Werbung

Nachricht vom 25.08.2018    

SvW Stahl- und Anlagenbau in Betzdorf erweitert seine Kapazitäten

Die Erweiterung der Produktionskapazitäten um eine 720 Quadratmeter große Halle feierte SvW Stahl- und Anlagenbau in Betzdorf-Dauersberg. 2005 gründete der damals 34-jährige Scheuerfelder Sascha von Weschpfenning gemeinsam mit Gattin Simone eine Schlosserei. Anfangs noch in Räumlichkeiten der Freusburger Mühle und später in einer Halle der Firma Jung-Jungenthal, entwickelte sich das Unternehmen rasch, expandierte und bezog vor einigen Jahren eine Halle im Betzdorfer Gewerbegebiet.

Simone und Sascha von Weschpfennig mit einem Teil ihrer Belegschaft. (Foto: by)

Betzdorf-Dauersberg. 2005 gründete der damals 34-jährige Scheuerfelder Sascha von Weschpfenning gemeinsam mit Gattin Simone eine Schlosserei. Anfangs noch in Räumlichkeiten der Freusburger Mühle und später in einer Halle der Firma Jung-Jungenthal, entwickelte sich das Unternehmen rasch, expandierte und bezog vor einigen Jahren eine Halle im Betzdorfer Gewerbegebiet. Jetzt ist noch eine neue Halle von 720 Quadratmetern Größe hinzugekommen, damit konnte die Produktionsfläche auf insgesamt 1.500 Quadratmeter erweitert werden. Dieses Ereignis feierte die SvW Stahl- und Anlagenbau e. K. gemeinsam mit Familie, Geschäftsfreunden, Bekannten und Mitarbeitern in lockerer Atmosphäre, mit Musik und kulinarischen Köstlichkeiten - natürlich in der neuen Halle.

Partner für Firmen- und Privatkunden
Ausgestattet mit modernster Technologie, arbeiten bei SvW Stahl- und Anlagenbau heute 20 Mitarbeiter und zwei Auszubildende, davon einer im handwerklichen Bereich als Metallbauer und Konstruktionstechniker sowie eine Auszubildende als Kaufmännische Angestellte. Ein umfangreicher Maschinenpark steht für individuelle Schweißarbeiten zur Verfügung. In diesem Bereich bilden die qualifizierten Mitarbeiter die wichtigste Grundlage. Durch ständige Kontrollen der Schweißaufsicht sind die geforderten Qualitätsstandards gesichert. Deutschlandweit bietet das Unternehmen seine Dienste im Bereich Stahl- Metall- und Maschinenbau an. In der Halle lagern Anbauteile für Bagger, sämtliche Komponenten eines solchen Bohrturms werden bei SvW gefertigt. Es haben aber nicht nur Firmen, sondern auch Privatkunden die Möglichkeit, individuell nach ihren Wünschen zum Beispiel Treppen- und Balkonanlagen, Überdachungen, Edelstahlgeländer oder Fenstergitter fertigen zu lassen.

Ein stählernes Partyzelt?
Ein großes Bauteil inmitten der Halle, das auf den ersten Blick aussieht wie ein stählernes Partyzelt, ist der Grundrahmen einer Maschine, mit der Pflastersteine hergestellt werden. Der interessierte die Besucher ebenso wie die Vorstellung der neuen 2D/3D-Plasmaschneidanlage mit Bohreinheit und Rohrbearbeitung, deren Funktion Simone von Weschpfennig ausführlich erläuterte. Jeder Gast bekam erstmal einmal einen Sichtschutz und Ohrstöpsel in die Hand gedrückt. Die Maschine schneidet Konturen, Löcher und Fasen, was natürlich nicht geräuschlos und ohne sprühende Funken vor sich geht. Sie nimmt automatisch den Werkzeugwechsel vor und das bei Anwendung an allen Werkstoffen. Das Hightech-Gerät kann markieren und körnen, dabei ist die Markierintensität wählbar aus allen Werkstoffen. Es ist schon verblüffend, zu sehen, wie die Maschine eine Arbeit in rund zehn Minuten erledigt, für die früher manuell über eine Stunde benötigt wurde. „Wir wollen uns heute selbst mal ein wenig belohnen“, so Simone von Weschpfennig, der die Erleichterung und Freude über die Fertigstellung der Halle ebenso wie Ehemann Sascha deutlich anzumerken war. (by)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: SvW Stahl- und Anlagenbau in Betzdorf erweitert seine Kapazitäten

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim von Coronavirus betroffen

Im Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim St. Vinzenzhaus gibt es aktuell drei nachgewiesene Covid-19-Fälle: Zunächst wurden am Dienstag, 7. April, zwei Mitarbeiter des Hauses positiv getestet, mittlerweile liegt auch ein positiver Test eines Bewohners vor, der im Krankenhaus Kirchen behandelt wird. Darüber informiert die Kreisverwaltung aktuell.


