Werbung

Nachricht vom 12.08.2018    

Rundgang durch Scheuerfeld zeigte positive Entwicklung

Muhlaubrücke, Friedhof, Sportplatz und die Scheuerfelder Straßen nahmen die CDU-Fraktionsmitglieder im Ortsgemeinderat unter die Lupe. In ihrer Pressemitteilung sehen die Christdemokraten den Ort auf dem richtigen Weg, um Scheuerfeld noch attraktiver werden zu lassen.

Sebastian Schäfer, Bernhard Raab, Susanne Saftig, Matthias Schmidt, Justus Brühl, Eberhard von Weschpfennig an der Baustelle der Muhlaubrücke (von links). Foto: CDU

Scheuerfeld. Die CDU-Fraktion im Ortsgemeinderat Scheuerfeld hat sich im Rahmen einer Ortsbegehung die aktuellen und zukünftigen Baustellen in der Gemeinde angeschaut. „Wir haben in den letzten Jahren sehr viel investiert und den Ort lebenswerter gemacht“, resümierte Fraktionssprecher Justus Brühl, „auch die noch anstehenden Baumaßnahmen sind wichtig und zukunftsweisend.“

Zusammen mit Ortsbürgermeister Harald Dohm begutachtete die Fraktion als erstes die sich im Bau befindende Muhlaubrücke. Im Herbst soll die neue Brücke eingeweiht werden. „Dann kann man das wunderschöne Naturschutzgebiet vor der Haustür wieder von beiden Seiten der Sieg betreten“, freute sich der erste Beigeordnete Matthias Schmidt.

Die Scheuerfelder Straßen sind und bleiben ein Thema für die CDU-Fraktion. „Wir sanieren unsere Buckelpisten Stück für Stück“, zog Brühl Fazit. Das sei immer mit Kosten für die Anlieger verbunden. „Deshalb versuchen wir stets, die kostengünstigste Variante zu finden“, so Bürgermeister Dohm. Die nächsten anstehenden Maßnahmen in der Feldstraße und Parkstraße erfolgen deshalb in Zusammenhang mit Arbeiten der Werke an den Straßen.

Auch am Scheuerfelder Friedhof habe sich in den vergangenen Jahren viel getan. Er sei mittlerweile eine wirklich schöne und angemessene Ruhestätte. Die Fraktion diskutierte hier die Ausweisung zukünftiger Grabflächen. „Insbesondere wollen wir bei den kommenden Haushaltsberatungen ein gesondertes Feld für verstorbene Kleinkinder anregen, um den Familien einen angemessenen Ort der Trauer zu ermöglichen“, kündigen die Christdemokraten an.

Die nächste Station war der neubegrünte Sportplatz, dessen Abnahme in den nächsten Tagen erfolgen wird. Die neue Sportstätte bietet den Sportvereinen und den Schulen im Ort neue Möglichkeiten der Betätigung. Nun wird die CDU-Fraktion noch anregen, den Schotterbelag im Zuschauerbereich durch Pflaster auszutauschen.

Die CDU-Fraktion zeigte sich zufrieden mit der Entwicklung des Ortsbildes in den vergangen vier Jahren: „Die Zeiten des Nichtstuns haben in Scheuerfeld ein Ende.“
(PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Rundgang durch Scheuerfeld zeigte positive Entwicklung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Jugendhilfeausschuss: Neues Gesetz krempelt viele Aspekte in Kitas um

Die Tage sind gezählt, sein Ende ist nah: Das rheinland-pfälzische Kindertagesstättengesetz hat wahrlich Staub angesetzt. So gut wie in der Mitte des Jahres hat es nach 30-jähriger Gültigkeit ausgedient, ein neues tritt am 1. Juli in Kraft. Die Vorarbeit hat auch im Kreis Altenkirchen eine Menge Tatkraft verlangt.


