Werbung

Nachricht vom 09.08.2018 - 15:41 Uhr    

Flucht, Taufe, und was dann? - Studientag zur gelingenden Integration

Die Erwachsenenbildung des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen lädt zu einem Studientag nach Betzdorf ein. Unter dem Motto „Flucht - Taufe - und was dann?“ geht es am 25. August um Fragen gelingender Integration. Dabei soll es um Fragen wie „Wie wollen wir gemeinsam Kirche sein?“ oder „Wie können wir gemeinsam die Integration von Neugetauften gestalten?“ gehen. Pfarrerin Anja Karthäuser, Vorsitzende des Erwachsenenbildungsausschusses, freut sich, dass zu diesem aktuellen Thema der ägyptische Pfarrer David Gabra aus Essen als Referent gewonnen werden konnte.

Betzdorf/Kreisgebiet. Unter dem Motto „Flucht - Taufe - und was dann?“ lädt die Erwachsenenbildung des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen zu einem Studientag in Betzdorf am Samstag, 25. August, von 9.30 bis 15.30 Uhr ins Evangelische Gemeindehaus „Auf dem Bühl“ (St.-Barbara-Straße 16) ein. Pfarrerin Anja Karthäuser, Vorsitzende des Erwachsenenbildungsausschusses, freut sich, dass zu diesem besonders aktuellen Thema der ägyptische Pfarrer David Gabra aus Essen als Referent gewonnen werden konnte.

Erfahrungsberichte und Impulse
Gabra stammt aus einer christlichen Familie in Ägypten und war Pfarrer der evangelischen Gemeinde in Hurghada. Verheiratet mit einer Pfarrerin der Evangelischen Kirche im Rheinland, lebt er mittlerweile mit seiner Familie in Deutschland und leitet die interkulturelle Gemeindearbeit am Weigle-Haus in Essen. Pfarrer David Gabra bietet beim Studientag in Betzdorf Erfahrungsberichte und Impulse aus seiner interkulturellen Gemeindearbeit an.

Forums des Austauschs
„Wichtiger Teil des Studientags ist zudem das Forum des Austauschs mit allen Teilnehmenden“, unterstreicht Pfarrerin Karthäuser. Dabei soll es um Fragen wie „Wie wollen wir gemeinsam Kirche sein?“ oder „Wie können wir gemeinsam die Integration von Neugetauften gestalten?“ gehen. Nachgedacht werden soll darüber, was gute Wege zu christlicher Gemeinschaft im multinationalen Gemeindeleben sein können. Wie kann mit Konflikten umgegangen werden und mit unterschiedlichen Vorstellungen darüber, wie Gemeinde aussehen soll? Welche Hilfestellungen und Beratung brauchen Gemeinden?

Für gelingende Integration
Eingeladen zum Studientag, sind alle, die sich für gelingende Integration vor Ort, in der eigenen Kirchengemeinde oder Einrichtung, interessieren. „Besonders würden wir uns freuen, wenn auch viele der Geflüchteten unsere Beratungen bereichern würden“, hebt Karthäuser hervor.

• Anmeldungen und Nachfragen sind möglich bei Pfarrerin Anja Karthäuser (Tel. 02741- 9382450, E-Mail: anja.karthaeuser@ekir.de). (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Flucht, Taufe, und was dann? - Studientag zur gelingenden Integration

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Feuerwehren reagieren auf erhöhten Ausbildungsbedarf

Altenkirchen/Flammersfeld. Aufgrund des erhöhten Ausbildungsbedarfs im Bereich der technischen Hilfe wurde innerhalb der ...

Yoga ist mehr als nur eine Sportart: Workshop in Altenkirchen

Altenkirchen. Yoga ist mehr als nur eine Sportart. Ziel von Yoga ist es Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen und ...

Bistum Trier: Die Chancen der Synodenumsetzung

Ochtendung/Region. 15 Pfarreien der Zukunft starten am 1. Januar 2020 im Bistum Trier, bis spätestens 2022 werden 20 weitere ...

Personalspende der Verbandsgemeinde Hamm ging an Karibu

Hamm/Breitscheidt. Vielfältig sozial engagiert sind die Beschäftigten der Verbandsgemeinde Hamm: Neben Patenschaften für ...

Nach dem Ende der „Ori“: Wissener Realschule plus spielt ihre Stärken aus

Wissen. Es stehen einige Jubiläen an in Wissen im Jahr 2019: Die Stadt wird 50, ihre Partnerschaft mit Chagny ebenfalls. ...

Anhänger mit fest verbautem Backofen gestohlen

Wissen. Man glaubt es nicht. Da wird ein kompletter Anhänger mit fest montiertem Backofen gestohlen: Laut Mitteilung der ...

Weitere Artikel


Metall-Erlebnistag bei Mubea: Metallberufe mal ganz praktisch

Daaden. Bei der Firma Mubea (Muhr und Bender) in Daaden waren kürzlich Schüler der Bertha-von-Suttner-Realschule plus aus ...

Schwere Gewitter und Sturm sind heute möglich

Region. Der Wetterdienst informiert, dass ab dem frühen Nachmittag eine erhöhte Unwettergefahr besteht. „In Verbindung mit ...

Altenkirchen - ein ausgezeichneter Ort für ruhigen Tourismus

Altenkirchen. In diesem Artikel wird dieser Stereotyp aufgelöst. Es geht um die kleine, aber sehr attraktive Stadt – Altenkirchen. ...

Feuerwehr Flammersfeld freut sich über ein neues Mehrzweckfahrzeug

Flammersfeld. Die Umsetzung des Fahrzeugkonzeptes der Freiwilligen Feuerwehr Flammersfeld ist fast komplett. Am Mittwochabend ...

Kulturpreis Westerwald geht an die Montabaurer Lauschvisite

Montabaur/Westerwaldkreis. Vor fünf Jahren riefen die sieben Service-Clubs im Westerwald – die Lions Clubs Altenkirchen-Friedrich ...

Neue Fünftklässler starten an der IGS Betzdorf-Kirchen

Betzdorf/Kirchen. An der Integrierten Gesamtschule (IGS) Betzdorf-Kirchen starten in dieser Woche vier fünfte Klassen. Trotz ...

Werbung