72 Infektionen im Kreis – 45 Frauen und Männer geheilt

Seit Montag, 6. April, ist lediglich ein neuer Fall einer Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen hinzugekommen. Mittlerweile gelten 45 Personen als geheilt. Landrat Dr. Peter Enders appelliert besonders im Hinblick auf das bevorstehende Oster-Wochenende an die Bevölkerung.


Motorradfahrer bei Unfall auf der L 269 schwer verletzt

Auf der Landesstraße 269 ist es am Dienstag, 7. April, gegen 14.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad gekommen. Der Fahrer befuhr die L 269 zwischen Oberlahr und Burglahr. Durch eine Unachtsamkeit ereignete sich nach Aussage der Polizei der folgenschweren Unfall.


Region, Artikel vom 07.04.2020

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Nach der großen Sorge vor der Baustelle und den damit verbundenen Umsatzeinbußen erscheint nun durch die Corona-Pandemie die Baustelle in der Wissener Rathausstraße völlig in den Hintergrund gerückt. Das marode Abwassersystem lässt aber keinen Aufschub zu, so Stadtbürgermeister Berno Neuhoff.


Pflegedienst-Mitarbeiter: Die ständige Angst vor der Ansteckung

Die Angst ist allgegenwärtig, die Angst, sich mit dem Corona-Virus bei der Ausübung des Berufes anzustecken: Mit dieser Gefahr ständig konfrontiert sehen sich auch die Mitarbeiter der Pflegedienste aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, wenn sie ihre Patienten aufsuchen.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Versorger geben sinkende Strompreise nicht an Kunden weiter

Ein Durchschnittshaushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden könnte aktuell rund 75 Euro pro Jahr einsparen, ...

Produktion von Schutzanzügen: „Liquisign“ wartet noch auf Zertifizierung

Betzdorf. Eigentlich verlassen Corporate Fashion und Mitarbeiterkleidung die Produktionshalle der Firma "Liquisign" in Betzdorf, ...

Notfall-Kinderzuschlag in der Corona-Krise

Montabaur. Der Notfall-Kinderzuschlag gilt seit dem 1. April 2020. Dabei kommt es auf das Einkommen des Vormonats an. Wer ...

Wirtschaftslage: deutliche Eintrübung der Handwerkskonjunktur

Handwerke sind unterschiedlich betroffen
Koblenz. „Während Betriebe der Bau- und Ausbauhandwerke weiterhin viele ihrer Aufträge ...

Freibier für den Kauf von Gastronomie-Gutscheinen

Hachenburg. Das Prinzip von Teil 1 der Wirtschaftsförderung: Kunden können auf einem von der Brauerei entwickelten Onlineportal ...

Digital Stammtisch Westerwald-Sieg trifft sich einfach online

Wissen. Auch vor dem Digital Stammtisch Westerwald-Sieg machen die aktuellen Beschränkungen zur Pandemiebekämpfung nicht ...

Weitere Artikel


Kreisvolkshochschule macht spezielle Angebote für Frauen

Altenkirchen. Die Kreisvolkshochschule in Altenkirchen hat in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises ...

Eisenbahnromantik im Kasbachtal

Horhausen. Begeistert waren die Freunde des Heimat- und Verkehrsvereins Horhausen von der Fahrt mit dem roten Schienenbus ...

Meisterpianist Menachem Har-Zahav gastiert im Hammer Kulturhaus

Hamm. Auf seiner aktuellen Tour mit neuer CD-Veröffentlichung gastiert Meisterpianist Menachem Har-Zahav auch in der Region. ...

Gibt es eine evangelische Perspektive der digitalen Revolution?

Altenkirchen. Die Mail ist doch schon seit zehn Minuten raus und noch immer keine Antwort!? Wenn eine Bewerbung nur noch ...

Betzdorfer Geschichte e. V. besuchte Steinerother Nachbarn

Betzdorf/Steineroth. Kürzlich war es mal wieder soweit: Eine Gruppe des BGV (Betzdorfer Geschichte Verein) war unterwegs, ...

Weitefelder Feuerwehrhaus: Mit enormer Eigenleistung erweitert

Weitefeld. „Im Brandschutz tut sich einiges in der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf“, so der Kreisfeuerwehrinspektor (KFI) ...

Werbung