Werbung

Nachricht vom 04.08.2018    

24 Stunden von Spa: Luca Stolz wird Fünfter in den Ardennen

Der Brachbacher Luca Stolz zeigte auch beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps in Belgien seine Klasse. Gemeinsam mit Ex-DTM-Pilot Maro Engel und dem Niederländer Yelmer Buurman legte der Brachbacher von Beginn an eine starke Performance mit dem Mercedes-AMG GT3 an den Tag. So konnte er das größte GT3-Rennen der Welt auf einem starken fünften Gesamtrang beenden.

Erfolgreiches Trio: (von links) Yelmer Buurman, Luca Stolz und Maro Engel. (Foto: Manfred Muhr)

Brachbach. Nachdem Luca Stolz bereits bei einigen Langstreckenklassikern in dieser Saison auf das Podium fahren konnte, war er auch beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps in Belgien erfolgreich unterwegs. So konnte der Brachbacher das größte GT3-Rennen der Welt auf einem starken fünften Gesamtrang beenden. „Wir haben ein absolut fehlerfreies Rennen hinter uns gebracht und wirklich alles aus unserem Mercedes-AMG GT3 herausgeholt. Der fünfte Platz ist in diesem äußerst starken Teilnehmerfeld ein sehr gutes Ergebnis, wenngleich wir natürlich auch gerne auf das Podium gefahren wären. Aber hierfür hat uns das nötige Glück in den Full-Course-Yellow Phasen gefehlt und leider auch das letzte bisschen Rennpace“, schilderte Stolz nach dem Rennen.

Starker Beginn
Gemeinsam mit Ex-DTM-Pilot Maro Engel und dem Niederländer Yelmer Buurman legte der Brachbacher von Beginn an eine starke Performance an den Tag. So konnte sich Stolz mit seinen Teamkollegen in allen Trainings- und Qualifikationssessions im vorderen Bereich des Feldes platzieren. „Das 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps zählt für mich zu den härtesten Langstreckenrennen überhaupt. Nicht nur die beeindruckende Anzahl von über 60 GT3-Fahrzeugen, sondern auch das enorm starke Fahrerfeld mit vielen Topstars aus dem Motorsport zeigt die Wichtigkeit und den Stellenwert dieser Veranstaltung. Die Tatsache, dass wir hier von Beginn an vorne mitmischen konnten beweist, dass das Mercedes-AMG Team Black Falcondas Fahrzeug wirklich perfekt vorbereitet hat.“



Beherzte Fahrweise
Vom 14. Startplatz aus nahm man die Hatz zweimal rund um die Uhr auf der „belgischen Ardennenachterbahn“ in Angriff. Bereits in den ersten Rennstunden kämpfte sich die Mannschaft rund um Luca Stolz mit einer beherzten Fahrweise, einer sehr guten Strategie und perfekten Boxenstopps in die Top-5 des Gesamtklassements nach vorne. „Obwohl uns das letzte bisschen Rennpace gefehlt hat, haben wir diesen Nachteil dank einer tollen und geschlossen Mannschaftsleistung fast vollständig kompensieren können. Im Morgengrauen lagen wir sogar zwischenzeitlich auf dem zweiten Gesamtrang und haben um den Sieg mitgekämpft. Leider hat uns jedoch eine Full-Course-Yellow Phase direkt nach dem drittletzten Boxenstopp eine bessere Platzierung gekostet. Durch das unglückliche Timing haben wir über eine Minute und drei Positionen verloren“, so Stolz, der den Mercedes-AMG GT3 schließlich auf der fünften Gesamtposition über die Ziellinie brachte und sich damit trotzdem noch über ein mehr als beachtliches Ergebnis freuen konnte. „Nach den Podiumserfolgen in Le Mans, am Nürburgring, in Bathurst und Sebring war es ein weiterer toller Erfolg für mich. Insgesamt kann ich mit der bisherigen Saison mehr als zufrieden sein“, so Stolz, der in der Gesamtwertung der Blancpain Endurance Series nun auf dem zweiten Platz liegt. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: 24 Stunden von Spa: Luca Stolz wird Fünfter in den Ardennen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt erneut - Corona-Lockerungen zum Greifen nah?

Die für Lockerungen und Erleichterungen der Pandemie-Maßnahmen ausschlaggebende Sieben-Tages- Inzidenz liegt im rheinland-pfälzischen Durchschnitt bereits deutlich unter 100. Im AK-Land fällt der Wert am Donnerstag, 13. Mai, gemäß dem Landesuntersuchungsamt nun auf 110,2.


