Werbung

Region |


Nachricht vom 27.07.2007    

SPD für interkommunale Projekte

Mitglieder der Kirchener SPD trafen sich zu einer Klausurtagung auf "Concordia" in Dermbach. Die gesellschaftlichen Veränderungen und die damit verbundenen Herausforderungen an kommunalpolitisches Handeln standen dabei im Mittelpunkt der Diskussionen. So ging es um Flächenverbrauch für Gewerbe- und Wohngebiete, Familien, Senioren sowie um den Straßenbau.

Kirchen/Dermbach. Was die Erschließung neuer Gewerbegebiete angeht, setzen die Kirchener Sozialdemokraten auf interkommunale Projekte. "Eine vernünftige und ernst gemeinte Zusammenarbeit über die Stadtgrenzen hinaus ist längst überfällig. Alleingänge der einzelnen Kommunen passen nicht mehr in die heutige Zeit", sagte die Sprecherin der SPD-Stadtratsfraktion, Dr. Heike Johannes, während der Klausurtagung auf "Concordia". Johannes erwartet, dass den Ankündigungen der Bürgermeister der Verbandsgemeinden Betzdorf und Kirchen sowie der Stadt Herdorf konkrete Maßnahmen folgen. "Ein erster Schritt zur Stärkung der interkommunalen Zusammenarbeit könnte zum Beispiel die Wiederbelebung des gemeinsamen Struktur- und Entwicklungsausschusses mit der Stadt Betzdorf sein", schlug Johannes vor. Noch während der Klausurtagung wurde eine Arbeitsgruppe beauftragt, konkrete Handlungsfelder aufzuzeigen.
Bei der Bereitstellung von Wohnflächen hat für die Sozialdemokraten die Schließung innerörtlicher Baulücken absoluten Vorrang vor Neuerschließungen im Außenbereich. "Unter dem Aspekt der aktuellen demografischen Entwicklung müssen wir uns die Frage stellen, ob die Erschließung großer und neuer Wohngebiete sinnvoll ist, zumal die Stadt erheblich in Vorleistung treten müsste", sagte Andreas Hundhausen, Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes. Vielmehr müssten Anreize zur Baulückenerschließung und zum Erwerb von Leerständen geschaffen werden. Diskutiert wurden unter anderem Fördermöglichkeiten für Altbausanierungen.
Die vor einigen Wochen von den Sozialdemokraten in die Diskussion gebrachte Pflegekonferenz für die Stadt Kirchen soll nun in die aktuelle Debatte um die weitere Entwicklung der Kommune integriert werden. "Wichtig ist, dass ausreichend Kurzzeitpflegeplätze in der Stadt Kirchen angeboten werden und wir die ältere Generation angemessen integrieren. Weiterhin ist die Realisierbarkeit alternativer Wohnformen zu prüfen", sagte Hundhausen.
Die Teilnehmer an der Klausur befassten sich auch mit der aktuellen Situation am Baumschulweg. "Der Stadtrat und die Verwaltung müssen abklären, ob die geplante baumaßnahme und vor ellem deren Kosten zugunsten der Anlieger beeinflusst werden können", forderte Hundhausen.



Kommentare zu: SPD für interkommunale Projekte

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


In Wissen sucht der Bauer die Frau und Sabrina I. übernimmt das Regiment

Bis Aschermittwoch hat Prinzessin Sabrina I. das Sagen in Wissen und mit der Rathausstürmung pünktlich um 13.11 Uhr wurde die närrische Hochphase des Karnevals an der Sieg eingeläutet. Vorab hatten traditionell die Frauen im Rathaus schon ihre große Stunde und unter dem Motto „Bauer sucht Frau“ fand im großen Kuppelsaal, dem Stadel, die Scheunenparty statt.


40.000 Euro Sachschaden bei Unfall mit betrunkenem Fahrer

Ein alkoholisierter Pkw-Fahrer hat am späten Donnerstagabend in Gebhardshain einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem ca. 40.000 Euro Sachschaden entstand. Seinen Führerschein ist er nun erst einmal los.


