Werbung

Nachricht vom 01.08.2018    

Forschercamp des Bergbaumuseums in diesem Jahr im Doppelpack

Die Nachfrage war groß. Daher führten die Macher des Forschercamps des Bergbaumuseums des Kreises Altenkirchen in Herdorf-Sassenroth in diesem Sommer gleich zwei Auflagen des Events durch. Insgesamt nahmen 40 Kinder daran teil. Es gab Exkursionen, spannende Führungen, Keltenspiele und sogar ein künstliches Gewitter.

Forschercamp 2018: Hier wurde eine Forscherbude gebaut.(Foto: Bergbaumuseum)

Herdorf-Sassenroth. Sommerzeit ist Forscherzeit. Ein voller Erfolg war in diesem Jahr wieder das Forschercamp des Bergbaumuseums des Kreises Altenkirchen in Herdorf-Sassenroth, welches schon seit vielen Jahren in Kooperation mit dem Kreisjugendamt in den Sommerferien durchgeführt wird. Erstmals fanden auf Grund der hohen Nachfrage zwei Camps nacheinander statt, die jeweils vier Tage dauerten. Daran beteiligt waren insgesamt 40 Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren.

Täglich standen für die Mädchen und Jungen Exkursionen in Sassenroths Wälder auf dem Programm. Dort führte Museumsleiter Achim Heinz sie zu alten Erzgruben, wo die Nachwuchsforscher jede Menge Eisenerz entdeckten. Ausgerüstet mit Schutzbrille und Hammer waren die Kinder begeistert bei der Sache. Heinz zeigte den jungen Forschern eingestürzte Schächte und Stollen und erklärte ihnen, wie gefährlich diese Bergbaurelikte sein können. Auf weiteren Touren fanden die Kinder sogar noch Schlackereste an mittelalterlichen Verhüttungsplätzen und selbst Fossilien und Bergkristalle wurden entdeckt. Natürlich gehörte auch eine Schatzsuche mit GPS-Geräten zum Programm.

Exkursionen machen hungrig, so wurden auch die gemeinsamen Mittagessen im Bergbaumuseum in großer Runde zu einem besonderen Erlebnis für die Kinder. Im Museum hatten die Kinder nach ihren Ausflügen die Gelegenheit, sich ihre Funde unter 3D-Mikroskopen oder riesigen LED- Leuchtlupen genau anzusehen und natürlich durften alle Fundstücke auch mit nach Hause genommen werden. Selbstverständlich wurden auch Museum und Schaubergwerk erforscht. Bei einer Steinolympiade konnten die Kinder Tag für Tag Punkte sammeln und die drei Besten bekamen eine schöne Mineralie zur Belohnung. Mit dabei war wie immer auch Susanne Wilmsen (Sport- und Erlebnisevents). Deren Keltenspiele und das künstliche Gewitter waren der krönende Abschluss der vier Tage und am Ende des Forschercamps erhielten alle Teilnehmer das begehrte Forscher-Diplom. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Forschercamp des Bergbaumuseums in diesem Jahr im Doppelpack

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Virus: Gesundheitsamt im Kreis in Kontakt mit Ärzten und Krankenhäusern

Das SARS-CoV-2 Virus rückt immer näher, auch in Rheinland-Pfalz sind mittlerweile Fälle bestätigt worden. Dennoch gibt es im Westerwald bisher keine Erkrankungen oder bestätigten Verdachtsfälle von COVID-19.


Kindertagespflege im zu Wohnzwecken vermieteten Mietshaus möglich?

Darf eine Eigentumswohnung in einer Wohnungseigentümer-Gemeinschaft als Kindertagespflegestelle für bis zu fünf Kinder genutzt werden? Mit dieser Frage hatte sich das Landgericht Koblenz zu befassen.


