Werbung

Nachricht vom 26.08.2018    

Mit Spack! wurde in Wirges erneut die Nacht zum Tag

„SXTN“, „187 Straßenbande“, „Bausa“: Das Spack-Festival in Wirges bot auch vom 24. bis 25. August wieder interessante Acts, die Fans anlockten, sowie das familiäre Festivalgefühl, für das es schon großräumig bekannt ist.

Die „187 Straßenbande“ als einer der Headliner lockte viele Besucher an. Fotos: LJS

Wirges. Das bekannte Spack-Festival hatte in diesem Jahr zahlreichen Widrigkeiten zu trotzen: Gleich zwei Acts, die ausfielen, Wettervorhersagen, die jedem Camper die Knie zittern ließen, und Temperaturen, welche die 10-Grad-Marke unterschritten. Doch trotz dessen schafften es Veranstalter und Festivalbesucher auch in diesem Jahr, die einzigartige, familiäre Atmosphäre des nun schon 14 Jahre alten Festivals aufleben zu lassen.

Mit „Infinit“ auf der Mainstage, welche im letzten Jahr bereits gute Stimmung verbreiteten, startete Spack!, während im Anschluss daran neben „Ruff Diamond“ auf der Mainstage auch die anderen Bühnen mit „Effair“ auf der „Circle of Vibes“und „Der Doe“ auf der „Electronic Gallery“ eröffnet wurden. „Milliarden“, welche als Ersatz für „Heisskalt“ eingesprungen waren, hoben sich mit ihren rockigeren Klängen von der Masse ab, nachdem sie dem Gitarristen Philipp Koch der ausgefallenen Gruppe Genesungswünsche für seine Schulterverletzung aussprachen.

Neben „Stunnah“ und „Yaw Herra, Füffi & Dissy“ trat ebenfalls „Greeen“ auf der „Circle of Vibes“-Bühne auf, welcher vor kurzem noch im nahegelegenen Hachenburg Fans zum Jubeln gebracht hatte. Auch hier konnten seine Zuschauer die meisten Texte seiner Songs mitrappen. „Celo & Abdi“, welche sehr kurzfristig für den erkrankten „Haftbefehl“ eingesprungen waren, brachten die kreischende Menge schon ordentlich in Stimmung, bevor anschließend der freitägliche Headliner „187 Straßenbande“ so viele Festivalbesucher vor die Bühne lockte, wie den ganzen Tag nicht. Die Hamburger Hip-Hop-Gruppe mit den Rappern Gzuz, Bonez MC, Maxwell, LX und Sa4, die mit Songs wie „Ohne mein Team“ oder „Palmen aus Plastik“ den meisten Musikbegeisterten bekannt waren, verstanden sich darauf, die Masse vor der Bühne zu unterhalten.

Während freitags nur kühlere Temperaturen als die Vortage geherrscht hatten, war das Wetter samstags eine unangenehme Mischung aus Temperaturen zwischen 15 und 8 Grad, kaltem Wind und einem, zum Glück kurzen, stürmischen Regenschauer. Dies konnte jedoch niemanden der Festivalbesucher und -Camper abhalten: Dick eingepackt und mit Regenponchos und Gummistiefeln bewaffnet standen spätestens zu „Bausa“, dessen Hit „Was du Liebe nennst“ einen Echo bekommen hatte, bereits ein Großteil der Masse wieder bereit. Neben „Bausa“, der auch live mit seiner markanten Stimme Eindruck machte, standen an diesem Tag noch Acts wie „Vega“, „Dame“, „Blackout Problems“ oder „Parallel auf der Bühne. Auf Techno-Klänge musste am zweiten Festivaltag dank „Johannes Klein“, „Sebastian Knauth“ und vielen weiteren ebenfalls nicht verzichtet werden.



Den Headliner des Tages, und sogleich Festivalabschluss, lieferte samstags das Berliner Hip-Hop-Duo „SXTN“, die mit ihren provokanten Texten und eingängigen Rhythmen einen großen Wiedererkennungswert innehatten. Die Publikumsnähe der Rapperinnen „Juju“ und „Nura“ war so stark, wie bei sonst keinem Act dieses Festivals, was viele der kreischenden Fans begeisterte. Neben dem Einbezug des Publikums in die Songs, übte sich das Duo zum letzten Song im Stage Diving, wobei der ein oder andere Schuh verloren ging.

Neben einem „Barber Shop“, einer Shisha Bar, einer Fotobox, vielen Ständen, an denen die unterschiedlichsten Dinge angeboten wurden, gab es 2018 selbstverständlich auch genug Verpflegungsmöglichkeiten für die breite Masse, so dass ein Jeder auch abseits der Musik eine einzigartige Festivalerfahrung mitnehmen konnte. Dank guter Organisation der Veranstalter und positiv gestimmten Besuchern verlief das diesjährige Spack-Festival somit ingesamt harmonisch und, wie üblich, mit gut gelaunten Acts und Gästen. Dem stimmte auch der Bericht der Polizei zu, laut dem, bis auf einige Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, bei den über 4000 Besuchern keine weiteren Vorkommnisse zu verzeichnen waren. LJS


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Mit Spack! wurde in Wirges erneut die Nacht zum Tag

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.


