Werbung

Kultur |


Nachricht vom 01.11.2009 - 10:03 Uhr    

Ganze Bandbreite menschlicher Emotionen

Das deutsch-französische Theater-Ensemble "Baal novo" präsentierte in der Altenkirchener Stadthalle „MarlenePiaf“ - ei­ne Mischung aus Schauspiel, Lie­dern und Akrobatik stezte die ganze Bandbreite menschlicher Emotionen auf der Bühne um.

Altenkirchen. "MarlenePiaf" in der Altenkirchener Stadthalle: Die Freiburger Tänzerin, Schauspielerin und Sängerin Juliane Hollerbach spielte die Dietrich. Zuweilen wild und exzentrisch, im Wechsel mit zärtlichen Momenten bis hin zur gekränkten Diva. Elemente des Schauspiels, des Tanzes und des Liedes fügten sich zusammen, stießen aufeinander und inspirierten sich.
Weitere Schauspieler waren die Straßburgerin Zabou Lux (Piaf) und Pianist und Trompeter, ebenfalls aus Straßburg. Die drei Protagonisten führten einen intensiven Dialog, der manchmal als Monolog endete. Lieder und Chansons aus verschiedenen Zeitabschnitten fügten sich wie Erinnerungen in diese deutsch-französische Erzählung ein. Zwei Schicksale verschmelzen zu einer Geschichte. Die Handlung wurde durch die Fragen des Liebhabers "Fratz", gespielt von Richard Doust, immer wieder unterbrochen. Diese Einschnitte schafften Raum für neue Perspektiven.
Das erste Zusammentreffen von Marlene Dietrich und Edith Piaf geschieht zu einem Zeitpunkt, als beide bereits auf dem Olymp des Erfolges standen. Die Piaf sagte über ihre erste Begegnung - "ich fühlte mich wie vom Blitz getroffen." Die Zerrissenheit zwischen der Kraft, alles zu geben und der Hilflosigkeit, ein Bild aufrechtzuerhalten, das zu verblassen drohte, vereinte die Diven. Am Ende jedoch standen beide allein da und flüchteten sich in die Sucht. Humor, Ironie, Freude und Leid lieferten den Stoff für ein Stück großes Theater in der Kreisstadt. Die ganze Bandbreite der menschlichen Emotionen hautnah. (ga)
xxx
Am Ende bleibt nur der Griff zur Flasche. Fotos: Gerd Asmussen



Interessante Artikel



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Ganze Bandbreite menschlicher Emotionen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Christian Schüle liest: Heimat – ein Phantomschmerz

Hachenburg. Christian Schüle begibt sich in den deutschen Alltag und erkundet die Gefühle und Traditionen der Deutschen. ...

Irrungen und Wirrungen: Theatergruppe „Die Zijeiner“ lädt ein

Roßbach. Die Ortsgemeinde Roßbach bietet ein vielfältiges Angebot an Veranstaltungen. Nunmehr kommt für das Jahr 2019 ein ...

Theatergruppe Lampenfieber geht auf große Kreuzfahrt

Hamm/Etzbach. Noch liegt die „MS Lampenfieber“ auf dem Trockendock, aber die Vorarbeiten sind in vollem Gange: Die neue ...

Am Rande des Weltreichs: Marienthaler Forum blickt nach China

Altenkirchen. China steht im Mittelpunkt einer Kooperationsveranstaltung des Marienthaler Forums und der Westerwälder Literaturtage ...

Am Wochenende: Händels „Messias“ in Altenkirchen und Betzdorf

Altenkirchen/Betzdorf. An gleich zwei Standorten gibt es am nächsten Wochenende Aufführungen des kreiskirchlichen Musikprojekts ...

Original-Motown-Sound im Kulturwerk Wissen

Wissen. THE TEMPTATIONS REVIEW feat. Glenn Leonard, Joe Herndon, GC Cameron werden im Mai und Herbst 2019 in Deutschland ...

Weitere Artikel


Nyström-Ausstellung im Alten Zollhaus in Wissen

Wissen. Vier Wochen lang ist die faszinierende Ausstellung mit Bildern und Grafiken der schwedischen Künstlerin Helmtrud ...

Kindergarten Hamm beugt Bewegungsmangel vor

Hamm. Bewegung braucht das Kind, damit es sich gesund entwickeln und wohl fühlen kann. Um diesem Leitspruch gerecht zu werden, ...

Heimische Reservisten übten Geländeorientierung

Wissen/Kirchen. Auf dem Gebiet der Förderung der militärischen Fähigkeiten übten die Wissener Reservisten in einer Abendversammlung ...

Großer Andrang beim Simon-Juda-Markt

Altenkirchen. Auch in diesem Jahr bescherte der Simon-Juda-Markt der Kreisstadt Altenkirchen wieder eine stattliche Besucherzahl. ...

DLRG Hamm ist auch zu Fuß fit

Hamm. Wie jedes Jahr am letzten Samstag im Oktober zeigten auch in diesem Jahr einige Rettungsschwimmer aus Hamm, dass sie ...

Cancengarantie: Kaum Bedarf an Nachvermittlung

Koblenz/Region. Die Lage auf dem Ausbildungsmarkt im Bezirk der Handwerkskammer Koblenz gibt Anlass zum Optimismus. Das zeigt ...

Werbung