Werbung

Kultur |


Nachricht vom 31.10.2009    

Die Legende von Paul und Anne

Ein Jugendlicher findet über die innerdeutsche Grenze hinweg Liebe. Buchautor Arnold Thünker las in Hamm aus seinem Roman "Anne und Paul" - eine deutsch/deutsche Geschichte.

Hamm. Zur Erinnerung an die vor 20 Jahren stattgefundene friedliche deutsch-deutsche Wende fand im Kulturhaus Hamm eine Zeitreise in ein Herz des Widerstandes statt. Eingeladen hatten hierzu das Bildungswerk Marienthal, der Kreisbeirat für Weiterbildung, Altenkirchen, und die Katholische Erwachsenenbildung, Fach­stelle Koblenz. Nach der Begrüßung durch Heinz Müller, Leiter des Bildungswerkes Marienthal, wähnten sich die Zuhörer gleich nach den ersten Sätzen aus Thünkers Roman "Anne und Paul" in der Welt der beiden Kinder Paul und Vera, die von der Mutter im Interzonenzug über die deutsch-deutsche Grenze zur Tante in den Osten geschickt werden. Der Roman schildert mit klarem Blick für atmosphärische Details, wie beklemmend es für ein Kind in den 60er Jahren gewesen sein muss, sich in einer Welt zurechtzufinden, die von eckigen, mürrischen Erwach­senen regiert wurde. Die kuriosen Regeln des sozialistischen Alltags mit unverständlichen Ritualen stellen die beiden Kinder vor immer neue Herausforderungen. Diese beginnen schon am Grenzübergang: Wachtürme, Flutlichtanlagen, Uniformierte mit Schäferhunden und die Baracke, in der Kontrollen durchgeführt werden. Dann endlich das mehrfache Krachen des Stempels in den Papieren und Ausweisen. Bis die Tante die beiden aus dem Westen in Empfang nehmen kann, erleben diese neben Willkür auch Gleichgültig­keit.
In hervorragender Weise versteht es Arnold Thünker, Orginalitäten von Lebensräumen zu schildern. Hier die Tante, die streng wie eine Oberlehrerin sein kann, und die absolute Dunkelheit in dem in der Nähe von Wittenberg gelegenen Dorf, in dem die Zeit still zu stehen scheint. Auf der anderen Seite Pauls Liebe zu dem im Rollstuhl sitzenden Mädchen Anne, der erste gemeinsame Landausflug, der erste Kuss und die Begegnung mit einer Schrankenwärterin, deren kleiner Sohn auf den Bahngleisen zu Tode gekommen ist. Zwischen Paul und Anne entwickelt sich etwas Besonderes - eine Liebesgeschichte. Rasch und zielgenau folgen die Sätze aufeinander, zeichnen Szenen von scharfem Realismus und atmen dann doch wieder eine Sehnsucht aus, die sich vom Konkreten löst und über die Geschichte hinaus wirkt. Mit einem Brief aus dem Pflegeheim, in dem die junge Anne von damals jetzt als Seniorin lebt, beginnt das Buch. Der Brief fällt dem ebenfalls in die Jahre gekommenen Paul durch Zufall wieder in die Hände und er begibt sich auf eine Zeitreise zur Tante, zum Dorf, zu Anne, in seine Jugendzeit. "Wie es weitergeht und endet", so Arnold Thünker mit einem Augenzwinkern, "erfährt man in meinem Buch." (Rolf-Dieter Rötzel)
xxx
In seinem Buch "Anne und Paul" erzählt Arnold Thünker vom Alltag in der ehemaligen DDR, dem Aufbegehren im Dorf gegen die sozialistische Herrschaft und einer Liebesgeschichte. Foto: Rolf-Dieter Rötzel



Kommentare zu: Die Legende von Paul und Anne

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Sechs Neuinfektionen seit Mittwoch

Seit Mittwoch gibt es sechs weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4956. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 10,1.


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


Corona: Neue Einreiseverordnung ab 1. August beschlossen

Das Bundeskabinett hat heute (30. Juli) die vom Bundesministerium für Gesundheit vorgelegte Verordnung zum Schutz vor einreisebedingten Infektionsgefahren in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 beschlossen.


B8 wird saniert: LBM kündigt Beeinträchtigungen an

Wie der LBM Diez mitteilt, wird die B 8 im Bereich zwischen Oberölfen und Altenkirchen ab dem 2. August saniert. Seit dem 26. Juli werden die vorhandenen Bankette und Entwässerungseinrichtungen erneuert. Im Zuge der Maßnahme werden die schadhaften Asphaltschichten abgefräst und durch zwei neue Asphaltschichten ersetzt.


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.




Aktuelle Artikel aus Kultur


"Jockel & Friends" heizen am 21. August in Wissen kräftig ein

Wissen. „Ob stop - hin gohn - nix wie hin!“ Am Samstag, dem 21. August (2021) darf Wissen sich mit "Jockel & Friends", den ...

Rotlaut und Dukes Trio im PIT's in Hachenburg

Hachenburg. Punk oder Rock? Wie auch immer. Rotlaut sind drei Jungs aus Mittelhessen, die seit 2016 in Clubs, Kneipen, auf ...

Michaela Abresch und Uwe Wagner zu Gast in der evangelischen Kirche Oberwambach

Oberwambach. Nichts ist mehr wie es war, als die Schwestern Selma, Mascha und Jane einander nach vielen Jahren des Schweigens ...

Sommerlager wieder in Elkhausen-Linden: Diesmal wird die Königin gesucht

Elkhausen. In diesem Jahr tauchten die rund 130 Kinder des Sommerlagers (SOLA) der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Kirchen ...

Open-Air-Sommer in Altenkirchen: Veranstalter reagiert auf Kritik am Standort Glockenspitze

Altenkirchen. Die Stadträtin Gabriele Sauer hatte in einem Leserbrief an die Rhein-Zeitung kritisiert, dass der Open-Air-Sommer ...

Das Guck mal Figurentheater spielt "Der Löwe und die Maus" in Altenkirchen

Altenkirchen. Die kleine neugierige Maus ging auf eine Entdeckungsreise durch die Wildnis. Dabei geriet sie in die Fänge ...

Weitere Artikel


Ungebremst auf geparkten Pkw

Daaden. Am Freitag, 30. Oktober, gegen 19.30 Uhr, befuhr ein 50-Jähriger mit seinem Pkw in Daaden die Saynische Straße in ...

Realschule Wissen stellt Fußball-Kreismeister

Kreis Altenkirchen/Wissen. Das Jungen- und Mädchen-Fußballteam der Marion-Dönhoff-Realschule stellen die neuen Schul-Kreismeister ...

CDU: Große Sorgen um die Menschen vor Ort

Wissen. Nachdem bekannt ist, dass die Innere Abteilung des St.-Antonius-Krankenhauses in Wissen möglicherweise geschlossen ...

Kreischen und Brüllen bei Appelts Schmonzetten

Altenkirchen. Da kommt er dann raus auf die Bühne, der Comedian. Und auch wenn er glaubt, dass es nicht toll ist, in Altenkirchen ...

In der "Villa Kunterbunt" ist Bewegung angesagt

Birnbach. "Bewegung macht beweglich" - mit diesen Worten begrüßte Kindergartenleiterin Annette Wagner Rolf Müller, stellvertretender ...

Keine Indizien für vorsätzliche Brandstiftung

Herdorf. Die Ermittlungen durch Brandursachen-Sachverständige zum Feuer in den ehemaligen Ermerthallen in Herdorf wurden ...

Werbung