Werbung

Region |


Nachricht vom 28.10.2009    

Gut vorbereitet die berufliche Zukunft angehen

Zum zweiten Male veranstalteten Westerwald Bank und Verbandesgemeinde Flammersfeld ein Bewerbertraining. Das Motto der Veranstaltung lautete: "Der erste Eindruck zählt".

Flammersfeld. "Der erste Eindruck zählt" war das Motto des Bewerbertrainings, das die Westerwaldbank gemeinsam mit der Verbandsgemeinde Flammersfeld veranstaltete. Dies war das zweite Mal in diesem Jahr, dass die Gelegenheit geboten wurde, sich auf die Bewerbung um einen der begehrten Ausbildungsplätze vorzubereiten.
Die Teilnehmer trafen sich im Sitzungssaal der Verbandsgemeinde, um von und mit Bewerbungscoach Ulrike Blümke alles rund um die Bewerbung zu lernen. Eine gut vorbereitete Bewerbung ist nun mal die Eintrittskarte für ein Vorstellungsgespräch. "Der erste Eindruck zählt" gilt sowohl für die schriftliche Bewerbung als "Eintrittskarte" für eine Einladung zum persönlichen Gespräch beziehungsweise zum Einstellungstest als auch für das Vorstellungsgespräch selbst. Bei der großen Anzahl Bewerbungen bleibt den Verantwortlichen wenig Zeit für die Beurteilung. Und wer erkennbar gut vorbereitet ist, hat deshalb automatisch Vorteile. In Eigeninitiative hatten sich 12 Jugendliche entschieden, einen Ferientag für das Bewerbertraining einzusetzen. Das Engagement zeigte sich auch während der gemeinsamen Erarbeitung des gesamten Themenkomplexes rund um die Bewerbung, vom Entwurf des Anschreibens, dem Lebenslauf bis zur Zusammenstellung einer ansprechenden Bewerbungsmappe und der Zustellung der Bewerbung. Den ganzen Nachmittag hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, das Vorstellungsgespräch zu üben. Das war nicht immer einfach, da die übrigen Anwesenden das Auftreten und die Selbstdarstellung bewerten sollten. Die Jugendlichen bekamen so einen guten Einblick in die reale Situation des Vorstellungsgesprächs und können jetzt gut vorbereitet den nächsten Schritt für Ihre Zukunft in Angriff nehmen.
xxx 
Foto: Bewerbungscoach Ulrike Blümke sowie Frau Meffert und Frau Schneider von der Westerwaldbank zusammen mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Bewerbertrainings.



Kommentare zu: Gut vorbereitet die berufliche Zukunft angehen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter – 28 Neuinfektionen am 21. April

Am Mittwochnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Dienstag 28 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 620 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Amtsgericht Altenkirchen verhandelte sexuellen Missbrauch von Jugendlichen

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hatte Anklage gegen einen heute 46 Jahre alten Mann aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld erhoben. Der Vorwurf: sexueller Missbrauch von Jugendlichen sowie des Verbreitens von pornographischen Schriften in sieben Fällen an Jugendliche.


Güterverkehr startet am 3. Mai wieder auf der Holzbachtalbahnstrecke

Alles neu macht der Mai?! In diesem Fall nicht ganz, aber immerhin schon mehr als ein bisschen. Mit Beginn des Wonnemonats wird ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Holzbachtalbahnstrecke aufgeschlagen, nachdem in den vergangenen Monaten der Schienenstrang schon an vielen Ecken und Enden saniert worden ist.


Neue Jesus-Figur für Kreuz auf Molzberg: Welche gute Seele war am Werk?

Pater Hubert und Bruno Wittershagen bedauerten in einem zufälligen Gespräch den fehlenden Korpus am Wegekreuz auf dem Molzberg in Betzdorf. Seit einigen Tagen ziert nun tatsächlich eine hölzerne Jesus-Figur das Kreuz. Jetzt fragen sich die beiden: Wer war verantwortlich für diese gute Tat?


Wissen: Hundehalter-Begegnung mit Gesichtsschlägen und Unfallverursacher ohne Verantwortung

Diese Begegnung zweier Hundehalter in Mittelhof eskalierte offenbar schnell. Am Ende wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Während die Beteiligten dieses Aufeinandertreffens bekannt sind, sucht die Polizei nach einem Fahrer, der beim Vorbeifahren einen anderen Pkw beschädigte.




Aktuelle Artikel aus Region


Corona: Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter Richtung 100

Region. Aktuell sind 569 Personen im Kreis Altenkirchen positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt ...

Wissen: Hundehalter-Begegnung mit Gesichtsschlägen und Unfallverursacher ohne Verantwortung

Mittelhof/Wissen. Einer 45-Jährigen wurde am Dienstag, den 20. April, mehrfach ins Gesicht geschlagen im Mittelhofer Katzenthal. ...

„Elterndigital“ startet am Betzdorfer Gymnasium

Betzdorf/Altenkirchen. Eine der größten Herausforderungen der Corona-Pandemie für Familien war und ist der Fernunterricht. ...

„Gefühle sind kleine Männchen hinter den Augen“

Alsdorf. Die Kinder sollten ihre eigenen Gefühle besser kennenlernen und einen positiven Umgang mit diesen pflegen, da diese ...

Kreis-Förderung: Betreuungsvereine erhalten 164.000 Euro

Altenkirchen. Die Mittel sind als Zuschuss zu den Personal- und Sachkosten einer hauptamtlichen Fachkraft in den Betreuungsvereinen ...

Amtsgericht Altenkirchen verhandelte sexuellen Missbrauch von Jugendlichen

Altenkirchen. Die Sitzung wurde geleitet vom Vorsitzenden Richter Volker Kindler, die Staatsanwaltschaft Koblenz war durch ...

Weitere Artikel


Theatergruppe "Lampenfieber" spielt wieder

Breitscheidt. Das beste Rezept gegen die Tristesse im November bietet auch in diesem Jahr die Theatergruppe "Lampenfieber" ...

Spannende Herbstferien im Handwerk erlebt

Koblenz/Rheinbrohl/Wissen. Während der Herbstferien den "Traumberuf" entdecken? In den Berufsbildungszentren der Handwerkskammer ...

Faustballfans kommen voll auf ihre Kosten

Kirchen. In der Hallensaison 2009/2010 kommen die heimischen Faustballfans wieder voll auf ihre Kosten: Als Faustballhochburg ...

"Berlin Alexanderplatz" in Betzdorf

Betzdorf. "Berlin Alexanderplatz": Die Geschichte des Transportarbeiters Franz Biberkopf, der, aus der Strafanstalt Berlin-Tegel ...

Teestübchen in Horhausen feierte Geburtstag

Horhausen. Sein 10-jähriges Bestehen feierte das "Westerwälder Teestübchen" (Marga Zemmrich) in Horhausen, Alter Weg 4a, ...

Neues Heimatjahrbuch ist herausgekommen

Altenkirchen. Pünktlich zum Simon-Juda-Markt ist der 53. Band des Heimatjahrbuches für den Kreis Altenkirchen erschienen. ...

Werbung