Werbung

Nachricht vom 16.08.2018 - 07:54 Uhr    

Stiftungsfest des Evangelischen Kirchenkreises

Alle Lebensbereiche werden immer mehr von den schnellen digitalen Entwicklungen geprägt. Informationsfluten, Datenmengen und eine gewandelte Kommunikationsstruktur verändern Arbeitsplätze und menschliches Miteinander. Gibt es so etwas wie einen evangelischen Orientierungsrahmen zur Digitalisierung?

Lars-Oliver Farwick vom Arbeitskreis „Evangelischer Unternehmer“ wird beim Jahresfest der Stiftung des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen am Dienstag, 21. August, 19 Uhr, in Altenkirchen das gesellschaftspolitisch relevante Thema der digitalen Revolution anpacken. Foto: privat

Kreis Altenkirchen. Wie alljährlich beschäftigt man sich beim Fest der Stiftung des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen am Dienstag, 21. August, auch diesmal wieder mit einem gesellschaftspolitisch relevanten Thema. „Die digitale Revolution gestalten – eine evangelische Perspektive“: so hat der der Kölner Kaufmann und Wirtschaftsprüfer Lars-Oliver Farwick seine Gedanken, die er im Gemeindezentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Altenkirchen vorstellt, überschrieben. Der Referent ist aktiv im Arbeitskreis „Evangelischer Unternehmer“.

Alle, die Interesse daran haben, zu erfahren, wie sich die digitale Revolution aus kirchlicher Sicht „anfühlt“, aber auch, wie vielfältig aktiv und phantasievoll Kirchengemeinden in ihrem Gemeindealltag agieren, Neues wagen und Bewährtem eine besondere Prägung geben, sind herzlich zum Stiftungsfest eingeladen: Denn die Präsentation der in 2018 geförderten vielgestaltigen Projekte durch die Stiftung gehören ebenso zum Jahresfest wie musikalische Darbietungen und viel Zeit zum Austausch und Miteinander. (PES)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Stiftungsfest des Evangelischen Kirchenkreises

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Haftung der Freiwilligen Feuerwehr für Schäden bei einem Einsatz?

Zum Sachverhalt:
Auf dem unmittelbar angrenzenden Nachbargrundstück des Anwesens der Klägerin entstand ein Wohnhausbrand ...

Personentransport mit Gammelfleisch gestoppt

Montabaur. Bei einer Kontrolle eines in Süddeutschland zugelassenen Kleinbusses am Mittwoch, 16. Januar, auf einer Rastanlage ...

Frankfurt ist das Ziel: Die Kreisvolkshochschule lädt ein

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am Donnerstag, den 28. Februar (Weiberfastnacht), bietet die Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen ...

Land der Ideen 2019: SPD-Abgeordnete rufen zur Teilnahme auf

Region. Noch bis 12. Februar können Projekte für den diesjährigen Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ eingereicht ...

DRK-Führungskräfte bildeten sich fort

Katzwinkel. In Katzwinkel-Elkhausen trafen sich die Führungs- und Leitungskräfte der Bereitschaften des DRK-Kreisverbandes ...

Masern in Waldbröl: Altenkirchener Gesundheitsamt rät zur Impfung

Altenkirchen/Waldbröl. In Waldbröl sind aktuell sechs Kinder im Alter zwischen 2 und 16 Jahren an Masern erkrankt. Da einige ...

Weitere Artikel


Klimaschutz beim Traktor-Treffen: Berliner Verein zeigt „Insel-Solaranlage“

Fensdorf. Sie knattert nicht und duftet auch nicht nach Dieselruß, und doch gibt sie Kraft ab, nämlich mehr als genug elektrischen ...

Wissener Schützen erringen zweiten Platz beim DSB-Pokal

Wissen. Wie in jedem Jahr nahm auch dieses Jahr der Wissener Schützenverein (SV) mit zwei Mannschaften am DSB-Pokal des Deutschen ...

Segelflieger veranstalten Flugplatzfest mit Tag der offenen Tür

Katzwinkel-Wingendorf. Vereinsmitglieder und Gastpiloten zeigen dabei mit den schnellen Doppeldeckern Pitts S1 und Pitts ...

Premiere: Erstes Bouleturnier in der Verbandsgemeinde Kirchen war ein Erfolg

Brachbach. „Bewegt älter werden in der Verbandsgemeinde Kirchen“. Unter diesem Leitthema des Landessportbundes Rheinland-Pfalz ...

Bezirksschornsteinfegermeister Michael Wuttke folgt auf Raimund Butz

Altenkirchen. Zum 1. August hat Michael Wuttke die Aufgaben des bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegermeisters im Kehrbezirk ...

Wolfgang Märker ist 40 Jahre im Verwaltungsdienst

Daaden. Ein nicht alltägliches Dienstjubiläum konnte Anfang August in Daaden begangen werden: Bei der Verbandsgemeindeverwaltung ...

Werbung