Werbung

Nachricht vom 16.08.2018    

Segelflieger veranstalten Flugplatzfest mit Tag der offenen Tür

Nach einem Jahr Enthaltsamkeit veranstaltet der Segelflugclub (SFC) Betzdorf-Kirchen am 25. und 26. August wieder sein traditionelles Flugplatzfest. Dazu hat der Verein wieder ein familienfreundliches und attraktives Programm für beide Tage geplant. Das Flugplatzfest beginnt am Samstag 25.8. ab 14 Uhr und endet am Sonntagabend gegen 18 Uhr.

Kunstflug mit der Pitts S2. Fotos: Verein

Katzwinkel-Wingendorf. Vereinsmitglieder und Gastpiloten zeigen dabei mit den schnellen Doppeldeckern Pitts S1 und Pitts S2 sowie dem extrem wendigen Tiefdecker CAP 231 Kunstflug vom Feinsten. Dass dies auch ohne Motor möglich ist, beweisen die SFC-Piloten Uli Pink und Max Achenbach auf dem vereinseigenen Segelflugzeug ASK-21, einem stabilen und voll kunstflugtauglichen GFK-Doppelsitzer, der im Normalbetrieb gemütlich die Flugschüler durch die Luft schaukelt, bei Bedarf aber auch ganz anders kann.

Freunde alter Flieger kommen auch auf ihre Kosten: Die Focke-Wulf "Stieglitz", ein Vorkriegsdoppeldecker, dürfte ebenso dabei sein wie die Cessna 140 aus dem Jahr 1947, der Prototyp eines für damalige Verhältnisse komfortablen kleinen Sportflugzeugs in Ganzmetallbauweise. Die Cessna, von Georg Wäschenbach liebevoll gepflegt, fliegt heute noch in gutem Originalzustand und hat in den letzten Jahren zahlreiche Flüge über Tausende Kilometer durch ganz Europa mit den SFC-Piloten Michael Weller und Conny Theis absolviert, entspanntes und entschleunigtes Fliegen wie früher. Etwas jünger ist die Bölkow 207 von Klaus Decku und Johannes Hermann, ein Kind der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts und dennoch auch heute noch wendig und angenehm zu fliegen. Ergänzt wird die Schau durch die einsitzige Fournier RF-4, ob ihrer Wendigkeit auch oft die Me-109 des kleinen Mannes genannt, die Christian Zok nun schon über 20 Jahre fliegt. Auch sie stammt aus den 60ern und ist ein typischer Motorsegler aus dieser Zeit in klassischer Holzbauweise. Dazu werden sich weitere Flugzeuge aus befreundeten Vereinen einfinden und ihre Maschinen im Flug und am Boden vorführen.

Für Modellflugbegeisterte wird zudem der MFC Betzdorf-Kirchen einen spannenden Querschnitt durch die heutige Technik des Modellflugsports zeigen, vom Modellhubschrauber bis zum Hochgeschwindigkeitsmodell.

Zum Tag der offenen Tür holt der SFC dann noch seine im Neuaufbau befindliche Ka-6 aus der Werkstatt, ein wendiges und elegantes Segelflugzeug in Holz-Gemischtbauweise, mit welchem 1959 der Hamburger Heinz Huth die Segelflugweltmeisterschaft gewann. Der Flieger wird im noch nicht fertigen Rohbau gezeigt, so wie er eben gerade in der Vereinswerkstatt generalüberholt wird. Nächstes Jahr wird der betagte Flieger aus den 50ern dann wieder originalgetreu aufgebaut als "fliegendes Denkmal" des SFC in die Lüfte steigen.

Natürlich wird auch der komplette aktuelle Flugzeugpark des Vereins am Boden und in der Luft zu sehen sein, und wer mag, kann auch auf den vereinseigenen Maschinen mit oder ohne Motor gegen Kostenbeteiligung mitfliegen. Das Gesamtprogramm bietet bei kostenlosem Eintritt (nur eine Parkgebühr von 2 EUR fällt an) zudem mit Tombola und zahlreichen Gewinnen, Hüpfburg für Kinder etc. ein attraktives Familienfest.

Vom Verein wird mit frischen Waffeln, leckerem Kuchen und Kaffee, Pommes und Grillstand sowie Getränkeinsel traditionell bestens für das leibliche Wohl gesorgt, ergänzt durch das schmackhafte Angebot des Flugplatzrestaurants "Zum Doppeldecker", das zum Verweilen auf der Sonnenterrasse oder im gemütlichen Innenraum einlädt.

