Werbung

Kultur |


Nachricht vom 02.11.2009 - 18:21 Uhr    

Fünf Nachwuchsbands spielen beim Rockforum

Fünf aufstrebende Nachwuchsbands aus der Region werden in disem Jahr beim Rockforum in der Betzdorfer Stadthalle teilnehmen. Die Bands - ausgewählt aus 18 Bewerbern - werden unter prof essionellen Bedingungen vor großem Publikum ihr Können unter Beweis stellen können.

Betzdorf. Am Samstag, 14. November, findet in der Stadthalle Betzdorf das Rockforum 2009 statt. Ab 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) stehen wieder fünf aufstrebende Nachwuchsbands aus der Region auf der Bühne. Die Veranstalter, das Kreisjugendamt Altenkirchen, die Jugendpflegen Kirchen und Betzdorf, hatten die Qual der Wahl aus 18 Bewerbungen, die passenden Bands herauszusuchen, die unter professionellen Bedingungen, vor großem Publikum, ihr Können unter Beweis stellen werden.
Gestartet wird mit der jungen lokalen Band "Steoview" aus Wallmenroth und Harbach. Die d rei Musiker, Julian Büdenbender (Guitar, Vocals), Christian Köhler (Drums) und Nils Reinschmidt (Bass) spielen Alternativ Rock mit Einflüssen aus Punk und Hardcore.
"Sevenlast" setzen das Programm mit einer Mischung aus Metalcore, Emocore und Aternativ Rock fort. Die sechs Musiker aus Kirchen, Simon Treude (Vocals), Simon Rübsamen (Guitar, Vocals), Sven Schneider (Guitar), Alex Schmidt (Drums), Moritz Thielmann (Bass) und Reiko Schüler (Synths) gründeten Ende 2008 die Band. Schnelle melodische Gitarren und harte Drumparts werden mit ruhigen aufbauenden Teilen, unterstützt von Synths und Bass verbunden. Drückende "Shouts" werden mit melodischem Gesang vereint.
Die nächste Band "Feed my insanity" wurde im April 2006 gegründet und besteht aus Oliver Hof (Guitar), Marco Ludwig (Drums), Fabian Gieseler (Vocals und Guitar) und Jan David Linde (Bass). Der Stil der Band beläuft sich auf die Wurzeln des klassischen Heavy Metal der 80er Jahre. Wobei sich natürlich auch andere musikalische Einflüsse der einzelnen Bandmitglieder in den mal eher rhytmisch treibenden und mal eher melodisch dynamischen Songs wieder finden.
"Voice of Conscience" probt seit 2008 im Jugendtreff Betzdorf und besteht aus Pascal Köhler (Vocals), Christian Köhler (Drums), Can Arslan (Guitar), Patrick Söder (Guitar) und Dominik Bierbüsse (Bass). Sie spielen eine Mischung aus melodischem Deathmetal und Vikingmetal. Auf die Melodien wird dabei sehr viel Wert gesetzt und sie wollen sich so vom allgemein akkordbelastetem Deathmetal stark abgrenzen und neuen Schwung in die Szene bringen.
Den Abschluss des Rokforums 2009 bildet die Band "Fire Scent", bestehend aus Christoph Weller (Vocals), Mario Junker (Bass & Backings), Daniel Benner (Guitar), Sascha Stange (Guitar) und Tobi Jost (Drums). "Fire Scent" - der Duft des Feuers - beschreibt eine leidenschaftliche, melancholische/atmosphärische Mixtur verschiedenster düster angehauchter Spielarten des Metal Genre. Das Spektrum der Band reicht von tiefen, groovigen Rhythmen über dissonante Akkordfolgen bis hin zu klaren, äußerst melodischen Parts, die man in dieser Kombination vorher noch nicht vernehmen konnte.
Karten für das Rockforum gibt es Im Rathaus/Bürgerbüro Betzdorf und Kirchen, sowie in Wolfs Musikladen und bei den beteiligten Bands im Vorverkauf für 5 Euro und an der Abendkasse für 7 Euro.
xxx
Foto: "Voiceofconscience".



Interessante Artikel



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Fünf Nachwuchsbands spielen beim Rockforum

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Der „Rocker vom Hocker“ gastierte im Kulturwerk

Wissen. Am Freitagabend (23. August) bot sich dem Publikum wieder einmal eine besondere Attraktion im Kulturwerk in Wissen: ...

Tanja Kinkel liest bei den Westerwälder Literaturtagen

Altenkirchen. Mit ihrem Roman „Das Spiel der Nachtigall“ setzte die erfolgreiche Autorin Tanja Kinkel dem berühmtesten Minnesänger ...

Besonderer Erlebnisraum: „Faszination am Fluss“ steht in den Startlöchern

Betzdorf. Am Samstag, dem 31. August, ist es wieder soweit: Lachen über liebenswerte Comedians und schräge Typen, staunen ...

Kunstforum Westerwald feierte gelungene Vernissage

Altenkirchen. In ihrer Begrüßung stellte Hela Seelbach, Referentin für Erwachsenenbildung in der Landjugendakademie und ...

Jugendkammerchor der Singschule Koblenz zu Gast in Kirchen

Kirchen. Der Jugendkammerchor Koblenz ist wohl bekannt für die musikalische Gestaltung der Gottesdienste in der Liebfrauenkirche ...

Kunst mit einem Augenzwinkern

Enspel. Der Fundus an Baldus-Werken ist groß. Nach der erfolgreichen Präsentation von 2016 in Enspel werden nun Bilder von ...

Weitere Artikel


Junge Union Wissen wählte neuen Vorstand

Wissen. Ein positives Fazit zog der Vorsitzende der Jungen Union (JU) Wissen, Christian Krämer, im Rahmen einer Mitgliederversammlung. ...

Chorleitertag brachte ermutigende Ergebnisse

Altenkirchen. Wie bringt man einen mehrstimmigen Chor ohne Vorlagen, ohne Noten, ohne Vorkenntnisse zu einem harmonischen, ...

Kinderbetreuung voll abzugfähig oder nicht?

Neustadt a. d. W. (ots). Nach geltendem Recht können Kosten für die Betreuung von Kindern im Alter von drei bis fünf Jahren ...

Halloween-Party im Kulturwerk mit vielen Gästen

Wissen. Die erste Halloween-Party im Kulturwerk Wissen führte rund 700 Partygäste in die als Disco umfunktionierte Halle. ...

Etzbachs Volleyball Damen weiter ungeschlagen

Etzbach. Trotz der Bedenken von Trainer Hartmut Schäbitz, sein Team könne das Spiel gegen Lebach II eventuell zu leicht nehmen, ...

Ein Hauch Las Vegas kommt nach Wissen

Wissen. Einen Hauch von Las Vegas verspricht die Zaubergala, zu der die Mitglieder des Magischen Zirkels von Deutschland/Ortszirkel ...

Werbung