Werbung

Region |


Nachricht vom 27.07.2007    

Schwerer Unfall auf der Bahnparallele

Schwerer Unfall am späten Freitagnachmittag auf der Bahnparallele in Wissen. Drei kleine Kinder, eine Frau und ein Mann mussten verletzt beziehungsweise mit Schocks ins Krankenhaus nach Altenkirchen gebracht werden. An zwei Fahrzeugen entstand Totalschaden.

unfall bahnparallele

Wissen. Freitagnachmittag gegen 16.30 Uhr. Eine 29-Jährige BMW-Fahrerin will von der Straße "Am Güterbahnhof" nach links auf die Bahnparallele (Bahnhofstraße) abbiegen. In ihrem Wagen sitzen ihre drei kleinen Kinder im Alter von 1 bis 5 Jahren. Zur gleichen Zeit befährt ein 55-jähriger Hyundai-Fahrer mit seinem Geländewagen die Bahnparallele aus Richtung Stadtmitte kommend in Richtung Nisterbrück/Altenkirchen. Aus unerfindlichen Gründen fährt die 29-Jährige los und wird von dem schweren Hyundai an der Fahrerseite voll erwischt. Glück für die Fahrerin, dass ihr Wagen Seitenairbags hatte. Zwei der Kinder waren im Fond auf Kindersitzen relativ sicher untergebracht, ein drittes Kind saß angeschnallt auf dem Beifahrersitz. Alle vier BMW-Insassen wurden nur leicht verletzt, erlitten aber einen Schock.
Der Hyundai-Fahrer zog sich durch den Airbag an den Unterarmen Verbrennungen und Prellungen zu. Die Aufräumungsarbeiten wurden von der Feuerwehr gesichert - sie hatte es nicht weit, denn das Feuerwehrhaus liegt gleich nebenan. Leicht beschädigt wurde auch ein am Straßenrand abgestellter Kleinbus. Die Bahnparallele musste während der Bergungsarbeiten kurzfristig voll gesperrt werden. An den beiden am Unfall beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden (etwa 18000 Euro). (rs)
xxx
Totalschaden an den beiden unfallbeteiligten Fahrzeugen. Insgesamt wurden fünf Menschen, darunter drei kleine Kinder, leicht verletzt. Fotos: Reinhard Schmidt


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Schwerer Unfall auf der Bahnparallele

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Lagerhallen am Betzdorfer Bahnhof standen in Flammen

AKTUALISIERT | In der Nacht zu Donnerstag, 16. Juli, sind die abbruchreifen, leerstehenden
Lagerhallen der Deutschen Bahn in der Betzdorfer Ladestraße in Brand geraten. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise.


„Neowise“ über dem Westerwald: Hellster Komet seit 23 Jahren

GASTBEITRAG | Er entstammt den äußeren Regionen unseres Sonnensystems, in seinem tiefgefrorenen Kern von etwa 5km Größe sind reichlich Gas und Staub vereinigt, die infolge der Erwärmung durch die Sonne und unter deren Strahlungsdruck zu einem riesigen Schweif freigesetzt werden. Sein Name ist „Komet NEOWISE“ nach der Raumsonde, die ihn am 27. März 2020 entdeckt hat. Am 23. Juli steht der Komet der Erde am nächsten.


Weiterer Corona-Fall im Kreis – jetzt acht positiv Getestete

Das Kreisgesundheitsamt informiert über einen weiteren positiven Corona-Fall im Kreis Altenkirchen: Eine Frau in der Verbandsgemeinde Kirchen hat sich infiziert und steht nun unter häuslicher Quarantäne.


Positiver Corona-Test in Niederfischbacher Seniorenheim

Eine Bewohnerin des Seniorenheims Haus Mutter Teresa in Niederfischbach ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Darüber informiert das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen aktuell.


Spezialist für Metallbau bezieht neue Betriebsstätte in Betzdorf

Die ms-industrieservice GmbH mit Sitz in Betzdorf ist ein meistergeführtes Familienunternehmen, das auf Metallbauarbeiten aus Stahl-, Aluminium- und Edelstahl sowie Blecharbeiten jeglicher Art spezialisiert ist. Kürzlich besuchten Landrat Dr. Peter Enders und Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung des Kreises, den Betrieb, der vor rund einem halben Jahr seine neu errichtete Produktionshalle am Rangierberg in Betzdorf bezogen hat.




Aktuelle Artikel aus Region


Wettbewerb „Der Klimawandel vor unserer Haustür 2020“

Region. Durch das Einreichen von Beiträgen in Form von Artikeln, Fotoserien, Grafiken und Videos soll das Problem des Klimawandels ...

Ausbildung bei Verbandsgemeindeverwaltung erfolgreich abgeschlossen

Altenkirchen. Im laufenden Jahr 2020 haben wieder Auszubildende ihre Ausbildung bei der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld ...

Ehemaliger Flammersfelder Wehrleiter verabschiedet

Flammersfeld. Bereits im März war Krämer, der weiterhin in der Feuerwehr aktiv ist, von Bürgermeister Fred Jüngerich aus ...

Schutzanzüge für das Gesundheitsamt Altenkirchen

Altenkirchen. Landrat Dr. Peter Enders, Heinz-Uwe Fuchs als leitender Arzt des Kreisgesundheitsamtes sowie dessen Sachbearbeiter ...

Arbeiten an Themenrundwanderwegen gehen weiter

Altenkirchen/Kreisgebiet. Darüber informiert die Kreisverwaltung. Die Wege sind bereits markiert, es fehlen aber noch Informationstafeln. ...

Lernen von zu Hause: Fit im Büroalltag

Altenkirchen. Der EDV-Kurs ist mit einer Unterrichtsstundenzahl von 40 Unterrichtsstunden inklusive einer Abschlussprüfung ...

Weitere Artikel


Bonnekessel ist deutscher Meister

Hamm. Nach über 140 Siegen bei verschiedenen MTB-Rennen in den vergangenen elf Jahren ist die deutsche Meisterschaft im Cross-Country-Mountainbiking ...

Geselligkeit wurde groß geschrieben

Niederhausen. "Sommernachts-Theater" bei der Sportwoche der SG Niederhausen-Birkenbeul. Nach fünf Vorträgen der Vereinsabteilungen ...

Doppelerfolg für H&S-Team

Region. Beim dritten von fünf Läufen zur deutschen Rallye-Masters-Serie beherrschten der Fluterscher Teamchef Oliver Schumacher ...

SPD für interkommunale Projekte

Kirchen/Dermbach. Was die Erschließung neuer Gewerbegebiete angeht, setzen die Kirchener Sozialdemokraten auf interkommunale ...

Stadt übernimmt Flächen von Krupp

Wissen. Nach umfangreichen Vorarbeiten und intensiven Verhandlungen konnte jetzt mit den Unterschriften ein umfangreiches ...

Die Feldwespe ist ein "Nützling"

Region. Rainer Michalski, Wespenfachmann vom NABU-Rheinland-Pfalz, erklärt: "Es handelt sich hier um ein Nest der französischen ...

Werbung