Werbung

Region |


Nachricht vom 30.10.2009    

Kreischen und Brüllen bei Appelts Schmonzetten

Also, in die Chauviekasse muss er nichts zahlen. Wenn Ingo Appelt da auf der Bühne agiert, können zumindest die weiblichen Zuhörer damit rechnen, auf ihre Kosten zu kommen. Wenngleich die Anti-Männer-Sprüche oft selbstironisch zu verstehen sind. Und wenn Ingo Appelt sein neues Programm "Männer muss man schlagen" nennt, kann auch das männliche Publikum sicher sein, nicht nur in der Opferrolle dazustehen.

Altenkirchen. Da kommt er dann raus auf die Bühne, der Comedian. Und auch wenn er glaubt, dass es nicht toll ist, in Altenkirchen wohnen zu müssen, so weiß Appelt doch, dass nur ein angeheiztes Publikum auf Touren kommt. Da gibt es dann ganz klare Regieanweisungen. Etwa: "Stehen Sie auf und applaudieren Sie."
Die Altenkirchener empfingen den ganz in weiße Klamotten gehüllten Comedy-Künstler also mit stehenden Ovationen. Und wenn man das Publikum schon geschickt auf die eigene Seite gebracht hat, so weiß man als Comedian, dass man jetzt auch schon mal austeilen kann. Etwa so: "Ich kann auch nichts dafür, dass Sie hier wohnen müssen..."
Die Frauen sollten zur Begrüßung kreischen, die Männer brüllen. Und dennoch war nicht auszumachen, welches Geschlecht sich nun in der Überhand befand. Das war allerdings auch nicht wichtig, denn der frenetische Applaus dehnte sich beim Auftritt von Appelt in der Altenkirchener Stadthalle über Stunden.
Der Bundeskanzlerin zollte der Comedy-Künstler seinen Respekt auf eigene Weise. Die nämlich, so Appelt, das wisse er sicher, sei eine, "die sich nicht hochgebummst hat. Da hat sogar der Stoiber gekniffen."
Dem "Kompliment" folgen Parodien auf Persönlichkeiten, die längst die Politbühne verlassen haben. Kohl ist darunter, aber auch Strauß. Und dann die Analyse männlich-weiblicher Beziehung: Frauen sind da ehrlich, sie lassen sich scheiden. Und Männer? Die "hören auf, sich anzustrengen..."
Dann wiederum ein kurzer Streifzug durch den Fußball. Oliver Kahn ist halt der Affe, der "direkt aus dem Dschungel kommt, die Banane abgenommen bekommt und ins Tor gestellt wird."
"Männer muss man schlagen" - und sei es durch ihre eigenen Waffen. Männer und Müll als Schicksalsgemeinschaft - das wäre nach Appelt durchaus denkbar. Und beim Berühren des Themas fühlen sich die Männer ertappt, wenngleich durch eine ganz harmlose Art und Weise. Eine, die zum Lachen reizt und einen das vergessen lässt, was viele für die Wahrheit halten. (Werner Wenzel)
xxx
Appelt fordert Freiräume für den Mann. Fotos: Gerd Asmussen


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Kreischen und Brüllen bei Appelts Schmonzetten

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues Altenkirchener Fachmarktzentrum: Die ersten Mieter stehen fest

Die Konturen des zu bauenden Fachmarktzentrums auf dem Altenkirchener Weyerdamm treten immer deutlicher hervor. Hinter den Kulissen hat das Projekt, das die Unternehmensgruppe Widerkehr aus Stuttgart umsetzen wird, an Fahrt aufgenommen. Die ersten Mieter stehen fest.


Corona im AK-Land: Inzidenz leicht gestiegen

Seit dem Wochenende gibt es fünf weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4961. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 11,6 und ist damit gegenüber Freitag (10,1) leicht gestiegen.


"Unsere Stigmata": Ausstellung in Altenkirchen eröffnet

Mobbing hinterlässt Narben, auch wenn man sie nicht immer sieht: Das Projekt "Unsere Stigmata" wendet sich an Menschen, die sich mit ihren eigenen Erfahrungen auseinandersetzen wollen. Dabei herausgekommen ist eine Fotoausstellung, die am Montag, 2. August, in Altenkirchen in der Wilhelmstraße 11 eröffnet wurde.


