Werbung

Nachricht vom 30.08.2018    

Weniger Arbeitslose in der Region

Zusammengefasst lässt sich für den Monat August feststellen: • Im Bezirk der Agentur für Arbeit Neuwied waren im August 7.778 Menschen arbeitslos gemeldet • Die Arbeitslosenquote liegt bei 4,6 Prozent • Langzeitarbeitslosigkeit abzubauen bleibt eines der großen Themen.

Neuwied. Die Sommerspitze am Neuwieder Arbeitsmarkt war nur von kurzer Dauer. Wie bereits im Vorjahr entspannte sich die Lage im August wieder deutlich. Die Arbeitslosenquote beträgt 4,6 Prozent und verbesserte sich gegenüber dem Juli um 0,1 Prozentpunkte, im Vergleich zum Vorjahr um ganze 0,5 Punkte. Die Zahl der Arbeitslosen sank im August um 161 auf 7.778 Personen.

„Diese erfreuliche Entwicklung ist natürlich zum einen der positiven Wirtschaftslage in der Region zu verdanken“, sagt Karl-Ernst Starfeld, Leiter der Agentur für Arbeit Neuwied. „Andererseits konnten viele der Menschen, die im Juli kurzfristig aufgrund Ausbildungsende oder einem befristeten Arbeitsvertrag in die Arbeitslosigkeit gerutscht sind, einen neuen Job finden oder einen neuen Ausbildungsabschnitt beginnen.“ Im vergangenen Monat war die Arbeitslosenzahl der Generation U 25 um 145 Personen auf 897 Arbeitslose angestiegen. Davon konnten 38 junge Menschen im August bereits eine neue Arbeit antreten.

Dies bestätigt erneut eine wichtige Tatsache: Wer gut qualifiziert ist, hat angesichts des hohen Fachkräftebedarfs beste Chancen, schnell eine neue Beschäftigung zu finden. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass die sicherste Lösung und Prävention gegen Langzeitarbeitslosigkeit Qualifikation und Förderung ist. 2.530 Menschen zählten im August zu den Langzeitarbeitslosen, im Vorjahr hingegen waren es noch 2.802 Personen. Damit liegt der Agenturbezirk mit einer Senkung um 9,7 Prozent in den vergangenen zwölf Monaten nur unwesentlich unter dem rheinland-pfälzischen Durchschnitt von 10,3 Prozent.

„Jobcenter und Arbeitsagenturen arbeiten Hand in Hand daran, möglichst viele langzeitarbeitslose Menschen mit vielfältigen Programmen, Weiterbildungs- und Fördermaßnahmen und einer Vielfalt von individuellen Angeboten von der günstigen Entwicklung am Arbeitsmarkt profitieren zu lassen und nachhaltig in Arbeit zu vermitteln“, so Karl-Ernst Starfeld. „Jedoch ist es unrealistisch, hier schnelle Erfolge zu erwarten. Die Integration von vielen Langzeitarbeitslosen braucht Zeit, kostet viel Geduld und nicht selten braucht es viele Anläufe, bis es soweit ist.“

Doch nicht nur bei den Arbeitslosen und Langzeitarbeitslosen konnten die Zahlen deutlich gesenkt werden. Auch die Unterbeschäftigungsquote sank im Agenturbezirk Neuwied im August um 0,2 Punkte auf 6,3 Prozent, im Vorjahr waren es 7,3 Prozent. Darunter werden neben den aktuell arbeitslos gemeldeten auch die Menschen erfasst, die sich in Qualifizierung und Förderung befinden und laut Gesetz nicht zu den Arbeitslosen gezählt werden.

Verhaltener geht es hingegen auf dem Stellenmarkt zu. Im August wurden dem Arbeitgeberservice 577 Stellen gemeldet. Das sind 316 weniger als im Vormonat und 197 weniger als im Vorjahresmonat. Im Bestand der Agentur befinden sich jedoch mit 3.409 Jobangeboten 337 Stellen mehr als im Vorjahr.

Abschließend ein Blick auf die beiden Landkreise, die die Agentur betreut. Im Kreis Altenkirchen werden 3.114 Menschen ohne Job gezählt. Das sind 100 weniger als im Juli und 285 weniger als vor einem Jahr. Die Quote ist im Monatsverlauf um 0,2 Prozentpunkte auf 4,3 Prozent gesunken und liegt damit 0,5 Punkte unter dem Vorjahreswert.

Im Kreis Neuwied sind derzeit 4.664 Arbeitslose gemeldet. Die Zahl sank im Juli um 61 und im Vergleich zum vergangenen Jahr um 532 Personen. Mit 4,7 Prozent liegt die Arbeitslosenquote hier um 0,7 Punkte unter dem Vorjahreslevel. Im Vergleich zum Juli sank sie um 0,1 Punkte. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Weniger Arbeitslose in der Region

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Erstmals seit Mitte März gibt es im Kreis Altenkirchen keinen laborbestätigten Corona-Fall: Mit Datum vom 3. Juni, 14 Uhr, meldet das Gesundheitsamt des Kreises 152 Geheilte und keine neuen Infektionen. Insgesamt wurden kreisweit 163 Personen positiv auf Covid-19 getestet, elf Menschen mit Vorerkrankungen verstarben im Verlauf der Pandemie.


