Werbung

Nachricht vom 29.08.2018    

SG 06 Betzdorf: Mitgliederversammlung wählte neuen Vorstand

Die SG 06 Betzdorf hat einen neuen Vorstand gewählt. Der besteht zum größten Teil aus der bisherigen Vereinsführung: So wurden unter anderem Stephan Berndt (1. Vorsitzender), Bärbel Spies (2. Vorsitzende) und Horst Poen (Geschäftsführer und Kassierer) von dem Mitgliedern gewählt. Die positive Botschaft der Mitgliederversammlung: Nach harten Jahren der Konsolidierung ist der Club jetzt schuldenfrei.

Betzdorf. Voll besetzt war der Tagungsraum im Clubheim der SG 06 Betzdorf anlässlich der Mitgliederversammlung, über die der Verein per Pressemitteilung informiert. Entsprechend positiv gestimmt konnte deshalb der Vorsitzende Stephan Berndt die Mitgliederversammlung des Vereins eröffnen. Im Mittelpunkt standen die Rechenschaftsberichte von Vorstand und Abteilungen. In seiner kurzen Begrüßung entschuldigte sich Stephan Berndt dafür, dass es vier Jahre lang keine Mitgliederversammlung gegeben habe. Man habe den Verein in einer sehr schwierigen Situation übernommen und wollte Ergebnisse präsentieren, die erst über die Jahre erreicht werden konnten.

Ausfall von Sponsorengeldern
Die dann vom Geschäftsführer der SG, Horst Poen, präsentierten Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Die Ausgangslage des Vereins war in den zurückliegenden Jahren nicht rosig. Einnahmeverluste – unter anderem durch Wegfall eines Großsponsors – von jährlich 162.000 Euro mussten verkraftet, gleichzeitig Verbindlichkeiten von knapp 180.000 Euro abgetragen werden. Dies führte zu Unterdeckungen des Haushalts zwischen 20.000 und 58.600 Euro. Letztlich musste in allen Bereichen – auch bei der ersten Mannschaft – gespart werden, um die SG am Leben zu erhalten. Das war aber nur möglich, weil in der Zeit von 2013 bis heute 268.250 Euro an Spenden in die Vereinskasse flossen. Über 196.000 Euro wurden demnach alleine von einem einzelnen Vorstandsmitglied aufgebracht.

Die SG ist schuldenfrei
Abschließend konnte Horst Poen verkünden, dass der Verein nunmehr schuldenfrei sei und die Finanzierung für die laufende Saison gesichert sei. Allerdings müsse auch in Zukunft gespart werden, da für 2019/2020 Mindereinnahmen von 35.000 Euro so gut wie sicher sind. Helmut Quast bestätigte als Kassenprüfer die ordnungsgemäße Buchführung des Vereins und beantragte die Entlastung des Vorstandes, die von den Stimmberechtigten einstimmig erteilt wurde.

Positive Entwicklung der Jugendarbeit
Nach dem Rechenschaftsbericht des Kassierers gab Severin Denter als Jugendleiter einen Überblick über die Jugendarbeit im Verein, die sich sehen lassen kann. Mehrere hundert Kinder und Jugendliche werden von der SG sportlich betreut. Mit ihren Mannschaften ist sie in den unterschiedlichen Ligen bis hinauf zur Rheinlandliga vertreten. Denter machte deutlich, dass man inzwischen bei allen Altersgruppen auf sehr gute Trainer und Betreuer zurückgreifen könne, so dass eine positive Entwicklung innerhalb der SG-Jugendarbeit vorgezeichnet sei. Einen positiven, aber auch selbstkritischen Blick in die Zukunft wagte in seinem Vortrag der sportliche Leiter der SG 06, Stefan Hoffmann. Er machte deutlich, dass der Spaß am Sport wichtig für die Motivation der Spieler sei, aber eben nicht alles bedeute. Leistungsbereitschaft, Einsatzwille und auch Disziplin gehörten zum Ligafußball. Hoffmann unterstrich, dass die SG auch in Zukunft zu den wenigen Vereinen aus dem Westerwaldgebiet gehöre, der mit seinen Mannschaften auf den verschiedenen Spielebenen vertreten sein wird. Die SG habe schwere Zeiten hinter sich, fasste er seinen Bericht zusammen, aber es sei auch viel geleistet worden, um den Verein zu stabilisieren und auch die Rahmenbedingungen zu verbessern. Darum schaue er jetzt positiv in die Zukunft.

