Werbung

Kultur |


Nachricht vom 09.11.2009    

Kultur-AG Horhausen stellte neues Logo vor

Das neue Logo und das Kulturprogramm für 2010 stellte jetzt die Kultur-AG der Ortsgemeinde Horhausen vor. Das neue Logo soll in Zukunft als Markenzeichen für gute Kulturarbeit werden. Und das neue Programm mit vier herausragenden Veranstaltungen kann sich wiklich sehen lassen und wird eine Bereicherung des rheinland-pfälzischen "Kultursommers" sein.

Horhausen. In ihrer jüngsten Sitzung in der Pizzeria "La Volpe" in Horhausen stellte die Kultur-AG der Ortsgemeinde Horhausen das neue Logo und das Kulturprogramm für das kommende Jahr vor. Das neue Logo, das Dirk Fischer aus Rott entworfen hatte, soll zum Markenzeichen für gute Kulturarbeit werden. Vorsitzende Rita Dominack-Rumpf (Pleckhausen) stellte auch das Programm für 2010 vor.
Unter der Überschrift: "Kultur im KDH (Kaplan-Dasbach-Haus)" ist für Sonntag, 6. Juni 2010, 17 Uhr, die Auftaktveranstaltung geplant. Entsprechend dem Motto des rheinland-pfälzischen Kultursommers "Ohne Grenzen" steht ein Kulturfest "Grenzenlose Bühne" auf dem Programm, einschließlich eines Wettbewerbs: "Horhausen sucht den musikalischen Superstar". Mit von der Partie ist das Westerwald Orchester Oberlahr. Hier kann sich jeder zur Teilnahme bewerben. Außerdem beteiligen sich der Tennisclub Horhausen und die Kräuter-AG, die das Catering übernehmen werden.
Auf Sonnenschein und sommerliche Temperatur hofft die Kultur-AG bei der Sommerserenade am Samstag, 14. August 2010, 19.30 Uhr, im Kirchpark.
Die Gruppe "Zebra Sommerwind" wird dann alte Volkslieder ganz neu und ganz anders auf der Naturbühne unter freiem Himmel interpretieren. Hier werden die Grenzen zwischen alter und neuer Musik auf erfrischende und mitreißende Weise überschritten. Und das Ganze auch noch "unplugged".
Weiter geht es dann mit der Kultur im KDH am Samstag, 18.September 2010, 19.30 Uhr. "Der Grenzgänger" Marcel Adam, deutsch-lothringisch-französischer Chansonier wird dann mit seinem Programm aus Liedern, Chansons und Geschichten in deutscher und französischer Sprache in Horhausen zu Gast sein. Er begleitet sich selbst auf der Gitarre und hat zur musikalischen Unterstützung einen Akkordeonist dabei.
Mit einem besonderen Leckerbissen endet die Reihe "Kultur im KDH" und auch der rheinland-pfälzische Kultursommer in Horhausen am Sonntag, 3. Oktober 2010, 19.30 Uhr. Das Kabarett-Duo "Courth und Kaps" steht dann auf der KDH-Bühne mit dem Programm "Helden der Einheit". Ist die Grenze zwischen Ost- und Westdeutschland wirklich weg? Sind wir wirklich nach über 20 Jahren "ein Volk" oder existiert in den Köpfen vieler Mitbürger noch immer der Wunsch: "Die Mauer muss wieder her"?
Die Kultur-AG hofft, dass ihrem Antrag an das Land auf Aufnahme in den rheinland-pfälzischen Kultursommer entsprochen wird. "Mit unseren vier Veranstaltungen haben wir ein gutes Angebot aus unterschiedlichen Bereichen und wir gehen davon aus, dass dieses Angebot auch angenommen wird", so die Vorsitzende der Kultur-AG.
Ortsbürgermeister Rolf Schmidt-Markoski dankte allen Mitgliedern der Kultur-AG und besonders der Vorsitzenden Rita Dominack-Rumpf für das große ehrenamtliche Engagement und die gute Zusammenarbeit. (smh)
xxx
Foto: Unser Foto zeigt die Mitglieder der Kultur-AG der Ortsgemeinde Horhausen mit dem neuen Logo. Von links: Marga Zemmrich, Petra Eul-Orthen, Christoph Orthen, Vorsitzende Rita Dominack-Rumpf, Angela Bohnenkämper und Jörg Czubak. (Nicht auf dem Foto ist Ilka Lenz-Heuchemer).



Kommentare zu: Kultur-AG Horhausen stellte neues Logo vor

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Weiterer Corona-Todesfall: 75-Jähriger in der VG Betzdorf-Gebhardshain verstorben

Am Mittwoch, 27. Januar, ist die Zahl der Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen um sieben gestiegen, außerdem gibt es einen weiteren Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist ein 75-jähriger Mann verstorben.