Diebstahlserie auf Friedhof – Polizei bittet um Hinweise

Bei der Polizei wurden in den vergangenen Wochen mehrfach Anzeigen erstattet, nachdem von verschiedenen Gräbern auf dem Friedhof in Brachbach Kerzen, Deko Artikel und/oder Blumen bzw. Pflanzen entwendet worden sind.


Germania in Wissen als „Qualitätsgastgeber Sieg“ zertifziert

Nachdem in den Siegtal-Gemeinden im Rhein-Sieg-Kreis die Besucherzahlen seit Schaffung des Natursteigs Sieg im Jahr 2010 kontinuierlich nach oben gehen, kann auch der Kreis Altenkirchen auf die Fortsetzung von zertifizierten „Qualitätsgastgebern Sieg“ setzen.


CDU mit Unterschriftenaktion: BDZ in Wissen soll bleiben

Gegen das angekündigte Aus für die Wissener Bereitschaftsdienstzentrale (BDZ) im Gebäude des St.-Antonius-Krankenhauses mobilisiert sich im Wisserland und darüber hinaus weiterhin Widerstand.




Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsunfälle in Kreisen Altenkirchen und Neuwied leicht rückläufig

Altenkirchen/Neuwied. Im Jahr 2019 ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Neuwied, der die Landkreise ...

CDU mit Unterschriftenaktion: BDZ in Wissen soll bleiben

Wissen. Zum wiederholten Mal beteiligten sich Aktive der Wissener CDU an der Unterschriftenaktion von Ärzteschaft, Stadt ...

Fachvortrag zu Impfempfehlungen am DRK Krankenhaus Kirchen

Kirchen. Dr. Salem El-Hamid, Chefarzt der Kinderklinik konnte zu der Veranstaltung rund 35 Mediziner und interessierte Gäste ...

Kindertagespflege im zu Wohnzwecken vermieteten Mietshaus möglich?

Zum Sachverhalt
Koblenz. Die Parteien bewohnen im Rahmen einer Wohnungseigentümergemeinschaft ein Objekt, das aus zwei ...

Stärkung des Ortskerns: Großprojekt in Heupelzen rückt näher

Heupelzen. In gar nicht mehr allzu ferner Zukunft steht der Spatenstich in Heupelzen an: Das neue Dorfgemeinschaftshaus (DGH) ...

Diebstahlserie auf Friedhof – Polizei bittet um Hinweise

Brachbach. Der entstandene Schaden ist zumeist nicht sehr hoch, daher wird der Vorfall auch in vielen Fällen nicht zur Anzeige ...

Weitere Artikel


Hochsommer macht auch Nutz- und Haustieren zu schaffen

Altenkirchen. Nicht nur für den menschlichen Organismus sind die aktuell anhaltend heißen Temperaturen über 30 Grad anstrengend, ...

SG Bruchertseifen/Eichelhardt holt Verbandsgemeindepokal

Hamm. Es war so etwas wie ein dreifaches Heimspiel für Dietmar Henrich: Als Bürgermeister der Verbandgemeinde Hamm (Sieg), ...

Höchste Waldbrandgefahr: Das ist jetzt zu beachten

Region. In Deutschland herrscht derzeit fast überall eine teils extrem hohe Waldbrandgefahr. Bricht ein Feuer aus, so ist ...

„Kreativität in ihrer Vielfalt“: Kursteilnehmer zeigen ihre Werke

Altenkirchen. In der Zeit vom 9. August bis 28. September präsentiert die Kreisvolkshochschule (KVHS) in Altenkirchen die ...

Verkehrsverbund Rhein-Mosel: Einzeltickets per DB-Navigator-App

Region. Kunden des Verkehrsverbundes Rhein-Mosel (VRM) mit internetfähigen Handy und Mobiltelefonen stehen ab dem 1. August ...

24 Stunden von Spa: Podiumsplatz für heimisches Motorsport-Team

Niederdreisbach/Spa-Francorchamps. Das Team Montaplast by Land-Motorsport aus Niederdreisbach feiert den dritten Gesamtrang ...

Werbung