Ausbildungsstart bei der Kreisverwaltung: Landrat begrüßte fünf Nachwuchskräfte

Landrat Dr. Peter Enders konnte fünf Neulinge in seiner Verwaltung begrüßen: Gabriel Abdulmaseh, Gina Klein, Anna Koch und Phillip Krause haben Anfang August ihre dreijährige Ausbildung zu Verwaltungsfachangestellten (Fachrichtung Kommunalverwaltung) bei der Kreisverwaltung in Altenkirchen begonnen.


Dienstjubiläen: Jüngerich und Krischun seit jeweils 40 Jahren in der Verwaltung

Die voraussichtliche Lebensarbeitszeit in Deutschland betrug im Jahr 2020 durchschnittlich 39,1 Jahre; bei Männern 40,7 und bei Frauen 37,3. Fred Jüngerich ist auf dem Weg, die Statistik in wenigen Monaten zu erfüllen; Astrid Krischun hat die Marke schon längst hinter sich gelassen. Beide begingen am 1. August jeweils ihr 40-jähriges Dienstjubiläum.




Aktuelle Artikel aus Region


Die Limbacher Runde 22: Wandern auf der Rundtour Romantisches Lauterbachtal

Limbach. Ein kleines bisschen Abenteuer und ganz viel Natur, das sind die Limbacher Runden in der wunderschönen Kroppacher ...

Weyerbusch: Reisebus geklaut

Weyerbusch. An den Fahrzeugseiten des silberfarbenen Busses der Marke Mercedes-Benz ist der Firmenname "Haas" angebracht. ...

Uni Siegen: Einschreibung für zulassungsfreie Studiengänge gestartet

Siegen. Von BWL über Digital Medical Technology bis zu Wirtschaftsingenieurwesen: Im Zeitraum zwischen dem 2. August und ...

Westerwaldwetter: Aktueller Wetterbericht und Prognose für Mittwoch, den 4. August 2021

Region. Die aktuelle Wetter- und Warnlage für Rheinland-Pfalz und den Westerwald.

Stand: Dienstag, 03.08.21, 17:30 Uhr

Wetter- ...

Öffentliche Führung auf der Sayner Hütte

Bendorf. Der kurzweilige Rundgang führt in die Zeit vor 250 Jahren und gibt nicht nur einen Einblick in die Gründungszeit ...

Wegefreigabe: Mitten ins Herz des Naturerbes Stegskopf

Hof. Der berühmte Westerwälder Wind pfiff nicht über die Höhen des ehemaligen Truppenübungsplatzes Stegskopf. Wind trieb ...

Weitere Artikel


Die Legende von Paul und Anne

Hamm. Zur Erinnerung an die vor 20 Jahren stattgefundene friedliche deutsch-deutsche Wende fand im Kulturhaus Hamm eine Zeitreise ...

Ungebremst auf geparkten Pkw

Daaden. Am Freitag, 30. Oktober, gegen 19.30 Uhr, befuhr ein 50-Jähriger mit seinem Pkw in Daaden die Saynische Straße in ...

Realschule Wissen stellt Fußball-Kreismeister

Kreis Altenkirchen/Wissen. Das Jungen- und Mädchen-Fußballteam der Marion-Dönhoff-Realschule stellen die neuen Schul-Kreismeister ...

In der "Villa Kunterbunt" ist Bewegung angesagt

Birnbach. "Bewegung macht beweglich" - mit diesen Worten begrüßte Kindergartenleiterin Annette Wagner Rolf Müller, stellvertretender ...

Keine Indizien für vorsätzliche Brandstiftung

Herdorf. Die Ermittlungen durch Brandursachen-Sachverständige zum Feuer in den ehemaligen Ermerthallen in Herdorf wurden ...

Solarpark in Etzbach offiziell eingeweiht

Etzbach. "Das ist ein guter Tag für Etzbach, auch ohne strahlenden Sonnenschein", sagte die rheinland-pfälzische Staatssekretärin ...

Werbung