Werbung

Region |


Nachricht vom 30.10.2009    

Sparkassenräuber ist nach wie vor flüchtig

Am Freitagmorgen 30. Oktober, 8.30 Uhr, ist die Sparkasse in Kirchen von einem maskierten und bewaffneten Täter überfallen worden. Der Räuber ist flüchtig. Eine sofort eingeleitete Ringfahndung ergab keine Ergebnisse. Bei dem Überfall erlitt die Bankangestellte einen schweren Schock. Über die Höhe der Beute ist noch nichts bekannt.

Kirchen. Am heutigen Freitag, 30. Oktober, kurz vor 8.30 Uhr, ist die Filiale der Kreissparkasse in der Kirchener Lindenstraße überfallen worden. Der bisher unbekannte Räuber zwang eine Angestellte unter Vorhalt einer Schusswaffe - vermutlich einer silberfarbigen Faustfeuerwaffe -, ihm eine höhere Bargeldsumme auszuhändigen. Danach verschwand der Täter, zunächst zu Fuß. Über den Verlauf des Fluchtweges oder möglicher Fluchtmittel (beispielsweise Pkw) lagen trotz einer zeitnah ausgelösten Großfahndung mit Hubschrauber-Unterstützung am späten Nachmittag noch keine Erkenntnisse vor. Die Bankangestellte erlitt bei dem Überfall einen schweren Schock. Der Überfall wurde nach ihren Angaben von einem maskierten Täter begangen. Der Räuber wird wie folgt beschrieben: Alter und Nationalität unklar, etwa 1,80 Meter groß und von normaler Statur, dunkle Hose (Stoffart unklar), dunkle Winterjacke (Stoffart ebenfalls unklar), möglicherweise trug der Täter rötlich-braune Turn- oder Sportschuhe. Die Hose hatte auffallende Schmutzanhaftungen.
Die Beute transportierte der Täter in einer schwarzen Tasche ab. Er dürfte die Tasche selbst mitgebracht haben. Nähere Angaben zum Aussehen der Tasche liegen ebenfalls noch nicht vor. Während des Überfalls hatte der Täter sein Gesicht weitgehend hinter einer schwarzen Maskierung verborgen, die nur einen schmalen Sehschlitz offenließ. Die Maskierung war "weich", das heißt, sie bestand aus Stoff oder Wolle, möglicherweise auch aus der Kombination zweier Kleidungsstücke, zum Beispiel eines hochgezogenen Schals und einer Mütze/Kapuze.



Die Polizei fragt:
* Wer hat den Überfall beobachtet beziehungsweise kann Hinweise zu möglichen Fluchtumständen geben?
* Wer hat in der näheren Umgebung abgestellte Fahrzeuge bemerkt oder weitere Personen oder Fahrzeugbewegungen festgestellt (zum Beispiel ein in der Nähe wartendes Fahrzeug, ein auffällig schnell oder hochtourig fahrendes Fahrzeug oder an einer ungewöhnlichen oder abgelegenen Stelle stehendes Fahrzeug gesehen oder Gegenstände gefunden, die der Täter verloren oder weggeworfen haben könnte?)
* Wer hat in den zurückliegenden Stunden und Tagen, insbesondere in der Nacht zum Freitag, 30. Oktober, im Umfeld der Sparkassen-Filiale Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten?
Das von dem Täter gezeigte Vorgehen lässt auf einen gut geplanten Überfall schließen, so die Kripo. Deshalb sind die Ermittler in diesem Fall auch auf Auffälligkeiten in den zurückliegenden Tagen und Stunden vor dem Überfrall von besonderer Bedeutung:
*Wer hat in den letzten Tagen und insbesondere in der Nacht zum Freitag im Umfeld der Beank Beobachtungen gemacht, die ungewöhnlich waren oder vom gewohnten "Straßenbild" abwichen? Auch scheinbar belanglose Details können für die Ermittlung von Bedeutung sein.
Hinweise bitte an die Polizei in Betzdorf Telefon 02741/926-0 oder jede andere Polizeidienststelle. Die Kreissparkasse hat inzwischen auf Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung von 2000 Euro ausgesetzt.



