Werbung

Nachricht vom 29.07.2018    

Kita "Die phantastischen Vier" Fürthen erneut zertifiziert

Die Kindertagesstätte „Die phantastischen Vier“ aus Fürthen darf sich nun für weitere zwei Jahre „Haus der kleinen Forscher“ nennen. Die Auszeichnung der gleichnamigen Stiftung in Berlin, die vom Bundesministerium gefördert wird, überreichte Bernd Kohnen von der Kreisvolkshochschule Altenkirchen als Vertreter des regionalen Netzwerkes nun an die Erzieherin Lea Klein.

Erzieherin Lea Klein mit den Kindern Merle, Greta, Josi, Paul, Victoria und Isabella, die sich freuen „Forscherkids“ zu sein. Besonders das Experimentieren mit Wasser macht bei diesen Temperaturen besonders Spaß. Foto: KVHS

Fürthen. Wie schnell schmilzt das Eis in der Sonne und bei Wärme? Und was bedeutet das für die Eisbären? Erziehrin Lea Klein kümmert sich in der Kindertagesstätte um die kleinen Forscherinnen und Forscher. Deren aktuelles Thema ist die Sonne und die Wärme und damit verbundene Phänomene.

Um eine solche Auszeichnung zu erhalten, müssen Kindertagesstätten nachweisen, dass die naturwissenschaftliche und technische Bildung der Mädchen und Jungen einen festen Platz im Alltag einnimmt und konzeptionell verankert ist. Die Kita in Fürthen hat sich mit dem Projekt Feuerpädagogik und Brandschutzerziehung erneut als „Haus der kleinen Forscher“ zertifizieren können.



Unterstützung bekommen die Erzieherinnen über lokale Netzwerkpartner der Stiftung. Im Landkreis Altenkirchen ist das die Kreisvolkshochschule, die im Rahmen des regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsprogramms auch hierzu Kurse anbietet. Hier lernen die pädagogischen Fachkräfte praktische Experimentier-Ideen und das pädagogische Konzept der Stiftung kennen. Die Kindertagesstätte Fürthen ist die eine von kreisweit acht Einrichtungen, die sich dem Forschergeist der Kinder schwerpunktmäßig widmet. (PM)


Lokales: Hamm & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kita "Die phantastischen Vier" Fürthen erneut zertifiziert

1 Kommentar
Herzlichen Glückwunsch an die fleißigen Forschereinnen und Forscher und die Erzieherin.

Viele Grüße
M. Rzytki
Ortsbürgermeister
#1 von Michael Rzytki, am 31.07.2018 um 07:34 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsunfall auf der Autobahn zwischen Willroth und Epgert führte zu Stau

Willroth. Zunächst war nicht klar, ob es noch eine zweite Unfallstelle gab. Dies konnte im weiteren Verlauf durch die Autobahnpolizei ...

Schwere Brandstiftung in Wissen: Brandopfer sagten vor dem Landgericht Koblenz aus

Region. Dem heute 57-jährigem Angeklagten wird seitens der Staatsanwaltschaft vorgeworfen, am 31. Oktober 2021 aus Wut über ...

IGS Hamm: Sprachprüfungen in Französisch erfolgreich abgelegt

Hamm. Französischlehrerin Iris Weiß bot nachmittags eine DELF-AG an, um die Schüler bei der Vorbereitung zu unterstützen. ...

VHS-Kurs in Neuwied: Fehler machen, aber richtig

Neuwied. Kommunikationstrainer Martin Heyer hingegen meint: "In Fehlern und Misserfolgen steckt ein riesiges Potenzial. Der ...

Wohnmobil in Wissen beschädigt - Verursacher begeht Unfallflucht

Wissen. Laut Polizeidirektion Neuwird ereignete sich der Unfall am Samstag, dem 14. Mai. Das Wohnmobil parkte dessen Fahrzeugführer ...

Herdorf: Tasereinsatz bei Widerstand - Polizeibeamtin durch Tritt verletzt

Herdorf. Am Montag, den 16. Mai, hatte die Polizei gegen 10 Uhr eine Mitteilung erhalten, wonach in einer Arztpraxis in Herdorf ...

Weitere Artikel


RSC Betzdorf: 24-Stunden mit dem Mountainbike im Stöffelpark

Betzdorf/Enspel. Vom 7. bis 8. Juli, von 12 bis 12 Uhr wurde die Landschaft des Tertiär- und Industrieerlebnisparks für 24 ...

Handwerkskammer Koblenz vereidigt Sachverständige

Region/Koblenz. Metallbauermeister Andreas Zick, Zimmerermeister Volker Hanisch, Estrichlegermeister Philipp Frensch und ...

BARMER schaltet medizinische Hotline zur Hitzewelle

Betzdorf. Wie lange kann mein Kind bei der Hitze nach draußen? Wie bleibt mein Kreislauf auch bei 30 Grad auf Trab? Wie überstehen ...

Bätzing-Lichtenthäler ruft zur Teilnahme am Jugend-Engagement-Wettbewerb auf

Region. Bewerben können sich Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von zwölf bis 25 Jahren – egal ob als Initiative, ...

SWR Fernsehen setzt Programmschwerpunkt "Westerwald"

Region. Von „Bekannt im Land“ bis „Made in Südwest“ und „Landesart“ stellen die verschiedenen Formate Natur und Landschaft ...

Verein Ehrensache: Betzdorf braucht aktive Jugendliche

Betzdorf. Bei den jüngsten Arbeitseinsätzen des Vereins Ehrensache: Betzdorf e.V. zeigte sich, dass die Anzahl der Aktiven ...

Werbung