Endlich darf im Motionsport Fitness Club wieder trainiert werden

Zehn Wochen lang war der Motionsport Fitness Club aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen, für Mitglieder und Betreiber in vielerlei Hinsicht eine lange Durststrecke. Am 27. Mai gab es dann endlich die langersehnte Wiedereröffnung und ab sofort wird unter strengen Hygienemaßnahmen wieder trainiert.


Region, Artikel vom 03.06.2020

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Über den Stufenplan der Landesregierung Rheinland-Pfalz hinaus hat die Landesregierung gemeinsam mit den Kommunalen Spitzenverbänden weitere Lockerungen ab dem 10. Juni angekündigt. "Die weiterhin niedrigen Infektionszahlen lassen uns diesen durchdachten und verantwortungsvollen Schritt gemeinsam gehen", so Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach dem ersten Präsenztermin mit der kommunalen Familie seit dem Beginn der Corona-Pandemie.


Gewitter möglich: Das Wetter kann nun ungemütlich werden

Das war es vorerst mit dem schönen Sommerwetter. Die kommenden Tage werden voraussichtlich ungemütlich, mit Regen, Wind und zum Teil schweren Gewittern. Das "Westerwaldwetter" warnt auf Facebook zudem vor Hagel. Außerdem wird es deutlich kälter.


Auto fährt ungebremst in Fahrradfahrer - schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, 2. Juni, bei Friedewald ist ein 54-jähriger Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Der 54-Jährige war mit einem Fahrrad auf der leicht ansteigenden Kreisstraße 109 von Friedewald kommend in Richtung Nisterberg unterwegs, als er von einem Auto angefahren wurde.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Abschied nach 47 Jahren im Dienste der Volksbank

Hamm. Edelgard Schupp begann am 1. Juli 1973 ihre berufliche Laufbahn bei der Volksbank Hamm/Sieg eG. Sie sammelte umfangreiche ...

Neue Leitung für die Sparkassen-Filiale in Wissen

Wissen. Von den vergangenen 29 Jahren war Detlef Vollborth 27 Jahre als Geschäftsstellenleiter bei der Kreissparkasse Altenkirchen ...

Bäckerei Schumacher macht zwei Filialen dicht

Eichelhardt. „Tschüss Bruchertseifen“, so ist es am Sonntag, 31. Mai, auf der Facebookseite der Bäckerei Schumacher zu lesen. ...

Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wissen. Nachdem die eigentlich für April geplante Mitgliederversammlung der Werbegemeinschaft Treffpunkt Wissen der Corona-Pandemie ...

Wissing: Innovationsgutschein ergänzt Förderangebot

Mainz/Region. Mit dem Innovationsgutschein werden die Ausgaben der Unternehmen durch das Land Rheinland-Pfalz mit 50 Prozent ...

IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

Betzdorf. Ein großes Thema ist naturgemäß die Kurzarbeit: „Trotzdem haben wir Betriebe die deutlich mehr Arbeitsstunden machen“, ...

Weitere Artikel


Wegen Instandsetzung: Sperrung zwischen Bruchertseifen und Haderschen

Bruchertseifen. Ab dem kommenden Montag, 3. September, bis Freitag, 28. September, wird die Kreisstraße K 42 zwischen Bruchertseifen ...

Die Foodtrucks kommen in den Westerwald

Enspel. Eine Vielzahl an Foodtrucks mit internationaler Küche und Gerichten aus aller Welt lädt an verschiedenen Standorten ...

Marion-Dönhoff-Realschule plus: Sprachenzertifikate übergeben

Wissen. Ein erfolgreicher Tag für die viele Schülerinnen und Schüler der Marion-Dönhoff-Realschule plus Wissen: In einer ...

50 Jahre Jugendkapelle: Lyra Brachbach lädt zum Konzert

Brachbach. Die Jugendkapelle Lyra Brachbach gibt erstmals ein Konzert in der neuen Peter-Hussing-Halle zu Gunsten der Tour ...

Altenkirchener Landfrauen besichtigten Papierfabrik in Almersbach

Almersbach. Papiermachen hat in Almersbach eine lange Tradition. Bereits im 19. Jahrhundert gründete Leopold Schmeiß dort ...

Skate- und Bikepark Altenkirchen: Wandern und Radeln für die Finanzierung

Altenkirchen. Die Abteilung „Street&Action“ der Altenkirchener Sportgemeinschaft (ASG) und das Kompa Evangelisches . Kinder- ...

Werbung