Werbung

Nachricht vom 06.08.2018    

Festzug in strahlendem Sonnenschein auf der Birkener Höhe

Am Sonntag, 5. August, begann der Höhepunkt des Schützenfestes der St. Hubertus-Schützenbruderschaft Birken Honigsessen bereits am frühen Nachmittag. Der Jubiläumsfestzug wurde zur schweißtreibenden Angelegenheit, das konnte aber die Freude und Ausstrahlung der Majestäten, des Hofstaates und der Gäste nicht trüben. Kaiserin Anja und Königin Karin I. strahlten mit der Sonne um die Wette.

Das strahlende Königspaar Karin I. und Prinzgemahl Torsten. Fotos: kkö

Birken-Honigsessen. Am Sonntag, 5. August, fand der Festzug der Jubiläums Bruderschaft in Birken-Honigsessen bei strahlendem Sonnenschein statt. Bereits früh konnte man, wenn man durch den Ort fuhr, erkennen, hier ist heute etwas los. Die Straßen waren geschmückt und bereits am frühen Nachmittag „pilgerten“ die Zuschauer zur Residenz der Majestäten, die sich in diesem Jahr in der „Alten Kapelle“ befand.

Die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen sowie der Musikverein Scheuerfeld spielten auf. Nach und nach trafen die anderen Musikkapellen, hierunter natürlich auch die Bergkapelle „Vereinigung“ Birken-Honigsessen, ein. Die Akteure, die trotz der Hitze, die Zuschauer mit ihrem gekonnten Spiel begeisterten, erhielten den verdienten Applaus. Langsam füllte sich der Platz an und um die Kirche mit Schützenabordnungen aus vielen Regionen. So waren die Schützen aus Wissen, Schönstein, Döttesfeld und Hamm und andere mehr eingetroffen. Die Schützenvereine brachten zum Teil ihre Majestäten mit.

Kurz nach 15 Uhr zeigten drei Böllerschüsse den Beginn des Festzuges an. Bis sich dieser in Bewegung setzen konnte, mussten Kaiserin Anja (Schäfer), Königin Karin I. (Hake) sowie die Majestäten der Jugend sich den zahlreichen Besuchern stellen. Die Zuschauer begrüßten die Majestäten und ihr Gefolge mit kräftigem Applaus. Kurz darauf setzte sich der schier endlose Zug in Bewegung. Der Weg ging durch das Dorf bis zum Dorfplatz, dort wurde kehrt gemacht, und es ging zurück bis zum Festzelt wo auch wieder zahlreiche Besucher warteten. Die Damen des Gefolges zeigten sich in tollen Kleidern dem Publikum, was zu einigen Ausrufen des Erstaunens und des Lobes führte.

Musikalisch wurden die Schützen begleitet von der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen, dem Spielmannszug „Alte Kameraden“ Niederhövels, Klangfarben Morsbach, dem Musikverein Scheuerfeld und der Bergkapelle „Vereinigung“ Birken-Honigessen. Ab 18 Uhr war dann Tanz im Zelt angesagt. Hier spielte für die Gäste „Jockel&Friends“ auf. Für die Sicherheit der Teilnehmer und Gäste sorgte, neben der Polizei, ein großes Aufgebot vom DRK Ortsverein Birken-Honigsessen. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Kommentare zu: Festzug in strahlendem Sonnenschein auf der Birkener Höhe

1 Kommentar
50 Jahrfeier und leider kein Foto vom ersten Schützenkönig mit Königin der in einem offenen Oldtimer gefahren wurde. Schade!
#1 von Agnes Aurand, am 09.08.2018 um 08:53 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Der Wettergott hatte ein Einsehen beim Alekärjer Zoch

Die Alekärjer Karnevalisten müssen einen besonders guten Draht zu Petrus haben. Verschiedene Umzüge, so auch in Köln, wurden wetterbedingt abgesagt. Die KG Altenkirchen, hier besonders Zugleiter Karl-Heinz Fels, blieb optimistisch. Der Zug stellte sich planmäßig auf und begann um 14.11 Uhr. Trotz einiger Böen konnte der Zug ohne große Probleme laufen.