Fürthen: Steinewerfer durch beherztes Einschreiten gestellt

Das ist mehr als ein dummer Streich: Seit rund einem Jahr haben Jugendliche in der Nähe von Fürthen immer wieder Steine auf vorbeifahrende Autos geworfen. Auch in der Nacht auf Samstag, 18. September, waren sie wieder aktiv, wurden diesmal jedoch an Ort und Stelle geschnappt.


Trunkenheit im Straßenverkehr: Mit 2,58 Promille unterwegs in Wissen

Der Fahrer konnte sich kaum auf den Beinen halten: Am Freitag, 17. September, fiel ein 27-Jähriger in Wissen auf, der mit seinem Mercedes Sprinter die Tankstelle in der Morsbacher Straße angefahren hatte. Die Polizei stellte bei ihm einen Atemalkoholtest von 2,58 fest.


Wissen: Auto mit Softair-Waffe beschossen

Diese Situation will kein Fahrer erleben: Kurz vor Mittelhof befand sich ein 47-Jähriger gerade mit einem Mietwagen, als es plötzlich einen lauten Knall gab. Später sollte er einen frischen Einschlag in der Windschutzscheibe entdecken. Darin steckte eine kleine weiße Kugel von einer Softair-Waffe.


Mammelzen: Auf Schüchen-Gelände entsteht großer Wohnpark

Der aufmerksame Autofahrer, der auf der B 256 durch Mammelzen unterwegs ist, wird es längst festgestellt haben: Der große Komplex in der Ortsmitte, ehemals Heimstatt der Spedition Schüchen und vorübergehend auch des Tiefbauunternehmens Schüchen und Meyer (S+M/im Volksmund „Schlamm und Matsch“ genannt), ist Geschichte.




Aktuelle Artikel aus Region


Beratung und Sprechstunden im Teehaus Hamm

Hamm. Hier die Themen und Termine im Überblick:

Was tun, wenn ….
Unterstützung für alle Menschen mit Behinderung und ...

Kölsch Rock am Kloster Marienthal: BAP Tribute Band MAM begeisterte

Seelbach/Marienthal. Die Begrüßung durch Lutz Persch von LuPe Events und Uwe Steiniger fiel knapp aus, da die Musiker spielen ...

Bundesteilhabegesetz: Wieder Sprechstunden in der VG Flammersfeld

Altenkirchen / Flammersfeld. Die Beratung ist angesiedelt beim Diakonischen Werk des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen ...

Fürthen: Steinewerfer durch beherztes Einschreiten gestellt

Hamm / Fürthen. In der Nacht war eine 19-Jährige aus der VG Hamm mit dem Auto auf der Hammer Straße bei Fürthen unterwegs, ...

Fahranfänger baut betrunken bei Eichelhardt einen Unfall

Eichelhardt. Als die Meldungen eingingen, traf nahezu zeitgleich per Zufall ein Streifenwagen am Unfallort ein. Dessen Besatzung ...

Trunkenheit im Straßenverkehr: Mit 2,58 Promille unterwegs in Wissen

Wissen. Gegen 11.15 Uhr fuhr der Mann mit seinem Transporter auf das Tankstellengelände an der Morsbacher Straße. Als er ...

Weitere Artikel


Eine Visite in einer längst vergangenen Zeit

Hamm. Die Mitarbeiterinnen der Katholischen Frauen-Gemeinschaft (KFD) Hamm besuchten das dortige Heimatmuseum. Einmal im ...

C-Jugend-Rheinlandliga: JSG Wisserland chancenlos gegen Eisbachtal

Wissen/Nentershausen. Im dritten Rheinlandliga-Spiel der neuen Saison musste die C1-Jugend der JSG Wisserland ihre erste ...

Marienthaler Küchenmeister Uwe Steiniger ist neuer Chairman bei Toques d‘Or

Marienthal. Uwe Steiniger ist neuer neuer Chairman für Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen der Initiative Toques ...

Das 16. Monkey Jump Festival steht in den Startlöchern

Hachenburg. Am nächsten Samstag, den 1. September, ist es wieder soweit: In Hachenburg startet das Monkey Jump Festival– ...

Bauernmarkt, Weinfest, Musik und Shopping: Ein Wochenende in Wissen

Wissen. Das zweite September-Wochenende beschert der Stadt Wissen eine Premiere: Erstmals veranstaltet die Stadt Wissen am ...

Tennisfreunde Blau-Rot Wissen feierten 40. Geburtstag

Wissen. Die Tennisfreunde Blau-Rot Wissen haben ihr 40-jähriges Bestehen auf der Vereinsanlage in Wissen-Kirchseifen gefeiert. ...

Werbung