Werbung

Nachricht vom 30.08.2018    

Wegen Instandsetzung: Sperrung zwischen Bruchertseifen und Haderschen

Die Kreisstraße K 42 zwischen Bruchertseifen und dem Ortsteil Haderschen wird erneuert. Der Landesbtrieb Mobilität (LBM) kündigt dazu eine Sperrung vom 3. bis 28. September an. Umleitungen werden ausgeschildert. Die Vollsperrung ist gemäß Mitteilung des LBM aufgrund der schmalen Fahrbahnbreite notwendig, da erforderliche Arbeitsräume und Sicherheitsabstände bei einer halbseitigen Sperrung nicht eingehalten werden könnten. Die Baukosten für den Kreis Altenkirchen für das 700 Meter lange Teilstück, das erneuert wird, belaufen sich auf rund 110.000 Euro.

Bruchertseifen. Ab dem kommenden Montag, 3. September, bis Freitag, 28. September, wird die Kreisstraße K 42 zwischen Bruchertseifen und dem Ortsteil Haderschen aufgrund von Straßenbauarbeiten für den Verkehr gesperrt. Darauf weist der Landesbetrieb Mobilität (LBM) in einer aktuellen Presseinformation hin. Die Umleitung des Verkehrs erfolgt demnach von Bruchertseifen (B 256) über Isert (K 41) und Racksen (K 42) nach Haderschen und umgekehrt.

Im Rahmen der Maßnahme wird die Fahrbahn der K 42 vom Ortsausgang Bruchertseifen bis durch die Ortslage von Haderschen auf einer Länge von rund 700 Metern instandgesetzt. Die Baukosten für den Kreis Altenkirchen belaufen sich auf rund 110.000 Euro.

Die Vollsperrung ist gemäß Mitteilung des LBM aufgrund der schmalen Fahrbahnbreite notwendig, da erforderliche Arbeitsräume und Sicherheitsabstände bei einer halbseitigen Sperrung nicht eingehalten werden könnten. Der Landesbetrieb Mobilität bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Bauarbeiten und die damit einhergehenden Beeinträchtigungen.(PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wegen Instandsetzung: Sperrung zwischen Bruchertseifen und Haderschen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Premiere der Multivisionsshow „Abenteuer Weltumrundung“

Daaden. Einlass ist ab 18:30 Uhr, die Show beginnt um 19:00 Uhr. Karten sind im Vorverkauf bei Rewe Schuster, dWS-Com, Büro ...

Ölspur zog sich durch mehrere Orte im Puderbacher Land

Oberdreis. Die Spur zog sich mit Unterbrechungen von Udert nach Neitzert und von dort Richtung Rodenbach. Auch in Oberdreis, ...

Energiespartipp: Typische Wärmebrücken bei Altbauten

Kreis Altenkirchen. Viele Wärmebrücken sind durch die Konstruktion und das Material be-dingt. Außenwandecken sowie Vorsprünge, ...

Goldener Oktober: Darum ist das Licht jetzt so besonders

Kreisgebiet. In den nächsten Tagen setzt sich laut WetterOnline ruhiges und niederschlagsfreies Herbstwetter durch und der ...

28-Jähriger reißt bei Unfall Bahnschranke ab

Mudersbach. Beim Befahren des Bahnüberganges musste der 28-Jährige mit seinem Gespann rangieren um die Stelle passieren zu ...

„Hospiz macht Schule“: Eine Woche voller Emotionen

Altenkirchen. Durchgeführt wurde diese von sieben ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen, die gut ausgebildet, erfahren und gefühlvoll ...

Weitere Artikel


Die Foodtrucks kommen in den Westerwald

Enspel. Eine Vielzahl an Foodtrucks mit internationaler Küche und Gerichten aus aller Welt lädt an verschiedenen Standorten ...

Marion-Dönhoff-Realschule plus: Sprachenzertifikate übergeben

Wissen. Ein erfolgreicher Tag für die viele Schülerinnen und Schüler der Marion-Dönhoff-Realschule plus Wissen: In einer ...

Betriebliches Gesundheitsmanagement: Rund 40 Unternehmen im Netzwerk

Wallmenroth. Zahlreiche Dienstleister und Interessierte konnte die Mitarbeiterin der Moove GmbH, Sophia Handrick, in der ...

Weniger Arbeitslose in der Region

Neuwied. Die Sommerspitze am Neuwieder Arbeitsmarkt war nur von kurzer Dauer. Wie bereits im Vorjahr entspannte sich die ...

50 Jahre Jugendkapelle: Lyra Brachbach lädt zum Konzert

Brachbach. Die Jugendkapelle Lyra Brachbach gibt erstmals ein Konzert in der neuen Peter-Hussing-Halle zu Gunsten der Tour ...

Altenkirchener Landfrauen besichtigten Papierfabrik in Almersbach

Almersbach. Papiermachen hat in Almersbach eine lange Tradition. Bereits im 19. Jahrhundert gründete Leopold Schmeiß dort ...

Werbung