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Die Trauer ist groß: Die bekannte Bloggerin Mia de Vries ist am Sonntag, 23. Februar, gestorben. Als „@Vriesl“ hatte sie in den vergangenen Jahren auf Instagram die Menschen an ihrem Schicksal teilhaben lassen. Die junge Frau aus Dernbach im Westerwald hatte im Mai 2017 mit 26 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhalten.


Trotz Regen kamen viele Zuschauer zum Malberger Zug

Mit Spannung schauten die Verantwortlichen des Nelkensamstagzuges in Malberg zum Himmel und auf die unterschiedlichen Wetterprognosen. Beides verhieß nichts wirklich Gutes. Pünktlich mit Beginn des großen Malberger Karnevalszuges kam der Regen. Die vielen hundert Zuschauer waren gewappnet und ließen sich vom Regen nicht erschüttern.


Rettungssanitäter bei Schlägerei am Zelt in Malberg angegriffen

Am Festzelt in Malberg hat es am Abend des Karnevalssamstags eine Schlägerei gegeben, bei der auch ein Rettungssanitäter angegriffen wurde. Zudem kam es zu mehreren Vorfällen von Körperverletzung, wie die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen berichtet.


Karnevalsumzug in Katzwinkel abgesagt, Altenkirchen findet statt

AKTUALISIERT | Es weht ganz schön heftig am Sonntagnachmittag. Der Karnevalsumzug in Katzwinkel ist aufgrund der Sturmwarnung abgesagt worden. Der Zug in Altenkirchen startete dagegen planmäßig.




Aktuelle Artikel aus Region


„Nadda Jöh“: Ausgelassenheit beim Rosenmontagszug in Herdorf

Herdorf. Immer wieder tönte es laut „Nadda Jöh“ durch den Ort und nicht nur Prinz Peter Bohl und der Vorstand der KG Herdorf, ...

„Tatort“ Jugendzentrum: Jagd auf Auftragsmörder bei Film-Workshop

Hamm. Elf junge Filmemacher ließen ihrer Kreativität freien Lauf, entwickelten Drehbücher, besetzten verschiedene Rollen ...

Energietipp: Dämmung oberste Geschossdecke – Pflicht oder Kür?

Kreis Altenkirchen. Eine Sonderregelung gibt es für Ein- und Zweifamilienhäuser, in denen der Eigentümer eine Wohnung am ...

Der Wettergott hatte ein Einsehen beim Alekärjer Zoch

Altenkirchen. Wegen einer Sturmwarnung am Sonntag, 23. Februar, waren zahlreiche Karnevalisten skeptisch, ob die geplanten ...

Jeckes Spitzenprogramm zur 28. Karnevalssitzung in Katzwinkel

Katzwinkel. Am Samstag (22. Februar), pünktlich um 19.11 Uhr startete das närrische Programm der 28. Karnevalssitzung in ...

Trotz Regen kamen viele Zuschauer zum Malberger Zug

Malberg. Am Nelkensamstag (22. Februar) fand der traditionelle Karnevalszug in Malberg statt. Pünktlich zum Beginn öffnete ...

Weitere Artikel


Dominik Vincon gibt Comeback im Team Yamaha Romero

Betzdorf. Der 26-Jährige Schwabe startete erstmal nach sechs Jahren wieder auf einer 600ccm-Maschine in der Supersport-Kategorie, ...

Rheinischer Kunstpreis - Kunstpreis des Rhein-Sieg-Kreises

Region. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert. Darüber hinaus erhält die Preisträgerin oder der Preisträger eine Einzelausstellung ...

Rad-Wanderung zum „Schmanddippe“

Limbach. Nach einer Rast geht es über Dreifelden, Alpenrod (oder Gehlert) an Hachenburg und Nister vorbei zurück nach Limbach. ...

Ganztagesausbildung bei schweißtreibenden Temperaturen

Oberlahr. Danach erfolgte eine theoretische Unterrichtseinheit zu den Themen Einsatz von Kleinlöschgeräten, der praktische ...

Kreisjugendamt Altenkirchen richtet Familiäre Bereitschaftsbetreuung ein

Kreisgebiet. Leider können nicht alle Kinder in einer intakten familiären Umgebung aufwachsen. Notsituationen oder akute ...

Judo und Ju-Jutsu Verein Daaden erhielt Sonderpreis

Daaden. Bis zum 31. Januar konnten sportlich aktive Schulen und Vereine am Wettbewerb teilnehmen und sich somit die Chance ...

Werbung