Werbung

Region |


Nachricht vom 03.11.2009 - 12:10 Uhr    

SPD: "Innere" in Wissen unverzichtbar

Die "Innere" am St.-Antonius-Krankenhaus in Wissen ist für die SPD in Stadt- und Verbandsgemeinderat unverzichtbar. Das machen die Sozialdemokraten in einer Presseerklärung deutlich.

Wissen. SPD-Verbandsgemeinde- und Stadtratsfraktion sehen die neuesten Entwicklungen am Krankenhausstandort Wissen mit größter Sorge. Für den Erhalt des Mittelzentrums Wissen sei es sehr entscheidend, ob weiterhin eine vollwertige "Innere" und nicht nur die notärztliche Versorgung in Zukunft gewährleistet ist. So bedeutsam die fachliche Ausrichtung mit der Psychiatrie für das St. Antonius-Krankenhaus sei, so wichtig sei es, dass eine Akutversorgung für internistische Medizin in der Stadt vorhanden ist. Die Sozialdemokraten erinnern daran, dass es in Wissen zwei Seniorenheime gibt, deren Bewohner auf eine solche Versorgung verstärkt angewiesen seien. Falls es außerdem zu einer Erweiterung mit gerontopsychiatrischer Abteilung komme, werde auch hier ein Bedarf für die älteren Menschen vorhanden sein. Nicht außer Acht zu lassen sei zudem, dass bei Wegfall der 60 Betten auch Arbeitsplätze in der Region betroffen sein würden.
Die SPD fordert deshalb von Bürgermeister Michael Wagener, nicht schon im Vorfeld den Erhalt der Inneren Station aufzugeben. Genauso wie sich die Mehrheitsfraktion im Kreistag für den Erhalt der Chirurgie in Altenkirchen einsetze, müssten mit dem hiesigen Träger die Bedingungen für Wissen klargestellt werden. Die SPD erwartet ebenso von Wagener, dass er als DRK-Ortsvorsitzender seinen ganzen Einfluss für den Notarzt-Standort Wissen geltend macht. "Da darf nicht dran gerüttelt werden", macht Fraktionsvorsitzender Josef Schwan deutlich.


Kommentare zu: SPD: "Innere" in Wissen unverzichtbar

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Vermisst: 80-Jährige aus Herdorfer Altenheim wird gesucht

Herdorf. Seit den frühen Morgenstunden des 15. Juni wird eine 80-jährige Frau aus dem Altenpflegeheim in Herdorf vermisst. ...

Rund um den Dreifelder Weiher - Wandertour und Abenteuerspielplatz

Dreifelden. Mit 128 Hektar ist der Dreifelder Weiher der größte See der Westerwälder Seenplatte. Als Teil von sieben im 17. ...

Gedenkstätte für Zwangsarbeiter mit Nazi-Symbolik beschmiert

Wissen. Es ist ein Ort, der an die dunklen Zeiten des früheren Montanstandortes Wissen erinnert, das Mahnmal für die Zwangsarbeiter ...

Jugendpflege: Für Wundertüten ist man nie zu alt

Betzdorf. Die staunten nicht schlecht und freuten sich über Kartenspiele, Jojos und witzige Aufklärungsmaterialien der Bundeszentrale ...

Öffentliches Gelöbnis in Bad Marienberg

Bad Marienberg/Rennerod. Die Rekrutinnen und Rekruten der 11. Kompanie aus Rennerod, gleichzeitig Patenkompanie der Stadt ...

Besuch aus Japan im Deutschen Raiffeisenmuseum in Hamm

Hamm. Friedrich Wilhelm Raiffeisen hat in Japan einen besonderen Stellenwert, genießt fast so etwas wie Verehrung. Kein Wunder ...

Weitere Artikel


Straßensperrungen zum Kirchener Stadtfest

Kirchen. Die Stadt Kirchen weist darauf hin, dass für die Zeit vom Samstag, 7. November, 16 Uhr, bis Sonntag, 8. November, ...

Podiumsdiskussion zur ärztlichen Versorgung

Wissen. Wie geht es weiter mit der ärztlichen und notärztlichen Versorgung am Standort Wissen? Das fragt die CDU und diskutiert ...

Enders mit Landesdelegation in Ruanda

Kreis Altenkirchen. Der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Peter Enders hat gemeinsam mit einer rheinland-pfälzischen Delegation ...

Eine jüdische Zeitreise mit Dany Bober

Wissen. Am Samstag, 14. November, um 20 Uhr gibt es eine jüdische Zeitreise mit Dany Bober im Kuppelsaal der Verbandsgemeinde ...

Indien Reise mit Pater Paul startet



Wissen. 20 Mitglieder der Pfarrgemeinden Obere Sieg machen vom 11. bis 24. Januar 2010 eine Traumreise nach Indien. Die ...

Feuerwehr Kirchen schreibt Kameradschaft groß

Kirchen. Die Mitglieder der Feuerwehr Kirchen organisierten jetzt einen Tag der Kameradschaft und Familie. Zusammenhalt ist ...

Werbung