Werbung

Nachricht vom 19.08.2018    

Für Forscher, Tüftler, Konstrukteure: Workshops für Kinder und Jugendliche

Für Forscher, Tüftler, Konstrukteure und Erfinder gibt es im Herbst gleich mehrere spannende Angebote der Kreisverwaltung und der Kreisjugendpflege. Es werden Roboter konstruiert, Elektronikschaltungen aufgebaut und viele technische Zusammenhänge durchleuchtet. Anmeldungen zu allen Angeboten sind bereits möglich.

Bei den Technik-Workshops im Herbst wird es garantiert nicht langweilig. (Foto: Universität Koblenz-Landau)

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Kreisverwaltung Altenkirchen beziehungsweise die Kreisjugendpflege bietet im Herbst mehrere spannende Workshops für Kinder und Jugendliche an. Zum Teil laufen die Angebote in Kooperation mit der Universität Koblenz-Landau. Die Termine im Überblick:

• Kleine Forscher auf großer Entdeckungstour: Die Kreisjugendpflege Altenkirchen bietet in Kooperation mit der Uni Koblenz am 21. und 22. September im Feuerwehrhaus in Mehren mit dem Expeditionscamp wieder ein besonderes Highlight für alle Jungforscher und solche, die es werden wollen. Der Workshop beschäftigt sich mit allen Bereichen rund ums Thema Technik. Zielgruppe dieses Angebotes sind Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 12 Jahren. Mit der Kamera im Anschlag und dem Wunsch Neues zu erkunden, begeben sich die kleinen Forscher auf die große Entdeckungstour in die erstaunliche Welt der Technik. Zusammen mit den Teamern wird die Umgebung genauestens unter die Lupe genommen und auf Spuren von Technik inspiziert. Dabei halten die Kinder alle ihre Entdeckungen mit Hilfe der Kamera fest und so entsteht im Laufe ein Videotagebuch darüber, was gelernt wurde und was die Teilnehmenden aus diesem Camp mitgenommen haben. Die Teilnehmergebühr beträgt 20 Euro. Anmeldung sind ab sofort möglich (Kontakt: Tel. 02681-812541, E-Mail: jennifer.weitershagen@kreis-ak.de).

• Bauen und Programmieren: Mobile Roboter mit Fischertechnik („Das RoboPro-Camp“): Das Fischertechnik-Baukastensystem hat sich inzwischen zu einem echten Hightech-Technik-Spielzeug mit einer unglaublichen Vielfalt entwickelt. Deshalb werden in diesem Camp die konstruktiven Möglichkeiten von der Mechanik über die Robotik bis zur Automatisierung vorgestellt und ausprobiert. In den Herbstferien öffnet die kommunale Jugendarbeit den Jugendtreff Pleckhausen vom 8. bis 12. Oktober, in der Zeit von 9 bis 15 Uhr für dieses Projekt. Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 12 Jahren können mitmachen. Betreut wird dieses Kinder-Ferien-Technik-Camp von Studenten der Universität Koblenz-Landau. Anmeldungen zum Ferien-Camp und weitere Informationen beim Jugendamt der Kreisverwaltung (Kontakt: Horst Schneider, Tel. 02681-812543, E-Mail: anmeldung.jugendarbeit@kreis-ak.de).

• „Dancing-Animals“: Kunst und Technik vereint: Hier trifft Kreativität auf Robotik. Bei „Dancing Animals“ werden Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren gemeinsam programmierbare Roboter bauen und sich eine coole Sound- und Light-Show ausdenken. Das „Dancing Animals-Camp“ macht in den Herbstferien vom 8. bis 12. Oktober, in der Zeit von 9 bis 15 Uhr, Station im Rathaussaal Herdorf. Technische Grundlage dabei ist der Fschertechnik TXT Kontroller, der nach eigenen künstlerischen Vorstellungen zur Anwendung kommt. Die Betreuung und fachliche Anleitung erfolgt durch Studenten der Universität Koblenz-Landau. Ermöglicht wir dieses tolle Kinder-Technik-Ferien-Camp durch eine Zusammenarbeit der Stadt Herdorf, der Jugendkunstschule Altenkirchen, dem Kreisjugendamt und dem Fachgebiet Techniklehre an der Universität Koblenz-Landau. Anmeldungen zum Ferien-Camp und weitere Informationen beim Jugendamt der Kreisverwaltung (Kontakt: Horst Schneider, Tel. 02681-812543, E-Mail: anmeldung.jugendarbeit@kreis-ak.de).