Neue Pächter mit neuen Angeboten in der Postfiliale im RegioBahnhof Wissen

Seit Mitte Januar leiten Nicole und Andreas Ulonska das große Ladenlokal mit Postfiliale im RegioBahnhof in Wissen. Damit konnte ein nahtloser Pächter-Wechsel sichergestellt werden. Zukünftig findet man neben dem bekannten Service rund um Post-Angelegenheiten auch Neuheiten im Geschäft: Büro- und Schulbedarf sowie IT-Serviceleistungen und Technik mit Zubehör.


Landesweiter Kontrolltag zur Einhaltung der Corona-Regeln

Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie findet am Donnerstag, 28. Januar 2021 ein landesweiter Kontrolltag zur verstärkten Überwachung der derzeit gültigen Corona-Regeln statt.


Hallenbad in Altenkirchen: Bürokratie verzögert Baubeginn

Selbst für Deutschlands Dauerkanzlerin ist sie ein Bremsklotz ohnegleichen. Die gewaltige Bürokratie, in den vergangenen Jahrzehnten nach und nach aufgebaut, führt Angela Merkel aktuell in der Corona-Pandemie drastisch vor Augen, dass es gerade allerorten im Förderalismus klemmt, dass ein Vorwärtskommen (wenn überhaupt) nur in Trippelschritten möglich ist. Auch auf lokaler Ebene wird die Kleinigkeitskrämerei bis zum Umfallen geritten.


Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: 91-Jähriger verstorben

Am Dienstag, 26. Januar, ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen erneut einstellig, zudem gibt es einen weiteren Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist ein 91-jähriger Mann verstorben.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Trafostation in Betzdorf zum „Hingucker“ mit Kölner Stadtansicht verwandelt

Betzdorf. Mit Hilfe der Künstler von der Firma Highlightz (Bonn) präsentiere sich der gestaltete Trafo in der Kölner Straße ...

VG Kirchen: Name gefunden für neues Tourismus-Maskottchen

Kirchen. Im neuen „Druiden.Hexen.SiegerLand“, unter dessen Namen und Logo die Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg) nunmehr touristisch ...

Amelandfreizeit abgesagt – katholische Jugend blickt nach vorn

Betzdorf-Bruche. Wie katholische Jugend Bruche mitteileilt, muss sie „schweren Herzens und nach reiflichen Überlegungen“ ...

Interview mit Mentaltrainer Michael von Kunhardt zum Thema Corona-Blues

Region. Psychische Erkrankungen nahmen exponentiell zu. (Wir berichteten.) Selbsthilfegruppen können sich nicht treffen, ...

Buchtipp: „Mentalgiganten. Was wahre Stärke wirklich ausmacht“ von Michael von Kunhardt

Dierdorf/Limburg. Michael von Kunhardt war erfolgreicher Hockey-Spieler und ist heutzutage ein ebenso erfolgreicher Mentaltrainer ...

Corona und Erwachsenwerden: Was der Jugend auch weggenommen wird

Region. Wieso unzählige Jugendliche eine Band gründen? Diese Passage aus dem aktuellen Buch des Sängers von Destination Anywhere ...

Weitere Artikel


Spaß nonstop bei der Musik- und Partynacht

Horhausen. Ob Klassik, Blues, Jazz, Rock'n'Roll, Salsa und Reggae, Rockcovers und Oldies, Country und Schlager, Funk oder ...

Großer Andrang bei Schießsportwochen

Elkhausen/Katzwinkel. Kürzlich führte der Schützenverein Elkhausen-Katzwinkel die alljährliche Schießsportwochen für befreundete ...

Mit Chagalls Bildern der Bibel näherkommen

Hamm. Präsentiert wird die Chagall-Ausstellung in Hamm vom Katholischen Bildungswerk Marienthal in Kooperation mit der Katholischen ...

Fabian I. regiert die Fensdorfer Narren

Fensdorf. Mit Spannung erwarteten die Fensdorfer bei der Prinzenproklamation des Fensdorfer-Karnevals-Club FKC die Ernennung ...

Martinsmarkt Wissen bot Neues und Bewährtes

Wissen. Der Martinsmarkt in Wissen mit den geöffneten Fachgeschäften am Sonntag wurde rege besucht. Am Nachmittag füllte ...

Alte Brücken erhielten ein neues Fundament

Von Petra Stroh

Kreis Altenkirchen. "Unsere Brücken stehen schon lange, nun müssen wir dafür sorgen, dass sie erhalten ...

Werbung