Werbung

Region |


Nachricht vom 03.11.2009    

Indien Reise mit Pater Paul startet

Die zweiwöchige Traumreise für 20 Mitglieder der katholischen Pfarrgemeinden Obere Sieg startet am 11. Januar 2010. Die Vorbereitungen sind nahezu abgeschlossen und man freut sich auf die Reise. Pater Paul möchten den Reisenden sein Geburtsland fernab aller bekannten Klischees zeigen und hat besondere Orte gewählt.



Wissen. 20 Mitglieder der Pfarrgemeinden Obere Sieg machen vom 11. bis 24. Januar 2010 eine Traumreise nach Indien. Die Vorbereitungen dazu sind nahezu abgeschlossen, die Reise wird von Pater Paul Kalapurackal begleitet. Indien sehen die meisten Menschen als ein traditionsreiches Land am Ganges, dessen industrieller Schwerpunkt auf der Arbeit mit Computern liegt. Doch fernab von diesen Klischees hat das Land noch viel mehr zu bieten. Diese andere Seite seines Geburtslandes möchte Pater Paul, Kaplan in Wissen, etwas näher bringen. Er will den Mitreisenden einen tiefgehenden Einblick in das Leben seines Heimatlandes gewähren und sie an ungewöhnliche Orte mitnehmen.
Die Reise vom 11. bis 24. Januar führt in den Norden und Süden Indiens. Der Abflug ist vom Flughafen Düsseldorf geplant, über Dubai nach New Delhi, der Hauptstadt Indiens. Von dort aus startet ein ausgefeiltes Programm mit interessanten Exkursionen. Eine Woche verbringt die Reisegruppe in Nordindien und besucht dort die größten Touristenattraktionen (Delhi, Agra, Jaipoor) und das sogenannte "goldene Dreieck". Neben den Besichtigungen in Delhi und Jaipur wird der Besuch des Taj Mahal in Agra einer der Höhepunkte der Reise sein.
Die zweite Woche verbringt die Gruppe in Südindien in dem Bundesstaat Kerala, der Heimatprovinz von Pater Paul. Unter anderem sind geplant: Besuche verschiedener Gotteshäuser, eine lebendige Kirche (Thomas Christen) und Wallfahrten zu den heiligen Orten des Landes. Exkursionen zu den Gärten und Plantagen (Ajurveda - Farmen) stehen ebenso auf dem Programm wie eine Fahrt mit dem Hausboot in den Backwaters, Elefantenritte und das Beobachten wilder Tiere in den Nationalparks. Während der Reise werden elf Städte, unter anderem New Delhi, Agra, Jaipoor und Cochin besucht.
Der Reiseveranstalter in Indien ist das Unternehmen Thomas Cook. Zusammen mit Pater Paul hat die Agentur Indian Travels aus Bochum die Reise geplant und vorbereitet. Zur abschließenden Vorbereitung der Reise trafen sich alle Teilnehmer kürzlich im Pfarrheim und wurden mit einem Film und vielen Informationen auf das Abenteuer Indien eingestimmt. Eventuell (bei guter Resonanz) plant Pater Paul in den folgenden Jahren weitere Reisen nach Indien.
xxx
Die erste Indienreise mit Pater Paul (sitzend, rechts) steht bevor, und mit Spannung sehen die Teilnehmer dem zweiwöchigen Aufenthalt in Indien entgegen. Foto. Helga Wienand



Kommentare zu: Indien Reise mit Pater Paul startet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 20.01.2020

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend, 19. Januar 2020, gegen 19.20 im Kirchener Ortsteil Wehbach ereignet. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Rollers stürzte und starb. Sein Sohn musste den Vorfall mit ansehen.


Ein neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Der Fortschritt wird tagtäglich sichtbar. Das neue und markante Wohn- und Geschäftsgebäude in der Frankfurter Straße in Altenkirchen strebt mit großen Schritten seiner Fertigstellung entgegen, mit der der Bauherr, die Familie Stefan Kunz, in wenigen Monaten rechnet.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Urteil zu Verkehrssicherungspflichten im Freizeitpark vom Landgericht Koblenz (nicht rechtskräftig), weil ein Kläger Schadensersatz und Schmerzensgeld verlangt wegen eines Sturzes mit Unterkiefer- und Zahnfrakturen in einem Freizeitpark.


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.




Aktuelle Artikel aus Region


Ein neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Altenkirchen. Es geht zügig voran. Das neue Wohn- und Geschäftshaus in der Frankfurter Straße 9 in Altenkirchen ist schon ...

Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Koblenz. Zum Sachverhalt: Der Kläger besuchte mit einer Bekannten und deren Kindern einen Freizeitpark der Region. Er begab ...

Ein wichtiges Thema: Vortrag zur Darmkrebsvorsorge gut besucht

Kirchen. Rund 35 Besucher folgten den Ausführungen des Referenten, Dirk Werner, Chefarzt der Inneren Medizin und Gastroenterologie ...

Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Nachdem sich der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Wissen am 14. Januar nach drei Stunden und einem erneut umfassenden ...

Land fördert Ortskernentwicklung in Daaden und Weitefeld

Daaden. „Gute Rahmenbedingungen für den ländlichen Raum zu schaffen und insbesondere für attraktive und lebenswerte Kleinstädte ...

Traktorfahrer drängt Lkw auf der K 130 ab und flüchtet

Selbach. Am Samstag, den 18. Januar 2020, gegen 23.10 Uhr, fuhr ein 60-Jähriger mit seinem Lkw auf der K 130 aus Richtung ...

Weitere Artikel


Eine jüdische Zeitreise mit Dany Bober

Wissen. Am Samstag, 14. November, um 20 Uhr gibt es eine jüdische Zeitreise mit Dany Bober im Kuppelsaal der Verbandsgemeinde ...

SPD: "Innere" in Wissen unverzichtbar

Wissen. SPD-Verbandsgemeinde- und Stadtratsfraktion sehen die neuesten Entwicklungen am Krankenhausstandort Wissen mit größter ...

Straßensperrungen zum Kirchener Stadtfest

Kirchen. Die Stadt Kirchen weist darauf hin, dass für die Zeit vom Samstag, 7. November, 16 Uhr, bis Sonntag, 8. November, ...

Feuerwehr Kirchen schreibt Kameradschaft groß

Kirchen. Die Mitglieder der Feuerwehr Kirchen organisierten jetzt einen Tag der Kameradschaft und Familie. Zusammenhalt ist ...

Kinderbetreuung voll abzugfähig oder nicht?

Neustadt a. d. W. (ots). Nach geltendem Recht können Kosten für die Betreuung von Kindern im Alter von drei bis fünf Jahren ...

Chorleitertag brachte ermutigende Ergebnisse

Altenkirchen. Wie bringt man einen mehrstimmigen Chor ohne Vorlagen, ohne Noten, ohne Vorkenntnisse zu einem harmonischen, ...

Werbung