Werbung

Nachricht vom 02.08.2018    

Auf den Spuren von Astrid Lindgren: Sommerfreizeit in Schweden war ein Erfolg

Früher waren es die Klassiker von Astrid Lindgren, die die Schweden-Sehnsucht weckten. Heute kommen sonntagabendliche TV-Geschichten und Kriminalgeschichten aus Skandinavien dazu. 30 Jugendliche aus dem Kreis Altenkirchen erlebten Schweden live. Unter anderem stand ein Besuch in Göteborg auf dem Programm - und eben die Welt von Astrid Lingren.

30 Jugendliche aus dem Kreis Altenkirchen begaben sich auf die Spuren von Astrid Lindgren während einer Sommerfreizeit in Schweden. (Foto: Kreisverwaltung Altenkirchen)

Kreisgebiet. In der dritten Sommerferienwoche machten sich 30 Jugendliche, vier Betreuer und eine Köchin aus dem Kreis Altenkirchen auf in den hohen Norden. Ihr Ziel war das 1.116 Kilometer entfernte Bovik im Süden Schwedens - eine wunderschöne am See gelegene Anlage rund acht Kilometer außerhalb von Borås. Während des Aufenthaltes hatten die Jugendlichen neben vielen kreativen Angeboten, Sportaktivitäten und naturpädagogischen Interaktionen, einer Nachtwanderung und verschiedenen Tagesausflügen auch Freizeit für sich, die sie zum Entspannen, Angeln oder Kanufahren nutzten.

Zu den Highlights der Freizeit gehörten der Besuch der Stadt Göteborg samt Stadtführung, der Besuch von Astrid Lindgrens Welt und Geburtsstadt Vimmerby sowie der Besuch der Stadt Borås und des dortigen Zoos. Nach sieben erlebnisreichen Tagen hieß es für die Jugendgruppe Abschied nehmen von Schweden und die Heimreise nach Deutschland antreten. Auf dieser war dann noch ein vierstündiger Zwischenstopp in Kopenhagen als weiteres Highlight eingeplant. Die Hauptstadt von Dänemark mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise der kleinen Meerjungfrau wurde für die Teilnehmenden noch durch die Begegnung mit dem Reporter Matthias Fiedler (Galileo/ Pro Sieben) übertroffen. Schnell versammelte sich die Westerwälder Jugendgruppe um den Journalisten, der sich mit allen Teilnehmenden und Betreuern fotografieren ließ und sich sichtlich über soviel Aufmerksamkeit freute.



Für die Jugendlichen war es eine aufregende und schöne Bildungsreise in den Sommerferien. Organisiert, geplant und durchgeführt wurde sie durch das Kreisjugendamt Altenkirchen in Kooperation mit dem Evangelischen Jugendzentrum in Hamm. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Auf den Spuren von Astrid Lindgren: Sommerfreizeit in Schweden war ein Erfolg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.


Fürthen: Steinewerfer durch beherztes Einschreiten gestellt

Das ist mehr als ein dummer Streich: Seit rund einem Jahr haben Jugendliche in der Nähe von Fürthen immer wieder Steine auf vorbeifahrende Autos geworfen. Auch in der Nacht auf Samstag, 18. September, waren sie wieder aktiv, wurden diesmal jedoch an Ort und Stelle geschnappt.


Trunkenheit im Straßenverkehr: Mit 2,58 Promille unterwegs in Wissen

Der Fahrer konnte sich kaum auf den Beinen halten: Am Freitag, 17. September, fiel ein 27-Jähriger in Wissen auf, der mit seinem Mercedes Sprinter die Tankstelle in der Morsbacher Straße angefahren hatte. Die Polizei stellte bei ihm einen Atemalkoholtest von 2,58 fest.


Wissen: Auto mit Softair-Waffe beschossen

Diese Situation will kein Fahrer erleben: Kurz vor Mittelhof befand sich ein 47-Jähriger gerade mit einem Mietwagen, als es plötzlich einen lauten Knall gab. Später sollte er einen frischen Einschlag in der Windschutzscheibe entdecken. Darin steckte eine kleine weiße Kugel von einer Softair-Waffe.


Mammelzen: Auf Schüchen-Gelände entsteht großer Wohnpark

Der aufmerksame Autofahrer, der auf der B 256 durch Mammelzen unterwegs ist, wird es längst festgestellt haben: Der große Komplex in der Ortsmitte, ehemals Heimstatt der Spedition Schüchen und vorübergehend auch des Tiefbauunternehmens Schüchen und Meyer (S+M/im Volksmund „Schlamm und Matsch“ genannt), ist Geschichte.




Aktuelle Artikel aus Region


Beratung und Sprechstunden im Teehaus Hamm

Hamm. Hier die Themen und Termine im Überblick:

Was tun, wenn ….
Unterstützung für alle Menschen mit Behinderung und ...

Kölsch Rock am Kloster Marienthal: BAP Tribute Band MAM begeisterte

Seelbach/Marienthal. Die Begrüßung durch Lutz Persch von LuPe Events und Uwe Steiniger fiel knapp aus, da die Musiker spielen ...

Bundesteilhabegesetz: Wieder Sprechstunden in der VG Flammersfeld

Altenkirchen / Flammersfeld. Die Beratung ist angesiedelt beim Diakonischen Werk des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen ...

Fürthen: Steinewerfer durch beherztes Einschreiten gestellt

Hamm / Fürthen. In der Nacht war eine 19-Jährige aus der VG Hamm mit dem Auto auf der Hammer Straße bei Fürthen unterwegs, ...

Fahranfänger baut betrunken bei Eichelhardt einen Unfall

Eichelhardt. Als die Meldungen eingingen, traf nahezu zeitgleich per Zufall ein Streifenwagen am Unfallort ein. Dessen Besatzung ...

Trunkenheit im Straßenverkehr: Mit 2,58 Promille unterwegs in Wissen

Wissen. Gegen 11.15 Uhr fuhr der Mann mit seinem Transporter auf das Tankstellengelände an der Morsbacher Straße. Als er ...

Weitere Artikel


Wochenmarkt-Gäste: Segelflieger und Kreisvolkshochschule informierten

Altenkirchen. Von April bis Oktober 2018 wird der Wochenmarkt in Altenkirchen nun an jedem ersten Donnerstag im Monat durch ...

Batnight 2018: NABU lädt zu Fledermausexkursionen ein

Holler/Region. Um Fledermäuse ranken sich Legenden und spannende Geschichten. 25 Fledermausarten gibt es in Deutschland, ...

Seltene Würdigung: Josef Brendebach ist der vierte Wissener „Kulturwerker“

Wissen. Er ist ein „Kulturwerker“ der ersten Stunde. Jetzt trägt er diesen Ehrentitel ganz offiziell: Dr. Josef Brendebach ...

Pfarreiengemeinschaft Neustadt-Horhausen-Peterslahr feierte zwei Priesterjubiläen

Horhausen. Hauptzelebrant des festlichen Hochamtes war Jubilar Egon Müller und Mitzelebranten waren Pfarrer Peter Strauch, ...

Neue Altenpflegekräfte erhielten Berufsurkunden an der BBS Wissen

An der BBS Wissen ausgebildete Altenpflegekräfte erhalten ihre Berufsurkunden
Wissen. Der Fachkräftemangel in der Pflege ...

Azubis gesucht: Noch 37 freie Plätze bei Baufirmen im Kreis

Kreisgebiet. Handwerker gesucht: Zum Start des neuen Ausbildungsjahres haben Baufirmen im Landkreis Altenkirchen noch 37 ...

Werbung