Werbung

Region |


Nachricht vom 02.11.2009 - 14:47 Uhr    

CNC-Fachkraft: Technisch auf neuestem Stand

Großer Beliebtheit erfreuen sich die CNC-Fachkraft-Kurse bei der Handwerkskammer Koblenz. Nicht nur dass isch die Chancen auf dem Arbeitsmarkt durch qualifizierte Weiterbildung erheblich verbessern, die guten Kontakte der Handwerkskammer zu Handwerk und Industrie kann der ein oder andere Kontakt, der in ein festes Arbeitsverhältnis mündet, geknüpft werden.

Koblenz. In den vergangenen Wochen hat er sich auf diesen Moment intensiv vorbereitet. Nun steht Stephan Görg konzentriert an der CNC-Maschine im Kompetenzzentrum für Gestaltung, Fertigung und Kommunikation der Handwerkskammer Koblenz. In der Hand die Aufgaben, die ihn noch vom erfolgreichen Bestehen des praktischen Teils seiner CNC-Prüfung trennen. Stephan Görg ist einer von elf Teilnehmern, die zurzeit bei der HwK Koblenz ihre Prüfung zur CNC-Fachkraft ablegen.
Als gelernter Tischler ist es Stephan Görg gewöhnt, mit Maschinen zu arbeiten. "In meinem Beruf werden Maschinenkenntnisse immer wichtiger", weiß der 22-Jährige aus Hartenfels bei Montabaur. Deshalb spielte er schon längere Zeit mit dem Gedanken, sich zur CNC-Fachkraft weiterzuqualifizieren. Als er dann erfuhr, dass sein Arbeitgeber Insolvenz anmelden musste, war für ihn klar, "dass ich die Zeit der vorübergehenden Arbeitslosigkeit zu einer Weiterqualifizierung nutzen werde und als Fachkraft meine beruflichen Chancen verbessere." Und eines bestärkt ihn nun in seiner Entscheidung: "Nach meinem erfolgreichen Abschluss habe ich gute Aussichten, Anfang des nächsten Jahres als CNC-Fachkraft in einem Unternehmen angestellt zu werden", berichtet Stephan Görg von seinen Zukunftsplänen. "Wir vermitteln unseren Teilnehmern hier nicht nur die Fachkenntnisse. Durch unsere jahrelangen guten Kontakte zu Handwerk und Industrie sind wir auch in der Lage, den ein oder anderen Kontakt für unsere Kursteilnehmer zu knüpfen. Nicht selten ergibt sich daraus eine neue Anstellung", kann Werkzeugmachermeister Ernst Darscheid berichten, der die CNC-Kurse bei der HwK Koblenz leitet.
Die Handwerkskammer Koblenz bietet regelmäßig Qualifizierungs-Maßnahmen im CNC-Bereich an. Der teilnehmende Personenkreis spannt sich dabei vom Lehrling bis zum Meister und Ingenieur. Im ersten Ausbildungsabschnitt CNC-Fachkraft I, Grundkurs Teil A und B, werden die Grundlagen der Programmierung nach DIN 66025 und die Bedienung von CNC-Bearbeitungsmaschinen erworben. Im Aufbaukurs CNC-Fachkraft II, Teil A und B, werden die Kenntnisse aus dem ersten Kurs vertieft und um den Bereich Planung und Organisation erweitert. Auf dem Themenplan stehen außerdem Werkzeugsystematik, Zerspanungstechnologie sowie wirtschaftliche CNC-Dreh- und Fräsprogrammierung. Die Schulungen finden an den derzeit aktuellsten Steuerungen statt.
Die nächste Fortbildung zur CNC-Fachkraft I in Koblenz und Bad Kreuznach für den Teil A beginnt am 25. Januar 2010 und dauert eine Woche mit Unterricht von Montag bis Freitag, 8 bis 15 Uhr. Der Teil B in Koblenz und Bad Kreuznach beginnt am 1. Februar 2010 und dauert ebenfalls eine Woche, Montag bis Freitag 8 bis 15 Uhr. In Bad Kreuznach beginnt der nächste Kurs, der an fünf Samstagen (8 bis 15 Uhr) zur Fachkraft I Teil A führt, am 9. Januar 2010. Teil B folgt am 20. Februar 2010. In Bad Neuenahr-Ahrweiler startet der entsprechende Kurs, der in fünf Wochen zum Ziel führt, am 2. Februar 2010. Unterrichtstage sind Dienstag und Donnerstag, 18 bis 21 Uhr. Am 8. März beginnt in Bad Neuenahr-Ahrweiler der nächste einwöchige Kurs (Montag bis Freitag 8 bis 15 Uhr) für den Teil A. In Wissen kann ab dem 27. Februar 2010 an vier Samstagen jeweils von 8 bis 17 Uhr der Teil A der CNC-Fachkraft I absolviert werden. Der Teil B kann ab dem 26. April 2010 in einer Woche, Montag bis Freitag 8 bis 15 Uhr, angehängt werden.
Alle weiteren Starttermine auch zur CNC-Fachkraft II sind im Internet auf www.hwk-bildung.de zu finden.
Informationen zur technischen Weiterbildung bei der Handwerkskammer Koblenz,
Telefon: 0261/398-415, Fax: -990, E-Post: bildung@hwk-koblenz.de, Internet: www.hwk-koblenz.de.
xxx
Als einer von insgesamt elf Teilnehmern legt der 22-jährige Stephan Görg zurzeit bei der HwK Koblenz seine Prüfung zur CNC-Fachkraft ab. Foto: HwK


