Werbung

Nachricht vom 26.08.2018    

Bauernmarkt, Weinfest, Musik und Shopping: Ein Wochenende in Wissen

Bauernmarkt, Weinfest, Musik und Shopping: Das ist die Mischung, die der Wissener Innenstadt am zweiten September-Wochenende viele Besucher und gute Laune bescheren dürfte: Während der beliebte Aktionstag „Musik & Shopping“ inklusive Modenschau des Treffpunkt Wissen e. V. bereits zum siebten Mal startet, lädt die Stadt Wissen erstmals zum Westerwälder Bauernmarkt mit Weinfest ein.

Schauplatz des ersten Westerwälder Bauernmarktes: der Wissener Halbmond. (Foto: Veranstalter)

Wissen. Das zweite September-Wochenende beschert der Stadt Wissen eine Premiere: Erstmals veranstaltet die Stadt Wissen am 8. und 9. September den Westerwälder Bauernmarkt mit Weinfest. Gleichzeitig lädt die Aktionsgemeinschaft Treffpunkt Wissen e. V. zur siebten Auflage ihres etablierten Angebots „Musik & Shopping“ am Sonntag, den 9. September. Gemeinsam haben die Veranstalter ein buntes Programm auf die Beine gestellt.

Bauernmarkt auf dem Wissener Halbmond
Auf dem idyllisch gelegenen Kirchplatz vor der katholischen Kirche Kreuzerhöhung, dem Wissener Halbmond, sowie in der Markstraße präsentieren rund 30 Anbieter – Landwirte, Gastronomen und Vereine – aus der Region Westerwald sowie Winzer von Rhein, Mosel und Kaiserstuhl hochwertige, selbst erzeugte Produkte aus dem landwirtschaftlichen oder weinbaulichen Betrieb. Ausschließlich Produkte aus der Region laden zum Probieren ein: frische Grillspezialitäten von Rind und Wild, Kartoffelknödel, hausgemachte Wurst- und Rauchwaren, Flammkuchen und frisches Backesbrot, direkt aus dem mobilen Backes. Geräucherte Forellen, Edelbrände, Liköre, Joghurt, Käse, Milch, Fruchtaufstriche und Eier werden ebenfalls angeboten. Freunde des süßen Geschmacks können sich an frischen Waffeln, Kuchen und Kräbbelchen erfreuen.

Bewusstsein für regionale Produkte schaffen
Auch Honig von Imkern und Federvieh von heimischen Zuchtverbänden und Vereinen sind zu sehen. Auf dem Kirchplatz geben sich Rinder, Schafe und Kleintiere ein Stelldichein und für die Kinder gibt es einen Streichelzoo, sowie Angebote zum Thema „Natur erleben“ oder traditionelle Kinderspiele wie Sackhüpfen oder einen Nagelbalken. Mittelpunkt auf dem Kirchplatz ist zudem ein Turm aus Heu zum Klettern, den zwei Landwirte aus Mittelhof und Wissen-Hagdorn aufbauen. Dazu können sich die Besucher ein Gläschen exzellenten Wein oder Sekt aus den Gebieten Rhein, Mosel oder Kaiserstuhl gönnen – oder herzhafter: ein zünftiges Siegtaler Landbier. Stadtbürgermeister Berno Neuhoff: „Wissen und die Region Westerwald-Sieg verfügen über eine erstklassige Landwirtschaft auf einem hohen Qualitätsniveau. Wissen ist ländlich geprägt. An diesem Wochenende geht es darum, Kindern, Familien und Erwachsenen zu zeigen und ein Bewusstsein dafür zu schaffen, regionale Produkte zu kaufen. Hoffentlich ist schönes Wetter und die Innenstadt wird zu Wohlfühlstadt mit einem großen Bauern- und Probierhof“.

Bäuerliches Handwerk wird gezeigt
Dabei werden an beiden Tagen Vorführungen traditionellen bäuerlichen Handwerks zu sehen sein. Das reicht von Filzen, Töpfern oder Korbflechten bis hin zu einem Streichelzoo und Ausstellungen von lebenden Bauernhoftieren, wie Kühe, Kälber oder Rassehühner. Auch Freunde von Traktoren oder großen Landmaschinen erhalten eine Kostprobe. Mitveranstalter des Marktes sind der Westerwälder-Gästeservice in Montabaur, der Treffpunkt Wissen und der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau, Kreisverband Altenkirchen.