VG Altenkirchen-Flammersfeld läutete die tollen Tage ein

Bereits am Mittwoch, 19. Februar, also einen Tag zu früh, läuteten die Obermöhnen Annalena (Klein) und Isabell (Schneider) die Regentschaft der Frauen in der VG ein. Der Grund: Durch die Fusion der Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld könnte es zu Platzproblemen kommen, wenn alle Karnevalsvereine am Donnerstag im Ratssaal auftreten. Daher hatte man sich entschlossen die Hobby-Carnevalisten aus dem Erbachtal (HCE) am Mittwoch zu empfangen.


Region, Artikel vom 21.02.2020

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Alaaf! Sechs Tage Ausnahmezustand stehen auch im Kreis Altenkirchen auf dem Programm, wenn alle Närrinnen und Narren von Altweiber bis Veilchendienstag Karneval feiern. Los geht’s am Donnerstag mit den Rathausstürmungen in vielen Orten, und bis in die Nacht ziehen sich die Partys. Wir haben die Übersicht, wo an Altweiber und in den kommenden Tagen was los ist.


Die Möhnen übernahmen die Macht im Kreis Altenkirchen

Im Altenkirchener Kreishaus haben die Möhnen die Macht übernommen. Landrat Dr. Peter Enders wurde Altweiber pünktlich um 11.11 Uhr entmachtet. Angeführt von Anne Becher, Angela Grau und Geesche Brenncke ließen die Karnevalistinnen der Verwaltung ihrem neuen Chef keine Chance, weiter zu regieren. Gefeiert wird hier in diesem Jahr unter dem Motto „Notruf 810 – Feiern bis der Arzt kommt!“




Aktuelle Artikel aus Region


Vortrag: Gesetzliche Betreuung und Vorsorgevollmacht

Altenkirchen. Wenn man nicht vorsorglich einer Vertrauensperson eine Vollmacht erteilt hat, bleibt oft nur eine Betreuerbestellung ...

Jetzt bewerben für den Deutschen-Kita-Preis 2021

Betzdorf. Mitmachen können jede Kindertagesstätte und jede lokale Initiative in Deutschland, die sich für gute Aufwachsbedingungen ...

Feuerwehr Wissen: Übung für den Notfall bei Großschadenslagen

Wissen/Kreisgebiet. Am Mittwoch, 19. Februar, fand eine rund zweistündige Übung der Besatzung des kreiseigenen Einsatzleitwagen ...

40.000 Euro Sachschaden bei Unfall mit betrunkenem Fahrer

Gebhardshain. Der 41-Jährige fuhr auf der Raiffeisenstraße aus Richtung Betzdorfer Straße kommend. In Höhe Hausnummer 23 ...

Gründungsversammlung des Fördervereins „Wir für Selbach“

Selbach. Dabei gebührt an dieser Stelle besonderer Dank Katharina Arndt und Dennis Hüsch für die Vorbereitung und Organisation ...

In Wissen sucht der Bauer die Frau und Sabrina I. übernimmt das Regiment

Wissen. Unter dem Motto „Bauer sucht Frau“ hatten es sich die Damen und Herren des Rathauses in Wissen an Weiberfastnacht ...

Weitere Artikel


Schwerer Unfall auf der Bahnparallele

Wissen. Freitagnachmittag gegen 16.30 Uhr. Eine 29-Jährige BMW-Fahrerin will von der Straße "Am Güterbahnhof" nach links ...

Bonnekessel ist deutscher Meister

Hamm. Nach über 140 Siegen bei verschiedenen MTB-Rennen in den vergangenen elf Jahren ist die deutsche Meisterschaft im Cross-Country-Mountainbiking ...

Geselligkeit wurde groß geschrieben

Niederhausen. "Sommernachts-Theater" bei der Sportwoche der SG Niederhausen-Birkenbeul. Nach fünf Vorträgen der Vereinsabteilungen ...

Stadt übernimmt Flächen von Krupp

Wissen. Nach umfangreichen Vorarbeiten und intensiven Verhandlungen konnte jetzt mit den Unterschriften ein umfangreiches ...

Die Feldwespe ist ein "Nützling"

Region. Rainer Michalski, Wespenfachmann vom NABU-Rheinland-Pfalz, erklärt: "Es handelt sich hier um ein Nest der französischen ...

Freibad Open-Air mit Live-Musik

Wehbach. Nach dem "Spiel-Spaß-Erlebnistag 2005" möchte das DRK-Wehbach in diesem Jahr den Erwachsenen im Freibad etwas ...

Werbung