Inzidenz bei 82,3

Zwölf neue laborbestätigte Infektionen gibt es mit Stand von Dienstagnachmittag, 1. Dezember, im Kreis Altenkirchen. Die Gesamtzahl aller seit März positiv Getesteten klettert damit auf 1162.


Feuer in Altenbrendebach: Wohnhaus wird Opfer der Flammen

In der Ortsmitte von Altenbrendebach ist es in der Nacht zu Dienstag, 1. Dezember, zu einem Brand einer Scheune gekommen. Das Feuer hat auf das unmittelbar angrenzende Wohnhaus, ein Fachwerkhaus, übergegriffen. Beide Gebäude standen in Vollbrand. Nach ersten Angaben der Feuerwehr ist das Wohnhaus nicht mehr zu retten.


Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Zunächst ist noch schwacher Hochdruckeinfluss mit teils feuchter und kalter Luft im Westerwald wetterbestimmend. In der Nacht zum Dienstag (1. Dezember) erfasst ein Tiefausläufer von Nordwesten her unsere Region und bringt vorübergehend winterliche Bedingungen.


Hachenburger Brauerei macht Furore mit Adventsaktion

Die Westerwald-Brauerei in Hachenburg hat sich dieses Jahr zur Adventszeit eine ganz besonders flotte Marketingidee ausgedacht und sorgt damit seither für Aufsehen. Jeden Abend zur Dämmerzeit fährt Vertriebsmitarbeiter (Niko-) Klaus Strüder in seinem aufwändig und eigens dafür umgebauten „Aromahopfen-Taxi“ los, um in Westerwälder Kellern bei Überraschungsbesuchen nach Hachenburger Bier zu suchen. Was er an Kästen vorfindet, verdoppelt er dabei.




Aktuelle Artikel aus Region


Feuer in Niederfischbach: 45 Einsatzkräfte vor Ort

Niederfischbach. In den frühen Morgenstunden am Dienstag, den 1. Dezember, wurde die Feuerwehr Niederfischbach zu einem Kaminbrand ...

Alt-VG Betzdorf: Eine zerstörte Heckscheibe, einmal Fahrerflucht und zwei kollidierende Senioren-Autos

Scheuerfeld. In der Nacht zum Montag, den 30. November, wurde im Ortsbereich von Scheuerfeld ein abgestellter Pkw Seat beschädigt. ...

Zwölf neue Corona-Fälle am Dienstag – Inzidenz bei 82,3

Aktuell sind 132 Menschen positiv getestet, 1014 geheilt. 16 Menschen starben im Zuge der Pandemie. Die Sieben-Tage-Inzidenz ...

Weihnachtsbaumschmücken in Wissen wird verschoben

Wissen. Die Kinder verschiedener Kindertagesstätten dekorieren Jahr für Jahr die Weihnachtsbäume im Wissener Regiobahnhof ...

Bücherei Altenkirchen: Kinder hatten „Blind Date“ mit dem Buch

Altenkirchen. Die verpackten Bücher wurden gern mitgenommen und die interessierten Kinder ließen sich anregen durch die kleinen ...

Energietipp: Alte Mauern mit jungem Energieverbrauch

Kreis Altenkirchen. Mit der finanziellen Belastung tut sich leichter, wer diese Art der Geldanlage als Investition in die ...

Weitere Artikel


61 Sonderzüge für die Nacht der „Kölner Lichter“

Region/Köln. Zum 18. Mal lädt die Domstadt am Samstag, dem 21. Juli, zu den „Kölner Lichtern“ ein. Fast eine Million Zuschauer ...

Darf eine Solaranlage aufs Asbestdach?

Region. Wer über die Installation einer Photovoltaik- oder Solaranlage nachdenkt, sollte sich zunächst vergewissern, ob der ...

WW-Lit: Jürgen Neffe liest in Montabaur

Montabaur. Die Moderation der Lesung mit Autor Jürgen Neffe übernehmen Martin W. Ramb und Holger Zaborowski, die musikalische ...

Bürgermeister Fred Jüngerich besucht Kloster Hassel in Pracht

Pracht. „Das Kloster Hassel ist ein Ort der Ruhe und der Besinnung“, so Bürgermeister Fred Jüngerich über das 19 Hektar große ...

Gütesiegel „Gute Weiterbildung“ für Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg

Altenkirchen. Am Dienstag, 17. Juli, hatten der kaufmännische Direktor, Jürgen Ecker und der ärztliche Direktor, Dr. Peter ...

Kleine Piloten erobern die Lüfte über ihrer Heimat

Betzdorf/Kirchen. Zu den beiden Flugterminen kamen jeweils 16 bzw. 18 Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 15 Jahren aus ...

Werbung