Werbung

Kultur |


Nachricht vom 09.11.2009    

Kultur-AG Horhausen stellte neues Logo vor

Das neue Logo und das Kulturprogramm für 2010 stellte jetzt die Kultur-AG der Ortsgemeinde Horhausen vor. Das neue Logo soll in Zukunft als Markenzeichen für gute Kulturarbeit werden. Und das neue Programm mit vier herausragenden Veranstaltungen kann sich wiklich sehen lassen und wird eine Bereicherung des rheinland-pfälzischen "Kultursommers" sein.

Horhausen. In ihrer jüngsten Sitzung in der Pizzeria "La Volpe" in Horhausen stellte die Kultur-AG der Ortsgemeinde Horhausen das neue Logo und das Kulturprogramm für das kommende Jahr vor. Das neue Logo, das Dirk Fischer aus Rott entworfen hatte, soll zum Markenzeichen für gute Kulturarbeit werden. Vorsitzende Rita Dominack-Rumpf (Pleckhausen) stellte auch das Programm für 2010 vor.
Unter der Überschrift: "Kultur im KDH (Kaplan-Dasbach-Haus)" ist für Sonntag, 6. Juni 2010, 17 Uhr, die Auftaktveranstaltung geplant. Entsprechend dem Motto des rheinland-pfälzischen Kultursommers "Ohne Grenzen" steht ein Kulturfest "Grenzenlose Bühne" auf dem Programm, einschließlich eines Wettbewerbs: "Horhausen sucht den musikalischen Superstar". Mit von der Partie ist das Westerwald Orchester Oberlahr. Hier kann sich jeder zur Teilnahme bewerben. Außerdem beteiligen sich der Tennisclub Horhausen und die Kräuter-AG, die das Catering übernehmen werden.
Auf Sonnenschein und sommerliche Temperatur hofft die Kultur-AG bei der Sommerserenade am Samstag, 14. August 2010, 19.30 Uhr, im Kirchpark.
Die Gruppe "Zebra Sommerwind" wird dann alte Volkslieder ganz neu und ganz anders auf der Naturbühne unter freiem Himmel interpretieren. Hier werden die Grenzen zwischen alter und neuer Musik auf erfrischende und mitreißende Weise überschritten. Und das Ganze auch noch "unplugged".
Weiter geht es dann mit der Kultur im KDH am Samstag, 18.September 2010, 19.30 Uhr. "Der Grenzgänger" Marcel Adam, deutsch-lothringisch-französischer Chansonier wird dann mit seinem Programm aus Liedern, Chansons und Geschichten in deutscher und französischer Sprache in Horhausen zu Gast sein. Er begleitet sich selbst auf der Gitarre und hat zur musikalischen Unterstützung einen Akkordeonist dabei.
Mit einem besonderen Leckerbissen endet die Reihe "Kultur im KDH" und auch der rheinland-pfälzische Kultursommer in Horhausen am Sonntag, 3. Oktober 2010, 19.30 Uhr. Das Kabarett-Duo "Courth und Kaps" steht dann auf der KDH-Bühne mit dem Programm "Helden der Einheit". Ist die Grenze zwischen Ost- und Westdeutschland wirklich weg? Sind wir wirklich nach über 20 Jahren "ein Volk" oder existiert in den Köpfen vieler Mitbürger noch immer der Wunsch: "Die Mauer muss wieder her"?
Die Kultur-AG hofft, dass ihrem Antrag an das Land auf Aufnahme in den rheinland-pfälzischen Kultursommer entsprochen wird. "Mit unseren vier Veranstaltungen haben wir ein gutes Angebot aus unterschiedlichen Bereichen und wir gehen davon aus, dass dieses Angebot auch angenommen wird", so die Vorsitzende der Kultur-AG.
Ortsbürgermeister Rolf Schmidt-Markoski dankte allen Mitgliedern der Kultur-AG und besonders der Vorsitzenden Rita Dominack-Rumpf für das große ehrenamtliche Engagement und die gute Zusammenarbeit. (smh)
xxx
Foto: Unser Foto zeigt die Mitglieder der Kultur-AG der Ortsgemeinde Horhausen mit dem neuen Logo. Von links: Marga Zemmrich, Petra Eul-Orthen, Christoph Orthen, Vorsitzende Rita Dominack-Rumpf, Angela Bohnenkämper und Jörg Czubak. (Nicht auf dem Foto ist Ilka Lenz-Heuchemer).



Kommentare zu: Kultur-AG Horhausen stellte neues Logo vor

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


In Wissen sucht der Bauer die Frau und Sabrina I. übernimmt das Regiment

Bis Aschermittwoch hat Prinzessin Sabrina I. das Sagen in Wissen und mit der Rathausstürmung pünktlich um 13.11 Uhr wurde die närrische Hochphase des Karnevals an der Sieg eingeläutet. Vorab hatten traditionell die Frauen im Rathaus schon ihre große Stunde und unter dem Motto „Bauer sucht Frau“ fand im großen Kuppelsaal, dem Stadel, die Scheunenparty statt.