Vorstand gewählt
Unter der Leitung von Karl-Heinz Mohr wurden dann der geschäftsführende Vorstand und diverse Funktionsträger gewählt. Alle vorgeschlagenen Personen wurden einstimmig gewählt: Stephan Berndt (1. Vorsitzender), Bärbel Spies (2. Vorsitzende), Horst Poen (Geschäftsführer und Kassierer), Bernhard Schmidt (2. Geschäftsführer), Hans-Peter Grimmig (3. Geschäftsführer), Severin Denter (Jugendleiter), Stefan Hoffmann (Sportlicher Leiter), Michael Kasprzak (2. Fußballabteilungsleiter und 2. Kassierer), Tobias Jung (2. Jugendleiter), Dr. Thomas Koller und Markus Stephan (beide Beisitzer). In einer Aussprache bedankten sich einige Mitglieder ausdrücklich beim Vorstand für die geleistete Arbeit, die den Fortbestand der SG 06 ermöglichte. Kritisch wurde angemerkt, dass man sich für die Zukunft regelmäßige Mitgliederversammlungen wünsche. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: SG 06 Betzdorf: Mitgliederversammlung wählte neuen Vorstand

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Region, Artikel vom 05.08.2020

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Der August ist für viele junge Menschen der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Auch Sina Marth aus Eichelhardt hat diesem Moment entgegengefiebert. Ist doch in diesem Jahr vieles anders und unsicherer geworden, als man es gewohnt ist. Doch pünktlich am Montag, 3. August, betrat Sina Marth das Bestattungshaus Heer in Wissen, um ihre Ausbildung zur Bestattungsfachkraft zu beginnen.


Corona-Pandemie: Ein weiterer Fall im Kreis Altenkirchen

Das Kreisgesundheitsamt informiert über einen weiteren Corona-Fall im Kreis Altenkirchen: Ein Mann mit Wohnsitz in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld hat sich infiziert und steht nun unter häuslicher Quarantäne.


Wandertipp: Rund um das INTASAQUA-Artenschutzprogramm bei Helmeroth an der Nister

Bei dieser etwa acht Kilometer langen Rundwanderung zum INTASAQUA-Artenschutzprogramm an der Nister bei Helmeroth erklimmen wir einen Berggipfel, überqueren die ehemalige Grenze vom Königreich Preußen zum Herzogtum Nassau, schauen uns die Renaturierung zum Artenschutzerhalt an der Nister an, wandern vorbei an einem alten Stollen, interessieren uns für die unzähligen Messaufbauten in der Nister und an den Uferbefestigungen, informieren uns an den Tafeln über das INTASAQUA-Projekt und überqueren bei der Helmerother Mühle die längste Seilhängebrücke des Westerwalds.


Region, Artikel vom 04.08.2020

Sommerschule erfolgreich in Betzdorf gestartet

Sommerschule erfolgreich in Betzdorf gestartet

Am Montag, den 3. August 2020 startete in der Martin-Luther-Grundschule in Betzdorf zum ersten Mal die Sommerschule. Da Aufgrund von Corona die Schulen zeitweise geschlossen werden mussten, bleibt den Schülerinnen und Schülern nur die Möglichkeit zum sog. „Homeschooling“, also dem Lernen zu Hause.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Schützen in Birken-Honigsessen feiern im kleinen Rahmen

Birken-Honigsessen. Am Samstag, 1. August, feierte die Sankt Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen eine besondere ...

Fitnessstudio spendet an Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth

Altenkirchen/Gieleroth. Stanke und Vits hatten zu der Spendenübergabe in Altenkirchen eingeladen. Beiden war es wichtig zu ...

150 Jahre – Alice Schwesternschaft feiert Jubiläum

Hachenburg/Kirchen. Durch die Corona-Pandemie ist vielen in Deutschland bewusst geworden, wie wichtig die Pflege für unser ...

Spende für den Förderverein der Feuerwehr Hamm/Sieg

Hamm. „Jedes Jahr spendet die Volksbank Hamm/Sieg eG höhere Beträge für die Förderung der ortsansässigen Vereine und deren ...

„Tell“ Schützen in Kirchen: Ein Verein mit Leidenschaft

Kirchen. Der Verein schießt in der Kreisliga und hat bei Wettkämpfen auch Lokalderbys, jedoch anders als bei anderen Sportarten ...

Katzwinkler Flugschüler fliegt nach nur 28 Starts allein

Katzwinkel. Nach einigen Starts vom heimischen Flugplatz in Katzwinkel und einer Woche Intensivtraining im Fliegerlager des ...

Weitere Artikel


Mobilitätspreis: Visionen für den Nahverkehr der Zukunft gesucht

Berlin. Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ ruft gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur ...

Lernbegleiter in Altenkirchen ausgebildet

Altenkirchen. Kürzlich fand für Ehrenamtliche und Hauptamtliche des Kreises eine Fortbildung zu Lernbegleitern statt. Dozent ...

NABU Daaden nahm an der „Batnight“ teil

Daaden. Um Fledermäuse drehte sich am vergangenen Samstagabend (25. August) im Rahmen der diesjährigen „Batnight“ alles bei ...

Halbjahresbilanz: 138 neue Wohnungen im Kreis genehmigt

Altenkirchen/Kreisgebiet. Grünes Licht für den Bau: Zwischen Januar und Juni wurde im Landkreis Altenkirchen der Neubau von ...

„Heimat shoppen“: Eine Imagebewegung für den Einzelhandel

Betzdorf/Kreisgebiet. Von einer „vernünftige und guten Aktion“ sprach Betzdorfs Bürgermeister Bernd Brato beim Pressegespräch. ...

24-Stunden-Tag der Berufsfeuerwehr VG Altenkirchen

Altenkirchen. Die Fahrzeugbesatzung wurde eingeteilt. Anschließend begann man mit der praktischen Ausbildung Fahrzeug- und ...

Werbung