Verkehrsunfall: PKW kollidiert mit Wolf

Am Donnerstag, 13. Mai, kam es in der Mittagszeit im Kreis Altenkirchen zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 8 zwischen Kircheib und Rettersen. Im abschüssigen Waldgebiet kollidierte ein PKW mit einem plötzlich die Fahrbahn querenden Wolf.


Ab Sommer von Siegen mit Intercity in den Urlaub - Buchungen bald möglich

Die DB stockt den Sommerfahrplan auf. Für die Region besonders interessant: eine neue Direktverbindung aus Frankfurt durch Sieger- und Sauerland über Hamm und Münster nach Emden und Norddeich Mole. Buchungen sind bereits ab 13. Mai möglich.


Steinigers Küchengruß: „Alles lecker macht der Maibaum“

Der Chef der Klostergastronomie-Marienthal ist nach seiner krankheitsbedingten Auszeit zurück. Und seine Pause hat den Koch positiv beeinflusst. Er hat Inspiration in der Natur gefunden. Für die Leser erklärt er nun, wie man köstliche Westerwälder Birkenbeignets mit Raiffeisenbier-Schoko-Eis selbst zaubern kann.


Artikel vom 12.05.2021

Leserbrief: Impfen im Schneckentempo?

Leserbrief: Impfen im Schneckentempo?

"Wie wäre es, wenn das Land oder der Landkreis mal ein bisschen Dampf beim Impfen macht?" Das fragt sich Inge Kamps (67) aus Hamm in ihren Leserbrief zum Thema Corona-Impfung in der Region.




Aktuelle Artikel aus Region


Malwettbewerb von Feuerwehr und Aktionskreis ein voller Erfolg

VG Daaden-Herdorf. „Mit so viel Zuspruch und so vielen Kunstwerken hatte niemand gerechnet!“, so Sabine Hildenberg, Vorstandsmitglied ...

Steinigers Küchengruß: „Alles lecker macht der Maibaum“

Lieber Leserinnen und Leser,

vor sieben Wochen kam ich ziemlich lädiert ins Krankenhaus. Es hatte mich ganz schön die ...

Energietipp: Typische Wärmebrücken bei Altbauten dämmen

Region. Im Extremfall können diese Kältezonen auch eine Schädigung von Bausubstanz und Wohnklima durch Feuchte-, Frost – ...

Gut gerüstet für den Notfall: Der neue Notfallordner ist da

Altenkirchen. Im Rahmen einer coronakonformen Vorstellung dieses Notfallordners im Rathaus Altenkirchen informierten die ...

Verkehrsunfall: PKW kollidiert mit Wolf

Altenkirchen. Das ausgewachsene Tier verendete aufgrund seiner Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der Kadaver wurde nach ...

Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt erneut - Corona-Lockerungen zum Greifen nah?

Kreis Altenkirchen. Am Donnerstag, den 13. Mai, meldet laut der Kreisverwaltung das Kreisgesundheitsamt mit Stand 13 Uhr ...

Weitere Artikel


Überschwemmungsgebiet am Asdorfer Bach: Folgen prüfen!

Kirchen. Aktuell läuft die Beteiligung der Öffentlichkeit der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord zur Neufestsetzung ...

Jugendfeuerwehr Daaden-Herdorf besuchte Berliner Kameraden

Daaden/Berlin. Nach einem gemeinsamen Zeltlager 2016 haben die Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinde (VG) Daaden-Herdorf ...

ADAC-Ehrenvorsitzender Dieter Enders wird 80 Jahre alt

Hamm. Der Ehrenvorsitzende des ADAC Mittelrhein e.V., Dieter Enders aus Hamm, feiert am Montag, 6. August, seinen 80. Geburtstag. ...

VHS Betzdorf-Gebhardshain startet neue Kurse

Betzdorf. „Power Dance“, Fotografieren für Fortgeschrittene, Kochen auf mediterrane Art: Die Volkshochschule (VHS) Betzdorf-Gebhardshain ...

Das Waldfest lockt auf die Köttingerhöhe

Wissen-Köttingen. Der Eichenwald „Auf dem Steimel“, zwischen Höhenweg und Waldweg im Wissener Stadtteil Köttingerhöhe gelegen, ...

Erste-Hilfe-Auffrischung für Ehrenamtler

Altenkirchen. Das Netzwerk Ehrenamt im Landkreis Altenkirchen bietet für alle Ehrenamtlichen einen Auffrischungskurs in Erster ...

Werbung