40.000 Euro Sachschaden bei Unfall mit betrunkenem Fahrer

Ein alkoholisierter Pkw-Fahrer hat am späten Donnerstagabend in Gebhardshain einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem ca. 40.000 Euro Sachschaden entstand. Seinen Führerschein ist er nun erst einmal los.


VG Altenkirchen-Flammersfeld läutete die tollen Tage ein

Bereits am Mittwoch, 19. Februar, also einen Tag zu früh, läuteten die Obermöhnen Annalena (Klein) und Isabell (Schneider) die Regentschaft der Frauen in der VG ein. Der Grund: Durch die Fusion der Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld könnte es zu Platzproblemen kommen, wenn alle Karnevalsvereine am Donnerstag im Ratssaal auftreten. Daher hatte man sich entschlossen die Hobby-Carnevalisten aus dem Erbachtal (HCE) am Mittwoch zu empfangen.


„Rathaus wach auf“: Möhnen stürmen Rathaus in Betzdorf

Ein passendes Motto hatten sich die Närrinnen im Rathaus in Betzdorf an Altweiber als Anspielung auf den Ärztenotstand ausgedacht: „MNVMGHW“ = Medizinische Notfallversorgung mit gefährlichem Halbwissen. Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Vorgesetzten oder Bürgermeister“.


Region, Artikel vom 21.02.2020

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Alaaf! Sechs Tage Ausnahmezustand stehen auch im Kreis Altenkirchen auf dem Programm, wenn alle Närrinnen und Narren von Altweiber bis Veilchendienstag Karneval feiern. Los geht’s am Donnerstag mit den Rathausstürmungen in vielen Orten, und bis in die Nacht ziehen sich die Partys. Wir haben die Übersicht, wo an Altweiber und in den kommenden Tagen was los ist.




Aktuelle Artikel aus Kultur


„KUNSTFORUM WESTERWALD“ bei "Was bleibt" dabei

Altenkirchen/Region. Elisabeth Jung, Simone Levy und Friedhelm Zöllner stellen Plastiken und Skulpturen aus Ton, Holz und ...

Des Wällers liebstes Obst - zur Geschichte des Apfels im Westerwald

Limbach. Dabei skizziert er zunächst die Entwicklung des Apfels vom Wildobst zu den heutigen Kultursorten und legt dabei ...

Info, Kunst, Musik: Vernissage zu Themenwochen „Was bleibt.“

Altenkirchen. Der Erwachsenenbildungsausschuss des Evangelische Kirchenkreises Altenkirchen hat neben einer Ausstellung (sie ...

Klavierabend mit Knut Hanßen im Apollo-Theater Siegen

Siegen. Der 1992 in Köln geborene Knut Hanßen wird wegen seines wachen Spiels gepaart mit klarer Authentizität weithin geschätzt. ...

Collegium vocale Siegen zu Gast in Leipzig

Siegen. Sie waren betraut mit der ehrenvollen Aufgabe, die wöchentlich stattfindende, traditionsreiche „Motette" am Samstagnachmittag ...

Buchtipp: „Eisbergiade“ von Gerd Tesch

Dierdorf/Pfalzfeld. Ein undurchsichtiges Gewirr aus kriminellen Handlungen und literarischen Fantasien erschwert die Ermittlungen.

Die ...

Weitere Artikel


Spaß nonstop bei der Musik- und Partynacht

Horhausen. Ob Klassik, Blues, Jazz, Rock'n'Roll, Salsa und Reggae, Rockcovers und Oldies, Country und Schlager, Funk oder ...

Großer Andrang bei Schießsportwochen

Elkhausen/Katzwinkel. Kürzlich führte der Schützenverein Elkhausen-Katzwinkel die alljährliche Schießsportwochen für befreundete ...

Mit Chagalls Bildern der Bibel näherkommen

Hamm. Präsentiert wird die Chagall-Ausstellung in Hamm vom Katholischen Bildungswerk Marienthal in Kooperation mit der Katholischen ...

Fabian I. regiert die Fensdorfer Narren

Fensdorf. Mit Spannung erwarteten die Fensdorfer bei der Prinzenproklamation des Fensdorfer-Karnevals-Club FKC die Ernennung ...

Martinsmarkt Wissen bot Neues und Bewährtes

Wissen. Der Martinsmarkt in Wissen mit den geöffneten Fachgeschäften am Sonntag wurde rege besucht. Am Nachmittag füllte ...

Alte Brücken erhielten ein neues Fundament

Von Petra Stroh

Kreis Altenkirchen. "Unsere Brücken stehen schon lange, nun müssen wir dafür sorgen, dass sie erhalten ...

Werbung