Corona im AK-Land: 30 Neuinfektionen am Dienstag, Inzidenz bei 132,8

Seit Beginn der Pandemie gab es kreisweit 3.912 laborbestätigte Infektionen, das sind 30 mehr als am Montag. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt am Dienstag gemäß Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 132,8. Aktuell sind 756 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Katzwinkel: Corona-Drive-In-Testzentrum öffnet bald

Ab Montag, den 19. April, gibt es in der Glück-Auf-Halle in Katzwinkel eine Drive-In-Teststelle ohne Terminvereinbarung. Das kostenlose Angebot wird vom DRK umgesetzt. Montags, mittwochs und freitags werden hier von 18 bis 20 Uhr Corona-Schnelltests durchgeführt, für die das Fahrzeug nicht verlassen werden muss.


Totschlag in Altenkirchen: 81-Jährige mit Hammer und Messer getötet?

Hat ein 62-Jähriger am Abend des 5. April in Altenkirchen seine 81-jährige Mutter erschlagen? Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat bereits bestätigt, Ermittlungen gegen den Mann zu führen, der zurzeit in Untersuchungshaft ist. Nun gibt die Behörde weitere Informationen über das mögliche Tötungsdelikt bekannt.


Westerwälder Unternehmen produziert Corona-Schutzmasken für den Weltmarkt

Ein Westerwälder Unternehmen produziert für den Weltmarkt: Die EPG Pausa GmbH aus Eichelhardt stellt FFP2-Schutzmasken her, die "Made in Germany" nicht nur in der Region begehrt sind. Der AK-Kurier hat sich in der Produktion umgeschaut.




Aktuelle Artikel aus Politik


Bürgermeister-Wahl VG Kirchen: Grüne unterstützen Hundhausen (SPD)

VG Kirchen. Die Initiative ging laut einer Pressemitteilung der Grünen von deren Fraktion im Verbandsgemeinderat aus. Sie ...

NI: Der Wolf ist zurück, um zu bleiben

Quirnbach. „Die Rückkehr des Wolfes ist ein Gewinn für die biologische Vielfalt und das gesamte Ökosystem. Daher heißen wir ...

Unterstützung für Junglandwirte sowie kleinere und mittlere Betriebe

Mainz/Region. Im Kompromiss der Agrarminister der Länder zur zukünftigen Ausgestaltung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) ...

Straßenverkehrszählung zum Erfassen der Verkehrsentwicklung

Koblenz. Wie entwickelt sich der Verkehr in Deutschland? Um diese Frage beantworten zu können, lässt das Bundesverkehrsministerium ...

Jusos Faktencheck zu Rüddels Impfmärchen

Neuwied. Konzentriert er sich darauf, bei der Impfstoffbeschaffung Druck zu machen? Nein, seine politische Tätigkeit scheint ...

Krankenhausneubau in Müschenbach: Mediziner reagiert auf Äußerungen von Erwin Rüddel

Region/Müschenbach. In einem Video-Gespräch mit dem Vorstand des CDU-Gemeindeverbands Flammersfeld hatte der heimische Bundestagsabgeordnete ...

Weitere Artikel


16. Betzdorfer „City Night“ mit Heimsieg: Christian Noll gewinnt Hausrennen

Betzdorf. Vom frühen Abend bis weit in die Dunkelheit hinein bestimmte die „City Night“ das Geschehen in der Betzdorfer Innenstadt ...

Tolles Fußball-Camp mit Profi-Training in Eichelhardt

Eichelhardt/Bruchertseifen. Anfang August fand in Eichelhardt und Bruchertseifen das zweite Fußballtrainingscamp der C-Junioren ...

C-Jugend-Rheinlandliga: JSG Wisserland holt drei Punkte gegen Bitburg

Wissen. Einen gelungenen Einstand feierten die C1-Junioren der JSG Wisserland in der Rheinlandliga. Im ersten Heimspiel gegen ...

Bätzing-Lichtenthäler im Austausch mit Seniorenbeiräten

Kreisgebiet. „Die Seniorinnen und Senioren sind eine große gesellschaftliche Gruppe, die ganz eigene Vorstellungen davon ...

Kreisweite Veranstaltungsreihe erinnert an das Kriegsende

Kreis Altenkirchen. Die Exkursionen im zweiten Halbjahr werden von der Kreisvolkshochschule fortgesetzt. Sie laden ein, sich ...

Der Polizeiberuf ist mehr als nur ein Job

Koblenz. Kaum ein anderer Beruf ist so facettenreich und spannend wie der Beruf des Polizeibeamten/der Polizeibeamtin. Jeden ...

Werbung