Werbung

Nachricht vom 07.08.2018 - 12:31 Uhr    

Festzug in strahlendem Sonnenschein auf der Birkener Höhe

Am Sonntag, 5. August, begann der Höhepunkt des Schützenfestes der St. Hubertus-Schützenbruderschaft Birken Honigsessen bereits am frühen Nachmittag. Der Jubiläumsfestzug wurde zur schweißtreibenden Angelegenheit, das konnte aber die Freude und Ausstrahlung der Majestäten, des Hofstaates und der Gäste nicht trüben. Kaiserin Anja und Königin Karin I. strahlten mit der Sonne um die Wette.

Das strahlende Königspaar Karin I. und Prinzgemahl Torsten. Fotos: kkö

Birken-Honigsessen. Am Sonntag, 5. August, fand der Festzug der Jubiläums Bruderschaft in Birken-Honigsessen bei strahlendem Sonnenschein statt. Bereits früh konnte man, wenn man durch den Ort fuhr, erkennen, hier ist heute etwas los. Die Straßen waren geschmückt und bereits am frühen Nachmittag „pilgerten“ die Zuschauer zur Residenz der Majestäten, die sich in diesem Jahr in der „Alten Kapelle“ befand.

Die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen sowie der Musikverein Scheuerfeld spielten auf. Nach und nach trafen die anderen Musikkapellen, hierunter natürlich auch die Bergkapelle „Vereinigung“ Birken-Honigsessen, ein. Die Akteure, die trotz der Hitze, die Zuschauer mit ihrem gekonnten Spiel begeisterten, erhielten den verdienten Applaus. Langsam füllte sich der Platz an und um die Kirche mit Schützenabordnungen aus vielen Regionen. So waren die Schützen aus Wissen, Schönstein, Döttesfeld und Hamm und andere mehr eingetroffen. Die Schützenvereine brachten zum Teil ihre Majestäten mit.

Kurz nach 15 Uhr zeigten drei Böllerschüsse den Beginn des Festzuges an. Bis sich dieser in Bewegung setzen konnte, mussten Kaiserin Anja (Schäfer), Königin Karin I. (Hake) sowie die Majestäten der Jugend sich den zahlreichen Besuchern stellen. Die Zuschauer begrüßten die Majestäten und ihr Gefolge mit kräftigem Applaus. Kurz darauf setzte sich der schier endlose Zug in Bewegung. Der Weg ging durch das Dorf bis zum Dorfplatz, dort wurde kehrt gemacht, und es ging zurück bis zum Festzelt wo auch wieder zahlreiche Besucher warteten. Die Damen des Gefolges zeigten sich in tollen Kleidern dem Publikum, was zu einigen Ausrufen des Erstaunens und des Lobes führte.

Musikalisch wurden die Schützen begleitet von der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen, dem Spielmannszug „Alte Kameraden“ Niederhövels, Klangfarben Morsbach, dem Musikverein Scheuerfeld und der Bergkapelle „Vereinigung“ Birken-Honigessen. Ab 18 Uhr war dann Tanz im Zelt angesagt. Hier spielte für die Gäste „Jockel&Friends“ auf. Für die Sicherheit der Teilnehmer und Gäste sorgte, neben der Polizei, ein großes Aufgebot vom DRK Ortsverein Birken-Honigsessen. (kkö)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Kommentare zu: Festzug in strahlendem Sonnenschein auf der Birkener Höhe

1 Kommentar

50 Jahrfeier und leider kein Foto vom ersten Schützenkönig mit Königin der in einem offenen Oldtimer gefahren wurde. Schade!
#1 von Agnes Aurand, am 09.08.2018 um 08:53 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Region


Klimaschutz: Acht Verbandsgemeinden verbessern ihre Energieeffizienz

Kirchen/Region. Acht Verbandsgemeinden aus dem Westerwald haben sich im September 2017 zu einem Netzwerk zusammengeschlossen, ...

PKW überschlug sich: Fahrerin schwer verletzt

Niederfischbach. Eine 59-Jährige PKW-Fahrerin wurde bei einem Verkehrsunfall am frühen Dienstagmorgen schwer verletzt. Gegen ...

Dorfgemeinschaftsverein Katzwinkel-Elkhausen spendet Kalender-Erlös

Katzwinkel-Elkhausen. Startschuss zur Bestellung des für 2020 aufgelegten Heimatkalenders, den der Dorfgemeinschaftsverein ...

Prüfen, Rufen, Drücken: Aktionstag zur Wiederbelebung im Kreishaus

Altenkirchen. Am Montag (16. September) informierten Helfer des DRK-Ortsvereins Altenkirchen-Hamm über die Maßnahmen der ...

Hochwasser-Partnerschaft Wied-Holzbach

Neustadt. Um sich an Wied und Holzbach gegen Hochwasser zu wappnen, haben sich die Stadt Neuwied, die Verbandsgemeinden Rengsdorf-Waldbreitbach, ...

60 Jahre Diakonisches Werk in Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Mit dem Gottesdienst, einem Empfang nebst Fachvortrag und einem Tag der Offenen Tür wurde das Fest einer ...

Weitere Artikel


Dominik Vincon gibt Comeback im Team Yamaha Romero

Betzdorf. Der 26-Jährige Schwabe startete erstmal nach sechs Jahren wieder auf einer 600ccm-Maschine in der Supersport-Kategorie, ...

Rheinischer Kunstpreis - Kunstpreis des Rhein-Sieg-Kreises

Region. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert. Darüber hinaus erhält die Preisträgerin oder der Preisträger eine Einzelausstellung ...

Rad-Wanderung zum „Schmanddippe“

Limbach. Nach einer Rast geht es über Dreifelden, Alpenrod (oder Gehlert) an Hachenburg und Nister vorbei zurück nach Limbach. ...

Ganztagesausbildung bei schweißtreibenden Temperaturen

Oberlahr. Danach erfolgte eine theoretische Unterrichtseinheit zu den Themen Einsatz von Kleinlöschgeräten, der praktische ...

Kreisjugendamt Altenkirchen richtet Familiäre Bereitschaftsbetreuung ein

Kreisgebiet. Leider können nicht alle Kinder in einer intakten familiären Umgebung aufwachsen. Notsituationen oder akute ...

Judo und Ju-Jutsu Verein Daaden erhielt Sonderpreis

Daaden. Bis zum 31. Januar konnten sportlich aktive Schulen und Vereine am Wettbewerb teilnehmen und sich somit die Chance ...

Werbung