Werbung

Nachricht vom 19.08.2018    

Für Forscher, Tüftler, Konstrukteure: Workshops für Kinder und Jugendliche

Für Forscher, Tüftler, Konstrukteure und Erfinder gibt es im Herbst gleich mehrere spannende Angebote der Kreisverwaltung und der Kreisjugendpflege. Es werden Roboter konstruiert, Elektronikschaltungen aufgebaut und viele technische Zusammenhänge durchleuchtet. Anmeldungen zu allen Angeboten sind bereits möglich.

Bei den Technik-Workshops im Herbst wird es garantiert nicht langweilig. (Foto: Universität Koblenz-Landau)

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Kreisverwaltung Altenkirchen beziehungsweise die Kreisjugendpflege bietet im Herbst mehrere spannende Workshops für Kinder und Jugendliche an. Zum Teil laufen die Angebote in Kooperation mit der Universität Koblenz-Landau. Die Termine im Überblick:

• Kleine Forscher auf großer Entdeckungstour: Die Kreisjugendpflege Altenkirchen bietet in Kooperation mit der Uni Koblenz am 21. und 22. September im Feuerwehrhaus in Mehren mit dem Expeditionscamp wieder ein besonderes Highlight für alle Jungforscher und solche, die es werden wollen. Der Workshop beschäftigt sich mit allen Bereichen rund ums Thema Technik. Zielgruppe dieses Angebotes sind Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 12 Jahren. Mit der Kamera im Anschlag und dem Wunsch Neues zu erkunden, begeben sich die kleinen Forscher auf die große Entdeckungstour in die erstaunliche Welt der Technik. Zusammen mit den Teamern wird die Umgebung genauestens unter die Lupe genommen und auf Spuren von Technik inspiziert. Dabei halten die Kinder alle ihre Entdeckungen mit Hilfe der Kamera fest und so entsteht im Laufe ein Videotagebuch darüber, was gelernt wurde und was die Teilnehmenden aus diesem Camp mitgenommen haben. Die Teilnehmergebühr beträgt 20 Euro. Anmeldung sind ab sofort möglich (Kontakt: Tel. 02681-812541, E-Mail: jennifer.weitershagen@kreis-ak.de).

• Bauen und Programmieren: Mobile Roboter mit Fischertechnik („Das RoboPro-Camp“): Das Fischertechnik-Baukastensystem hat sich inzwischen zu einem echten Hightech-Technik-Spielzeug mit einer unglaublichen Vielfalt entwickelt. Deshalb werden in diesem Camp die konstruktiven Möglichkeiten von der Mechanik über die Robotik bis zur Automatisierung vorgestellt und ausprobiert. In den Herbstferien öffnet die kommunale Jugendarbeit den Jugendtreff Pleckhausen vom 8. bis 12. Oktober, in der Zeit von 9 bis 15 Uhr für dieses Projekt. Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 12 Jahren können mitmachen. Betreut wird dieses Kinder-Ferien-Technik-Camp von Studenten der Universität Koblenz-Landau. Anmeldungen zum Ferien-Camp und weitere Informationen beim Jugendamt der Kreisverwaltung (Kontakt: Horst Schneider, Tel. 02681-812543, E-Mail: anmeldung.jugendarbeit@kreis-ak.de).



• „Dancing-Animals“: Kunst und Technik vereint: Hier trifft Kreativität auf Robotik. Bei „Dancing Animals“ werden Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren gemeinsam programmierbare Roboter bauen und sich eine coole Sound- und Light-Show ausdenken. Das „Dancing Animals-Camp“ macht in den Herbstferien vom 8. bis 12. Oktober, in der Zeit von 9 bis 15 Uhr, Station im Rathaussaal Herdorf. Technische Grundlage dabei ist der Fschertechnik TXT Kontroller, der nach eigenen künstlerischen Vorstellungen zur Anwendung kommt. Die Betreuung und fachliche Anleitung erfolgt durch Studenten der Universität Koblenz-Landau. Ermöglicht wir dieses tolle Kinder-Technik-Ferien-Camp durch eine Zusammenarbeit der Stadt Herdorf, der Jugendkunstschule Altenkirchen, dem Kreisjugendamt und dem Fachgebiet Techniklehre an der Universität Koblenz-Landau. Anmeldungen zum Ferien-Camp und weitere Informationen beim Jugendamt der Kreisverwaltung (Kontakt: Horst Schneider, Tel. 02681-812543, E-Mail: anmeldung.jugendarbeit@kreis-ak.de).

• Elektronik-Workshop für Kinder: Die Kreisjugendpflege Altenkirchen und die Uni Koblenz-Landau bieten für kleine Tüftler einen „Elektronik-Workshop“ im Bürgerforum in Gebhardshain an. Zielgruppe sind Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren. Der Workshop findet am Freitag, 26. Oktober, von 15 bis 19 Uhr, und am Samstag, 27. Oktober, von 9.30 bis 15.30 Uhr statt. Im Kurs lernen die jungen Tüftler das Löten und den Aufbau kleiner Elektronikschaltungen. Die Gruppe beginnt gemeinsam mit einfachen Schaltungen, wie beispielsweise einer Alarmanlage oder einer Lichtschranke in Reißzwecktechnologie. Nachdem die Grundlagen erlernt wurden, besteht für die Teilnehmenden die Möglichkeit, selbst kreativ zu werden und eigene Ideen mit einzubringen. Die Teilnehmergebühr beträgt 20 Euro. Nachwuchstechniker oder interessierte Kinder, die Elektronik-Tüftler werden wollen, können sich bereits jetzt anmelden (Kontakt: Tel. 02681-812541, E-Mail: jennifer.weitershagen@kreis-ak.de). (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Für Forscher, Tüftler, Konstrukteure: Workshops für Kinder und Jugendliche

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues Leben für das Markt-Zentrum: Petz Markt in Hamm öffnet Pforten

Für Bürgermeister Dietmar Henrich ist es eine „ganz entscheidende Etappe zur Veränderung des Marktzentrums“: Nach rund einem Jahr Bauzeit hat der Petz Markt in Hamm seine Pforten geöffnet. Zwar musste eine glanzvolle Eröffnungsparty wegen Corona ausfallen, Marktleiter Kurt-Rainer Becker und sein Team konnten sich aber trotzdem über viele gut aufgelegte Kunden freuen, die die Einkaufsmöglichkeit schon heiß ersehnt haben.