Der Verein freut sich auf zahlreiche Flugbegeisterte aus dem ganzen Kreis, aber auch aus dem Siegerland und Westerwald. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Segelflieger veranstalten Flugplatzfest mit Tag der offenen Tür

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


Zwölf neue Corona-Fälle am Dienstag – Inzidenz bei 82,3

Zwölf neue laborbestätigte Infektionen gibt es mit Stand von Dienstagnachmittag, 1. Dezember, im Kreis Altenkirchen. Die Gesamtzahl aller seit März positiv Getesteten klettert damit auf 1162.


Feuer in Altenbrendebach: Wohnhaus wird Opfer der Flammen

In der Ortsmitte von Altenbrendebach ist es in der Nacht zu Dienstag, 1. Dezember, zu einem Brand einer Scheune gekommen. Das Feuer hat auf das unmittelbar angrenzende Wohnhaus, ein Fachwerkhaus, übergegriffen. Beide Gebäude standen in Vollbrand. Nach ersten Angaben der Feuerwehr ist das Wohnhaus nicht mehr zu retten.


Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Zunächst ist noch schwacher Hochdruckeinfluss mit teils feuchter und kalter Luft im Westerwald wetterbestimmend. In der Nacht zum Dienstag (1. Dezember) erfasst ein Tiefausläufer von Nordwesten her unsere Region und bringt vorübergehend winterliche Bedingungen.


Hachenburger Brauerei macht Furore mit Adventsaktion

Die Westerwald-Brauerei in Hachenburg hat sich dieses Jahr zur Adventszeit eine ganz besonders flotte Marketingidee ausgedacht und sorgt damit seither für Aufsehen. Jeden Abend zur Dämmerzeit fährt Vertriebsmitarbeiter (Niko-) Klaus Strüder in seinem aufwändig und eigens dafür umgebauten „Aromahopfen-Taxi“ los, um in Westerwälder Kellern bei Überraschungsbesuchen nach Hachenburger Bier zu suchen. Was er an Kästen vorfindet, verdoppelt er dabei.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Corona: Kinder und Familien in den Blick nehmen

Mainz/Region. Die Corona-Pandemie und ihre Beschränkungen sind für Mehrkindfamilien oft mit zusätzlichen Schwierigkeiten ...

Die Wanderlibelle ist die Libelle des Jahres 2021

Berlin/Mainz/Koblenz. Dazu Holger Schindler, Vorstandsmitglied des BUND Rheinland-Pfalz und Gewässerexperte: „In Deutschland ...

Mehran Faraji führt die Sportjugend Rheinland

Koblenz. Unmittelbar nach der Wahl von Mehran Faraji gratulierte SBR-Präsidentin Monika Sauer. Sie sieht die Sportjugend ...

KG Katzwinkel Glück Auf sagt alle Veranstaltungen ab

Katzwinkel. Bei allen Überlegungen, vielleicht doch noch eine Veranstaltung irgendwie auf die Beine zu stellen, stand das ...

Helmut-Weber Pokalschießen 2020 mit neuen Teilnehmerrekord

Katzwinkel. Im vergangenen Jahr erstmals durchgeführt, fand auch dieses Jahr wieder der Firmen-Cup großen Zuspruch. Insgesamt ...

RK Wisserland: Kranzniederlegung an Kriegsgräberehrenstätte

Wissen/Kirchen. Kirchens Stadtbüro informierte die Wissener Reservistenkameradschaft schriftlich von dieser Absage rechtzeitig. ...

Weitere Artikel


Gebhardshainer Landfrauen aktiv bei der Ferienfreizeit-Betreuung

Gebhardshain. Die Gebhardshainer LandFrauen beteiligten sich auch dieses Jahr wieder an der Kinder-Ferienfreizeit Aktion. ...

Zum Stand der Dinge: DRK-Krankenhaus Hachenburg informierte Kommunalpolitiker

Hachenburg. Über positive Entwicklungen im DRK-Krankenhaus informierte das Direktorium Stadtbürgermeister Stefan Leukel und ...

Kollision mit LKW: Riskantes Überholmanöver in Daaden

Daaden. Ein 43-Jähriger PKW-Fahrer hat in Daaden durch grob verkehrswidriges und rücksichtloses Überholen einen Verkehrsunfall ...

Wissener Schützen erringen zweiten Platz beim DSB-Pokal

Wissen. Wie in jedem Jahr nahm auch dieses Jahr der Wissener Schützenverein (SV) mit zwei Mannschaften am DSB-Pokal des Deutschen ...

Klimaschutz beim Traktor-Treffen: Berliner Verein zeigt „Insel-Solaranlage“

Fensdorf. Sie knattert nicht und duftet auch nicht nach Dieselruß, und doch gibt sie Kraft ab, nämlich mehr als genug elektrischen ...

Stiftungsfest des Evangelischen Kirchenkreises

Kreis Altenkirchen. Wie alljährlich beschäftigt man sich beim Fest der Stiftung des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen ...

Werbung