Unterhaltung garantiert
Eröffnet wird der Markt am Samstag um 14 Uhr von Landrat Michael Lieber, dem Vorsitzenden des Kreisbauernverbandes, Georg Groß, und dem Geschäftsführer der Regionalagentur Westerwald, Christoph Hoopmann. Für die musikalische Eröffnung sorgt das Orchester der Marion-Dönhoff-Realschule plus. Der Markt ist am Samstag von 14 Uhr bis 18 Uhr sowie Sonntag von 11.30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Am Samstag sorgt die Band Jazz4U aus Friedewald ab 19 Uhr für die passende musikalische Untermalung. Natürlich steht auch kulturelles Programm am Samstag von 14 bis Uhr an, sei es mit dem Kinder- und Jugendorchester der Realschule plus, Tanzdarbietungen des Tanztraum Balé, Jazz-Musik oder Saxofon auf der Live-Bühne in der Marktstraße.

„Musik & Shopping“ am Sonntag
Der Sonntag steht dann im Zeichen von „Musik & Shopping“ des Treffpunkt Wissen: Ab 13 Uhr öffnen die Fachgeschäfte und inspirieren mit den neuesten Trends und Aktionen zu Schnäppchenpreisen, während verschiedene Musikformationen am Marktplatz, an der Eisdiele Gimmelli in der Mittelstraße sowie in der oberen und unteren Rathausstraße für gute Laune in der Stadt sorgen. Mit dabei sind Ensembles und Solisten der Kreismusikschule Altenkirchen, Wolfgang Scharenberg, Friedhelm Schneiders „SonusSax“, die Musikschule „Musiqspace“ mit der Band „Soulmatic“ sowie die Gruppen „The Crops“, „Fierce Crisis“ und „No Limit in the Sky“. Saxofonklänge, die unter die Haut gehen, fetziger Jazz, Soul, Pop, Balladen sowie italienische Songs und vieles mehr - für jeden Musikwunsch ist etwas dabei.

Treffpunkt lädt zur Modenschau
Um 14.30 Uhr gibt es eine Modenschau und Tanzvorführung an der Sparkasse, dargeboten vom Modewerk Iris Bähner mit farbenfroher und akzentreicher Kleidung, Bueroboss Hoffmann mit bunter Schulranzenshow, Optic-Hörakustik Blaeser mit den neuesten und stylischen Brillen sowie dem Friseurstudio Haarmonie Beatrix Wallenborn mit modischen und typgerechten Haarschnitten. Auch für die Kinder ist wieder bestens gesorgt mit Kinderschminken, Kindertanzgruppen, Hüpfkissen, Karussell, Röhnradvorführungen und vielem mehr.

• Informationen zu beiden Veranstaltungen sind auch online verfügbar. Hier gibt es die direkten Verlinkungen zum Treffpunkt Wissen sowie zum Westerwälder Bauernmarkt. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Bauernmarkt, Weinfest, Musik und Shopping: Ein Wochenende in Wissen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


SG Berod-Wahlrod gewinnt Hachenburger Pils-Cup

Der 29. Hachenburger Pils-Cup wurde am Sonntagabend, den 26. Januar in der Rundsporthalle in Hachenburg entschieden. 384 Tore konnten bejubelt werden. Sieger nach Neunmeter-Schießen wurde die SG Berod-Wahlrod/ Lautzert-Oberdreis. Nach 2014 trug sich das Team nun zum zweiten Mal in die Siegerliste ein.


Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Die nackten Zahlen heben eine Leistung heraus, die ihresgleichen sucht: In zehn Jahren des Bestehens eröffnete die Stiftung "Fly & Help" von Reiner Meutsch (Kroppach/64) 369 Schulen in 47 Ländern. 16 Millionen Euro wurden investiert. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Im dreiteiligen Exklusivinterview mit den Kurieren offenbart der Stiftungsgründer viele private Aspekte. Lesen Sie im ersten Teil über Meutschs Abschied vom Unternehmen "Berge & Meer", über eine neue Charaktereigenschaft und wie er lernte, sich in höchsten Politikkreisen und in der High Society zu bewegen.


