Werbung

Nachricht vom 27.08.2018    

Interkommunale Zusammenarbeit bei den Feuerwehren

Zusammenarbeit wird bei den Feuerwehren immer groß geschrieben. Gerade, wenn Spezialgeräte oder Sonderfahrzeuge benötigt werden, kommen diese oft im gegenseitigen Austauschverfahren zum Einsatz, weil nicht jede Feuerwehr oder Kommune über solche Geräte verfügt. Umso wichtiger, ist es diese Zusammenarbeit im Übungsdienst zu vertiefen, damit es im Einsatz reibungslos klappt. Am Freitagabend fand daher auf dem Gelände der Kläranlage Peterslahr eine gemeinsame Übung der beiden Löschzüge Oberlahr und Asbach statt.

Die Löschzüge Oberlahr und Asbach rückten zur gemeinsamen Übung aus. Fotos: Feuerwehr Oberlahr

Peterslahr. Die Freiwillige Feuerwehr Asbach verfügt über ein Hubarbeitsgerät, welches bei diesem Übungsszenario vorteilhaft eingesetzt werden konnte. Bei der angenommenen Lage ging man von einem Gebäudebrand auf dem Gelände der Kläranlage aus, welchem eine Verpuffung vorausgegangen war. Ein Arbeiter war hierbei gestürzt und hatte sich durch den Aufprall schwere Rückenverletzungen zugezogen. Er befand sich nun im verrauchten Teil des Gebäudes und konnte sich nicht mehr selbst in Sicherheit bringen.

Im rückwärtigen Gebäudebereich brannte es bereits ausgedehnt, dass die Flammen bereits die Dachhaut durchschlagen hatten und auf den angrenzenden Wald übergriffen. Die ersteintreffenden Kräfte der Feuerwehr Oberlahr konzentrierten sich auf Weisung des Einsatzleiters zunächst auf die Menschenrettung im Gebäude. Diese erfolgte unter Atemschutz durch zwei Trupps im Innenangriff und letztlich mittels Schleifkorbtrage durch das Fenster im 1. Obergeschoss.



Patientenschonend wurde der Verletzte mithilfe des Rettungskorbes des Hubarbeitsgerätes nach unten geleitet. Anschließend wurde eine Brandbekämpfung vom Boden mit einem C-Rohr und vom Korb aus mit dem Werfer gestartet. Die Übungsleitung zeigte sich zufrieden mit dem Verlauf. Die Feuerwehr bedankt sich herzlich bei den Mitarbeitern der Kläranlage für die Bereitstellung des Übungsobjektes.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Interkommunale Zusammenarbeit bei den Feuerwehren

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Müll, Gestank, verärgerte Nachbarn: Veterinäramt holt mehr als 400 Ratten aus einem Haus in Wissen

Wissen. Die Kuriere hatten über die Aktion des Veterinäramtes rund um die Rattenhaltung in Wissen bereits berichtet. Offenbar ...

Zum Weltkrebstag: Lungenkrebsdiagnosen steigen - Tabakprävention besonders wichtig

Region. Warum Rauchen gerade in jungen Jahren schädlich ist und wieso bei der Prävention dringend Handlungsbedarf besteht, ...

Westerwaldwetter: Wechselhaftes Wochenende mit viel Wolken und wenig Sonne

Region. Das Wochenende startet ohne großen Unterschied zu den letzten Tagen. Bei einer geschlossenen Wolkendecke zeigt sich ...

Rattenhaltung in Wissen aufgelöst – Veterinäramt geht von Animal Hoarding aus

Altenkirchen/Wissen. Dabei wurden rund 400 Tiere gezählt, die mithilfe der Initiative "Notfallratten Rhein-Ruhr“ und mit ...

Mit dem Elektroauto zum Ausbildungsbetrieb - erstes Zwischenfazit zum Projekt "AzubiMobil"

Kreis Altenkirchen. Das Projekt "AzubiMobil" unterstützt in Zeiten des Fachkräftemangels auch beim Aufbau einer attraktiven ...

Frühjahrsbasar in Wallmenroth: Alles rund ums Kind

Wallmenroth. Schwangere und eine Begleitperson dürfen bereits ab 10.30 Uhr das große Angebot an Baby- und Kinderkleidung, ...

Weitere Artikel


Ulrike Aepfelbach bringt Kunst ins Bergbaumuseum

Herdorf-Sassenroth. Vor einiger Zeit besuchte die Künstlerin Ulrike Aepfelbach aus Katzwinkel das Bergbaumuseum in Herdorf-Sassenroth. ...

Jahrmarktslauf 2018: Online-Anmeldungen sind jetzt möglich

Wissen. Ab sofort können sich die Läuferinnen und Läufer für den 16. Wissener Jahrmarktslauf, der am Samstag, 22. September ...

Ausstellung über das Nord-Süd-Gefälle in der Bildenden Kunst Europas

Altenkirchen. Die Evangelische Landjugendakademie Altenkirchen lädt zur Eröffnung der Ausstellung „Das Nord-Süd-Gefälle in ...

Besucherbergwerk Bindweide: Ab sofort wird gesprengt

Steinebach. Im Steinebacher Besucherbergwerk Bindweide kann ab sofort „gesprengt“ werden. Die neue Attraktion, eine elektro- ...

Sozialdemokraten besuchten Firma Bellersheim in Neitersen

Neitersen. SPD-Landtagsabgeordneter Heijo Höfer sowie Mitglieder der SPD aus dem Altenkirchener Stadt- und Verbandsgemeinderat ...

Siegtalbad in Wissen: Förderverein setzt auf mehr Familienfreundlichkeit

Wissen. Mit einer Begehung der Freibadanlage in Wissen begann der junge Förderverein Siegtalbad e. V., der inzwischen als ...

Werbung