Corona im AK-Land: Zwei Neuinfektionen, Inzidenz unverändert

4902 laborbestätigte Infektionen und damit zwei mehr als am Donnerstag verzeichnet der Kreis Altenkirchen seit Pandemiebeginn. Bei insgesamt vier Personen wurde die indische Delta-Variante nachgewiesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz wie am Vortag unverändert bei 21,7.


Drogenhandel, Körperverletzung, sexuelle Nötigung: Ehefrau sagt gegen 37-Jährigen Betzdorfer aus

Hat ein 37-Jähriger aus der Region Betzdorf/Kirchen mit Drogen gedealt, Frauen sexuell genötigt und eine Geiselnahme und schwere Körperverletzungen begangen? Vor dem Landgericht Koblenz läuft gerade der Prozess gegen den afghanischen Staatsbürger. Nun hat seine Ehefrau gegen ihn ausgesagt: Sie berichtet von jahrelangen schweren Misshandlungen in ihrer Ehe.


Rauchentwicklung an LKW - Leitstelle alarmierte mehrere Feuerwehren

Die Leitstelle Montabaur alarmierte am Freitag, 11. Juni, gegen 9.15 Uhr die freiwilligen Feuerwehren Altenkirchen, Oberdreis und Puderbach. Alarmstichwort war „Fahrzeugbrand groß“. Der Einsatzort befand sich in Rodenbach, so dass die benachbarte Einheit Oberdreis sehr schnell vor Ort war.


Windeck: Cannabisplantage in Wohnhaus entdeckt

Kürzlich wurden der Polizei verdächtige Wahrnehmungen an einem Einfamilienhaus in Windeck-Opperzau gemeldet. Demnach ging von dem Gebäude starker Marihuanageruch aus. Eine Polizeistreife stellte tatsächlich klare Hinweise auf den Betrieb einer Cannabisplantage fest.




Aktuelle Artikel aus Region


Raderlebnis Westerwald startet mit der 1. Tour

Region. Bei der ersten Auflage haben die Radler schon viele positive Erfahrungen gemacht: Die erfahrenen und ortskundigen ...

Windeck: Cannabisplantage in Wohnhaus entdeckt

Windeck. Im Haus wurde allerdings niemand angetroffen. Auf richterlichen Beschluss wurde das Haus durchsucht. Die Beamten ...

Erste reale Stadtführung nach Corona-Zwangspause mit „Nachtwächter“ Günter Imhäuser

Altenkirchen. „Hört, ihr Leut‘ und lasst euch sagen: unsre Glock hat neun geschlagen!“ Wenn der Altenkirchener Nachtwächter ...

Drogenhandel, Körperverletzung, sexuelle Nötigung: Ehefrau sagt gegen 37-Jährigen Betzdorfer aus

Betzdorf / Koblenz. Der AK-Kurier berichtete schon einmal von dem Prozess, der zurzeit vor der 6. Strafkammer des Landgerichts ...

Regionales Einkaufen als Erlebnis: "Marktschwärmerei" weiterhin erfolgreich

Windeck/Rosbach. Jeweils donnerstags öffnet die Marktschwärmerei auf dem Gelände der Baum- und Gartenschule Ückertseifen ...

Der Abfallwirtschaftsbetrieb informiert: Elektroschrott richtig entsorgen

Kreis Altenkirchen. Zum Elektro- und Elektronikschrott zählen Waschmaschinen, Herde, Kühlgeräte, Mikrowellen, Kaffeemaschinen, ...

Weitere Artikel


Sport, Jugend, Kultur: Bundesprogramm fördert Sanierung kommunaler Einrichtungen

Kreisgebiet. Auf das Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“, weist ...

„Treffpunkt Heimat“: Limbacher Dorfmusikanten auf dem Alten Markt

Hachenburg. „Treffpunkt Heimat“ heißt es am kommenden Mittwoch, den 22. August, auf dem Alten Markt in Hachenburg. Dazu kommen ...

Niederfischbach im Ausnahmezustand: Die Kirmes ist eröffnet

Niederfischbach. Jetzt ist sie in vollem Gang, die Kirmes in Niederfischbach. Bei der größten Straßenkirmes im Oberkreis ...

NABU-Hauptausschuss tagte in Altenkirchen

Altenkirchen. Die jährliche Hauptausschuss-Sitzung des Naturschutzbundes (NABU) Rheinland-Pfalz e. V. fand in diesem Jahr ...

Evangelische Kirche in Daaden sucht Sprachpaten für Flüchtlings-Arbeit

Daaden. Die evangelische Kirchengemeinde Daaden möchte als eine von vier Piloten am Projekt „Sprachtreff – für Integration ...

49. Wissener Jahrmarkt: Erstes Informationstreffen am 29. August

Wissen. Nach dem Jahrmarkt ist vor dem Jahrmarkt. Das gilt insbesondere nach den Sommerferien. Mit dieser einfachen Formel ...

Werbung