Kommentare zu: CNC-Fachkraft: Technisch auf neuestem Stand

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Vermisst: 80-Jährige aus Herdorfer Altenheim wird gesucht

Herdorf. Seit den frühen Morgenstunden des 15. Juni wird eine 80-jährige Frau aus dem Altenpflegeheim in Herdorf vermisst. ...

Rund um den Dreifelder Weiher - Wandertour und Abenteuerspielplatz

Dreifelden. Mit 128 Hektar ist der Dreifelder Weiher der größte See der Westerwälder Seenplatte. Als Teil von sieben im 17. ...

Gedenkstätte für Zwangsarbeiter mit Nazi-Symbolik beschmiert

Wissen. Es ist ein Ort, der an die dunklen Zeiten des früheren Montanstandortes Wissen erinnert, das Mahnmal für die Zwangsarbeiter ...

Jugendpflege: Für Wundertüten ist man nie zu alt

Betzdorf. Die staunten nicht schlecht und freuten sich über Kartenspiele, Jojos und witzige Aufklärungsmaterialien der Bundeszentrale ...

Öffentliches Gelöbnis in Bad Marienberg

Bad Marienberg/Rennerod. Die Rekrutinnen und Rekruten der 11. Kompanie aus Rennerod, gleichzeitig Patenkompanie der Stadt ...

Besuch aus Japan im Deutschen Raiffeisenmuseum in Hamm

Hamm. Friedrich Wilhelm Raiffeisen hat in Japan einen besonderen Stellenwert, genießt fast so etwas wie Verehrung. Kein Wunder ...

Weitere Artikel


Arbeit von unschätzbarem Wert

Westerwald. Da hat sich das Feiern im Wortsinne gelohnt: Aus Anlass seines 50. Geburtstages Ende September hatte Wilhelm ...

Ein Hauch Las Vegas kommt nach Wissen

Wissen. Einen Hauch von Las Vegas verspricht die Zaubergala, zu der die Mitglieder des Magischen Zirkels von Deutschland/Ortszirkel ...

Etzbachs Volleyball Damen weiter ungeschlagen

Etzbach. Trotz der Bedenken von Trainer Hartmut Schäbitz, sein Team könne das Spiel gegen Lebach II eventuell zu leicht nehmen, ...

"Musik in alten Dorfkirchen" in Flammersfeld

Flammersfeld. Die von der Musikschule des Kreises Altenkirchen in Kooperation mit dem Kulturbüro veranstaltete Konzertreihe ...

Orgel in der Kreuzkirche wird 50 Jahre alt

Betzdorf. Königin der Instrumente wird sie genannt. Die kostbare Orgel in der Betzdorfer Kreuzkirche wird in diesem Jahr ...

Schöne Geschenkideen beim Kita-Herbstmarkt

Fürthen. Zufriedene Gesichter gab es beim 12. Herbstmarkt im kommunalen Kindergarten Fürthen. Angeboten wurde eine große ...

Werbung