Kommentare zu: Sparkassenräuber ist nach wie vor flüchtig

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: 14 neue Infektionen am Wochenende – Inzidenz bei 139,7

Am Sonntagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Freitag 14 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4061 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3174 Menschen.


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und David Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Feuerwehr muss brennende Kleidercontainer löschen

Der Sonntagmorgen hat für die Freiwillige Feuerwehr Altenkirchen sehr unerfreulich angefangen: In den frühen Morgenstunden des 18. April mussten die Helfer gleich zweimal ausrücken, um in Brand geratene Kleidercontainer zu löschen.


Corona im AK-Land: 38 Neuinfektionen, Inzidenz steigt weiter

Am Freitagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen 38 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 785 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Haustier gegen Corona-Frust? Soviel kostet Ihr Liebling

Am 11. April war Welttag des Haustiers. Haustiere und die damit verbundenen Futter-, Stall-, Energie- und Arztkosten bilden einen gewaltigen Markt. In der Pandemie haben sich die Deutschen mehr als eine Million Haustiere zugelegt.




Aktuelle Artikel aus Region


Der monatliche Abschlag für Strom oder Gas ist zu hoch?

Region. „Die Höhe des Abschlags berechnet der Energieversorger hauptsächlich über den Energiepreis und den Energieverbrauch ...

Alsdorf: Unbekannte entsorgen illegal Badewanne, Kühlschrank und Bauschutt

Alsdorf. Bei dem illegal entsorgten Müll handelt es sich um einen größeren Kühlschrank (Made in Australia), eine Badewanne ...

Neues Mannschaftstransportfahrzeug für die Feuerwehr Horhausen

Horhausen. Im Einsatzfall werden mit diesem Fahrzeug hauptsächlich Einsatzkräfte zur Einsatzstelle gebracht. Eine weitere ...

Corona im AK-Land: 14 neue Infektionen am Wochenende – Inzidenz bei 139,7

Kreis Altenkirchen. Aktuell sind 795 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt ...

Haustier gegen Corona-Frust? Soviel kostet Ihr Liebling

Region. In den deutschen Haushalten lebten im Jahr 2020 rund 34,9 Millionen Haustiere unterschiedlichster Arten. Darunter ...

Zeit für Schmetterlinge: fördern und beobachten

Region. Die Schmetterlinge sind rekordverdächtig, denn sie bilden mit knapp 160.000 beschriebenen Arten, etwa 130 Familien ...

Weitere Artikel


Solarpark in Etzbach offiziell eingeweiht

Etzbach. "Das ist ein guter Tag für Etzbach, auch ohne strahlenden Sonnenschein", sagte die rheinland-pfälzische Staatssekretärin ...

Keine Indizien für vorsätzliche Brandstiftung

Herdorf. Die Ermittlungen durch Brandursachen-Sachverständige zum Feuer in den ehemaligen Ermerthallen in Herdorf wurden ...

In der "Villa Kunterbunt" ist Bewegung angesagt

Birnbach. "Bewegung macht beweglich" - mit diesen Worten begrüßte Kindergartenleiterin Annette Wagner Rolf Müller, stellvertretender ...

Fahrrad sichergestellt - Eigentümer gesucht

Altenkirchen. Am Mittwoch, 7. Oktober, wurde im Rahmen eines Ermittlungs-Verfahrens ein Fahrrad sichergestellt. Der "Eigentümer" ...

Awo-Konferenz zum Thema Beruf und Familie

Kreis Altenkirchen/Mammelzen. Wie kann eine familienbewusste Personalpolitik in den Betrieben umgesetzt werden, die sich ...

Erlebnispädagogik war ein Renner

Kreis Altenkirchen. Im Oktober endete die erlebnispädagogische Veranstaltungsreihe 2009, die das Kreisjugendamt Altenkirchen ...

Werbung