• Elektronik-Workshop für Kinder: Die Kreisjugendpflege Altenkirchen und die Uni Koblenz-Landau bieten für kleine Tüftler einen „Elektronik-Workshop“ im Bürgerforum in Gebhardshain an. Zielgruppe sind Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren. Der Workshop findet am Freitag, 26. Oktober, von 15 bis 19 Uhr, und am Samstag, 27. Oktober, von 9.30 bis 15.30 Uhr statt. Im Kurs lernen die jungen Tüftler das Löten und den Aufbau kleiner Elektronikschaltungen. Die Gruppe beginnt gemeinsam mit einfachen Schaltungen, wie beispielsweise einer Alarmanlage oder einer Lichtschranke in Reißzwecktechnologie. Nachdem die Grundlagen erlernt wurden, besteht für die Teilnehmenden die Möglichkeit, selbst kreativ zu werden und eigene Ideen mit einzubringen. Die Teilnehmergebühr beträgt 20 Euro. Nachwuchstechniker oder interessierte Kinder, die Elektronik-Tüftler werden wollen, können sich bereits jetzt anmelden (Kontakt: Tel. 02681-812541, E-Mail: jennifer.weitershagen@kreis-ak.de). (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Für Forscher, Tüftler, Konstrukteure: Workshops für Kinder und Jugendliche

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

In Anpassung an Bedürfnisse der Kunden und Marktbedingungen, schließt die Sparkasse Westerwald-Sieg Ende August im Landkreis Altenkirchen die Geschäftsstellen Birken-Honigsessen, Scheuerfeld und Weitefeld und im Westerwaldkreis die Geschäftsstellen Hof, Höhn und Nistertal.


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).


Bätzing-Lichtenthäler zu Besuch bei der Betzdorfer Polizei

Die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler besuchte kürzlich die Polizei- und Kriminalinspektion in Betzdorf. Dort sprach sie mit Marcus Franke (Leiter der Polizeiinspektion) und Markus Sander (Leiter der Kriminalinspektion) über aktuelle Themen, natürlich auch über die aktuelle Corona-Pandemie.




Aktuelle Artikel aus Region


Grundsteinlegung für Dorfgemeinschaftshaus in Heupelzen

Heupelzen Dafür freute sich Düngen umso mehr, dass Bürgermeister Fred Jüngerich zur Grundsteinlegung anwesend war. Neben ...

Freibad „Schinderweiher“ öffnet am Samstag

Mudersbach. Mindestabstände von 1,50 Meter sind durch die Besucher einzuhalten. Sprungtürme, Sprungsteg und die Badeinsel ...

Lockerer Start in Kita und Schule dank „Maskentrallala“

Altenkirchen. „Als Leiterin einer Kindertagesstätte gehört es u.a. zu meinen Aufgaben mich mit dem Thema 'Gelungene Beziehungen' ...

Bätzing-Lichtenthäler zu Besuch bei der Betzdorfer Polizei

Betzdorf. Beide sind erst seit wenigen Monaten in ihrer jeweiligen Funktion in der Region, haben sich nach eigenem Bekunden ...

VG Hamm verabschiedet langjährigen Werkleiter Greb

Hamm. Hans-Joachim Greb trat nach einem Ingenieursstudium und Tätigkeit als Bauleiter bei einem Tiefbauunternehmen im Frühjahr ...

Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Zur Erinnerung an die schöne Zeit fand vorab ein Fotoshooting statt. Hier präsentierten sich sowohl die ...

Weitere Artikel


Sport, Jugend, Kultur: Bundesprogramm fördert Sanierung kommunaler Einrichtungen

Kreisgebiet. Auf das Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“, weist ...

„Treffpunkt Heimat“: Limbacher Dorfmusikanten auf dem Alten Markt

Hachenburg. „Treffpunkt Heimat“ heißt es am kommenden Mittwoch, den 22. August, auf dem Alten Markt in Hachenburg. Dazu kommen ...

Niederfischbach im Ausnahmezustand: Die Kirmes ist eröffnet

Niederfischbach. Jetzt ist sie in vollem Gang, die Kirmes in Niederfischbach. Bei der größten Straßenkirmes im Oberkreis ...

NABU-Hauptausschuss tagte in Altenkirchen

Altenkirchen. Die jährliche Hauptausschuss-Sitzung des Naturschutzbundes (NABU) Rheinland-Pfalz e. V. fand in diesem Jahr ...

Evangelische Kirche in Daaden sucht Sprachpaten für Flüchtlings-Arbeit

Daaden. Die evangelische Kirchengemeinde Daaden möchte als eine von vier Piloten am Projekt „Sprachtreff – für Integration ...

49. Wissener Jahrmarkt: Erstes Informationstreffen am 29. August

Wissen. Nach dem Jahrmarkt ist vor dem Jahrmarkt. Das gilt insbesondere nach den Sommerferien. Mit dieser einfachen Formel ...

Werbung