Werbung

Region |


Nachricht vom 05.11.2009    

Ministerin Aigner unterstützt Aktion Schutzengel

Mehr als 100 ihrer Mitarbeiter mobilisierte Ministerin Ilse Aigner (CSU), um die Wette gegen Hermann Reeh vom Weltladen zu gewinnen und natürlich, um die Aktion Schutzengel von missio zu unterstützen. Jetzt steht Reeh eine weitere Radtour bevor - diesmal von Bonn nach Aachen.

Betzdorf/Berlin. "Wette gewonnen!" heißt es jetzt im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Ministerin Ilse Aigner ging auf das Wettangebot von Hermann Reeh vom Weltladen Betzdorf ein und konnte mehr als 100 Angestellte in ihrem Ministerium für eine Unterstützung der Aktion Schutzengel gegen Kinderprostitution und Sextourismus des katholischen Hilfswerkes missio gewinnen.
Genau 113 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ministeriums in Bonn ließen sich mit ihrer Ministerin fotografieren und kauften mehr als 260 Schutzengel-Mangos.
Hermann Reeh bedankte sich bei der Ministerin und allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. "Mit Ihrer Unterstützung haben Sie ein Zeichen gesetzt und gezeigt, dass Ihnen das Schicksal von Kindern in anderen Ländern nicht gleichgültig ist", sagte Reeh. Er sagte ganz fest die Einlösung seines Wetteinsatzes zu: "Ich habe versprochen, wenn Sie die Wette gewinnen, werde ich die Fotos mit meinem Fahrrad von Bonn nach Aachen zu missio bringen. Das werde ich jetzt selbstverständlich auch machen."
Das katholische Hilfswerk missio sucht 400 001 Menschen, die mit einem Foto dokumentieren, dass sie Kinderprostitution und Sextourismus ablehnen. Diese Zahl, weil jährlich vierhunderttausend deutsche Männer in Länder des Südens reisen, um dort billigen Sex auch mit Kindern zu haben.
Der Verkauf der getrockneten Mangos sichert die Existenz von mehreren tausend Kleinbauernfamilien in den Philippinen und verhindert, dass deren Kinder in der Prostitution ums Überleben kämpfen müssen.
Die Wette hatte Hermann Reeh allen Ministerinnen und Ministern sowie der Bundeskanzlerin mit Unterstützung der ehemaligen Gesundheitsministerin Ulla Schmidt(SPD), die sich bereits vor einem Jahr fotografieren ließ, angeboten Nur die Ministerinnen Ilse Aigner(CSU) und Annette Schavan (CDU) gingen auf das Angebot ein.
xxx
Foto: Ministerin Ilse Aigner (direkt neben dem Transparent) mit Hermann Reeh und 113 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in Bonn unterstützen die Aktion Schutzengel mit einem Foto und dem Kauf von Mangos.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Ministerin Aigner unterstützt Aktion Schutzengel

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zeugen gesucht: Unbekannter stiehlt hochwertiges Mountainbike

Ein bislang unbekannter Täter hat am 18. Mai gegen 8.30 an der Hauptstraße in Niederdreisbach ein Fahrrad gestohlen. Es handelt sich um ein hochwertiges Mountainbike der Firma TREK, der Sachschaden beträgt ca. 3.500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Das Altenkirchener Kreisgesundheitsamt informiert am Sonntag über einen Covid-19-Fall in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara: Eine Seniorin, die mit Hauptwohnsitz im Kreis Siegen-Wittgenstein gemeldet ist und deshalb in der dortigen Corona-Statistik geführt wird, ist hier Mitte Mai eingezogen.


17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Zu einem ungewöhnlichen Unfall in einem Waldgebiet in Herdorf kam es am Freitag, 22. Mai, gegen 19 Uhr. Dabei wurde eine 17-jährige Läuferin von einem Baumstamm überrollt und verletzt.


Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Die Gastronomie ist unter Auflagen wieder geöffnet. Das Fazit nach wenigen Tagen fällt ernüchternd aus. Die Umsätze pendeln sich auf niedrigem Niveau ein und reichen so gut wie nicht aus, die Kosten zu decken. Die während des Corona-Lockdown vielfach geäußerte Sympathie von Kunden "Wenn wir wieder in Dein Restaurant kommen können, sind wir da" bleibt auf der Strecke. Ein erstes erschreckendes Fazit wurde am Freitag (22. Mai) in Marienthal gezogen: Die Branche nagt (noch) am Hungertuch.


Wandertipp: Von Bitzen ins Holperbachtal und zurück

Ein schöner Rundwanderweg findet sich in einem der nördlichsten Zipfel des Kreises Altenkirchen. Hier kann man von Bitzen hinunter ins Holperbachtal wandern und anschließend wieder hinauf.




Aktuelle Artikel aus Region


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Altenkirchen/Friesenhagen. Zuvor wurde die Seniorin negativ auf eine Covid-19-Infektion getestet. Nach ihrem Einzug wurde ...

Corona-Schließung hinterlässt deutliche Spuren bei Kindern

Siegen. Die letzten Kita-Monate sind für Kinder, die vor der Einschulung stehen, von besonderer Bedeutung. In den Einrichtungen ...

Gesundheitstipp: Serie Atemgymnastik und Atemtraining Teil 3

Arme und Schultern nach vorne dehnen
Puderbach. Ziel: Schultern, Arme, Hände, oberer Rücken, Hals und Kopf werden gelöst. ...

17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Herdorf. Der Baumstamm wurde einige Tage zuvor bei Forstarbeiten, oberhalb eines Waldweges, in einem steilen Hang abgelegt. ...

Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber

Dierdorf. Gegenüber wird ausgemistet und anscheinend sind es vor allem seine Sachen, die rausfliegen. Ich gebe mir gar keine ...

Wandertipp: Von Bitzen ins Holperbachtal und zurück

Bitzen. Die Route startet auf dem Schotterparkplatz am Kindergarten in Bitzen. Von dort aus folgt man der Straße auf der ...

Weitere Artikel


Jugendfeuerwehr auf Spuren der "Großen"

Kausen/Altenkirchen. Die Jugendfeuerwehr Kausen besuchte jetzt im Rahmen ihres Unterrichts die Atemschutzübungs-Strecke in ...

Familienfreundlichkeit hilft Unternehmen

Mammelzen. Nicht ohne Grund hatte die Arbeiterwohlfahrt (Awo) für die Regionalkonferenz unter dem Titel "Chancen und Nutzen ...

Wandernd Hamm neu entdeckt

Hamm. Mit der kfd "St. Joseph" Hamm entdeckten Wanderinnen verschiedene Straßen und Wohnge­biete im Raiffeisengeburtsort ...

Großer Heimatabend in Molzhain

Molzhain. 590 Jahre Molzhain mit Wappenverleihung und Vorstellung der neuen Ortschronik Molzhain: Die Ortsgemeinde Molzhain ...

Gemeinsames Wirtschaftsinfo der drei Landkreise

Region. Die noch junge Kooperation der Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis überrascht mit einem weiteren ...

Lkw mit Erdaushub umgekippt

Oberlahr. Am Mittwoch, 4. November, kam es im Baustellenbereich der Baustelle an der B 256 zwischen Oberlahr und Güllesheim ...

Werbung