Brand in Scheunenanbau sorgt für Großaufgebot der Feuerwehr

In Flammersfeld hat am Sonntag, 26. Januar 2020, der Anbau einer Scheune gebrannt. Die Einheiten der Feuerwehren Flammersfeld, Oberlahr und Pleckhausen wurden gegen 14.40 Uhr von der Leitstelle Montabaur mit dem Stichwort „Feuer 3 Scheunen Vollbrand“ in den Einsatz geschickt.


Vereine, Artikel vom 26.01.2020

Landfrauen Bezirk Hamm/Sieg wählten neuen Vorstand

Landfrauen Bezirk Hamm/Sieg wählten neuen Vorstand

Die Landfrauen Frischer Wind e.V. Bezirk Hamm/Sieg hatten zur Mitgliederversammlung in den „Marienthaler Hof“ in Marienthal eingeladen. Vorsitzende Monika Geiler zeigte sich erfreut über die große Teilnahme, es waren fast 70 Mitglieder der Einladung gefolgt, unter anderem auch das Gründungs– und Ehrenmitglied Hiltrud Hassel.


Region, Artikel vom 26.01.2020

Wieder Diebstahl von BMW mit Keyless Go System

Wieder Diebstahl von BMW mit Keyless Go System

Im Kreis Altenkirchen sind in dieser Woche zwei BMW gestohlen worden, die mit dem Keyless Go System ausgestattet sind, in Gieleroth und in Reiferscheid. Vermutlich nutzen die Täter einen technischen Trick. Die Polizei bittet um Hinweise.




Aktuelle Artikel aus Region


Sven Lefkowitz ruft zu Schüler- und Jugendwettbewerb 2020 auf

Neuwied. Unter dem Motto „Mitgedacht – mitgemacht!“ werden die Jugendlichen auch dieses Jahr wieder zum Forschen in der Vergangenheit, ...

Noch freie Plätze: Neue Eltern-Kind-Kurse der Kreismusikschule

Altenkirchen/Kreisgebiet. Ein Stofftier ist ständiger Begleiter der Kinder und bringt ihnen immer wieder Spannendes mit: ...

Marienstatter Physiker besuchten das CERN

Marienstatt. Wissenschaftler nutzen den LHC, um die kleinsten Bausteine der Welt und ihre Wechselwirkungen zu untersuchen ...

Michael Wäschenbach besucht BBS Betzdorf/Kirchen

Betzdorf. Der ständige Dialog zwischen Politik und Schule ist wichtig. Aus diesem Grund freute es Schulleiter Michael Schimmel ...

Marienthaler Forum: Woher kommt der Werteverfall unserer Zeit?

Wissen. Schmalz hatte die beiden Pastoren Martin Kürten von der kath. Pfarrgemeinde Wissen und Dr. Michael Klein von der ...

Brand in Scheunenanbau sorgt für Großaufgebot der Feuerwehr

Flammersfeld. Am frühen Sonntagnachmittag, 26. Januar, wurden die Feuerwehren Flammersfeld, Oberlahr und Pleckhausen durch ...

Weitere Artikel


Das 16. Monkey Jump Festival steht in den Startlöchern

Hachenburg. Am nächsten Samstag, den 1. September, ist es wieder soweit: In Hachenburg startet das Monkey Jump Festival– ...

Mit Spack! wurde in Wirges erneut die Nacht zum Tag

Wirges. Das bekannte Spack-Festival hatte in diesem Jahr zahlreichen Widrigkeiten zu trotzen: Gleich zwei Acts, die ausfielen, ...

Eine Visite in einer längst vergangenen Zeit

Hamm. Die Mitarbeiterinnen der Katholischen Frauen-Gemeinschaft (KFD) Hamm besuchten das dortige Heimatmuseum. Einmal im ...

Tennisfreunde Blau-Rot Wissen feierten 40. Geburtstag

Wissen. Die Tennisfreunde Blau-Rot Wissen haben ihr 40-jähriges Bestehen auf der Vereinsanlage in Wissen-Kirchseifen gefeiert. ...

Meisterpianist Menachem Har-Zahav gastiert im Hammer Kulturhaus

Hamm. Auf seiner aktuellen Tour mit neuer CD-Veröffentlichung gastiert Meisterpianist Menachem Har-Zahav auch in der Region. ...

Eisenbahnromantik im Kasbachtal

Horhausen. Begeistert waren die Freunde des Heimat- und Verkehrsvereins Horhausen von der Fahrt mit dem roten Schienenbus ...

Werbung