Werbung

Region |


Nachricht vom 09.11.2009    

Hochkarätiges Programm bei Lehrer-Infotagen

Wieder einmal ein hochkarätiges Programm bei den Lehrer-Infotagen der Handwerkskammer Koblenz vom 16. bis 20. November. Diese Info-Tage finden bereits zum 33. Male statt. 18.000 Teilnehmer besuchten bislang diese als Fortbildung anerkannte Veranstaltung.

Koblenz. Zu einem hochkarätigen Programm laden die 33. Lehrer-Info-Tage bei der Handwerkskammer Koblenz vom 16. bis 20. November ein. Professor Dr. Dieter Münk, Institut für allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik, Universität Darmstadt, und Dr. Kornelia Hahn vom Institut für politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn, referieren zum Auftakt über das Thema "Berufsvorbereitungs- und Übungssysteme" und "Selbstbestimmtes lebenslanges Lernen in unterschiedlichen Arbeitsgesellschaften in Bezug auf die neue Realschule plus". Münk ist Herausgeber zahlreicher Publikationen und soziologischer Studien zu Berufs- und Wirtschaftspädagogik aus nationaler und internationaler Sicht. Er beschäftigt sich auch mit Fragen deutscher Berufsbildung im europäischen Kontext. Aktuelle Forschungsschwerpunkte von Hahn sind unter anderem die "Face-to-face Interaktion" in Medienkulturen und Theorien zum kommunikativen Wandel. Schwerpunkt der sich anschließenden Podiumsdiskussion mit Karl-Heinz Scherhag und Alexander Baden, Präsident und Hautgeschäftsführer der Handwerkskammer Koblenz, Wolfgang Redwanz, Abteilungsdirektor Schulaufsicht a.D., ADD Koblenz, sowie Vertretern von Handwerk und Schulen sind geeignete Übergangssysteme von Schule zum Beruf.

Lehrer-Praxis/IT-Tag
Der 2. Tag der Lehrer-Info-Woche bei der Handwerkskammer Koblenz steht ganz im Zeichen von Kommunikation. Zur Wahl stehen drei Werkstätten mit folgenden Themen: Textverarbeitung mit Open-Source-Software, einer Alternative zu kostenpflichtigen Textverarbeitungs-Programmen, eine Methoden-Werkstatt, die vermittelt, wie betriebliche Praktika erfolgreich vorbereitet werden und das "multimediale Klassenzimmer", in dem Softwarelösungen speziell für den Schulbereich vorgeführt werden.

Perspektive Förderschule
In drei Werkstätten mit Dozenten und Ausbildern der Pädagogischen Anlaufstelle der HwK Koblenz und Beratern der Agentur für Arbeit informieren sich die Lehrer am 3. Tag über Möglichkeiten der Förderung durch die Berufsberatung, Berufsvorbereitung und Berufsausbildung sowie über Angebote der Handwerkskammer Koblenz, Schülern beim Start in die Berufsausbildung zu helfen.

Werkstatttag
Die überbetrieblichen Lehrgänge sind von zentraler Bedeutung für die Qualitätssicherung in der handwerklichen Ausbildung. Am vierten Tag haben die Lehrer Gelegenheit, die Lehrlingsunterweisung in unterschiedlichen Berufsfeldern der Metall- und Bauberufe zu erkunden und einzelne Bereiche praktisch auszuprobieren.

Anerkannte Weiterbildung
Der letzte Tag führt in das HwK-Berufsbildungszentrum Rheinbrohl. Berufsorientierung durch "Profiling" und Praktika stehen dabei im Vordergrund. Betriebsinhaber und Ausbilder informieren über die Erwartungen des Handwerks an Praktikanten und Lehrlinge.
Die Lehrer-Info-Tage der Handwerkskammer Koblenz sind eine in ihrer Art bundesweit einmalige Veranstaltung, die von der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion, Außenstelle Schulaufsicht Koblenz, unterstützt und mitgetragen wird. Sie richtet sich an Lehrer aller allgemeinbildenden Schulen im nördlichen Rheinland-Pfalz, von der Grundschule bis zum Gymnasium. 18.000 Teilnehmer besuchten in den letzten 33 Jahren diese als Fortbildung anerkannte Weiterbildung. Die Seminare und Workshops finden mit Ausnahme des letzten Tages im Metall- und Technologiezentrum, Bauzentrum, Kompetenzzentrum für Gestaltung, Fertigung und Kommunikation der Handwerkskammer Koblenz statt. Beginn ist jeweils 9 Uhr, Ende themenbezogen unterschiedlich.
Informationen zu den Lehrer-Info-Tagen bei der Pädagogischen Anlaufstelle der HwK Koblenz, Telefon 0261/ 398-324, Fax -989, E-Post pa@hwk-koblenz.de, Internet www.hwk-koblenz.de.
xxx
Der 2. Tag der Lehrer-Info-Tage bei der Handwerkskammer Koblenz steht ganz im Zeichen von Kommunikation und Gestaltung. Zur Wahl stehen drei Werkstätten. Foto: P!ELmedia



Kommentare zu: Hochkarätiges Programm bei Lehrer-Infotagen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


In Wissen sucht der Bauer die Frau und Sabrina I. übernimmt das Regiment

Bis Aschermittwoch hat Prinzessin Sabrina I. das Sagen in Wissen und mit der Rathausstürmung pünktlich um 13.11 Uhr wurde die närrische Hochphase des Karnevals an der Sieg eingeläutet. Vorab hatten traditionell die Frauen im Rathaus schon ihre große Stunde und unter dem Motto „Bauer sucht Frau“ fand im großen Kuppelsaal, dem Stadel, die Scheunenparty statt.


40.000 Euro Sachschaden bei Unfall mit betrunkenem Fahrer

Ein alkoholisierter Pkw-Fahrer hat am späten Donnerstagabend in Gebhardshain einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem ca. 40.000 Euro Sachschaden entstand. Seinen Führerschein ist er nun erst einmal los.


VG Altenkirchen-Flammersfeld läutete die tollen Tage ein

Bereits am Mittwoch, 19. Februar, also einen Tag zu früh, läuteten die Obermöhnen Annalena (Klein) und Isabell (Schneider) die Regentschaft der Frauen in der VG ein. Der Grund: Durch die Fusion der Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld könnte es zu Platzproblemen kommen, wenn alle Karnevalsvereine am Donnerstag im Ratssaal auftreten. Daher hatte man sich entschlossen die Hobby-Carnevalisten aus dem Erbachtal (HCE) am Mittwoch zu empfangen.


Region, Artikel vom 21.02.2020

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Alaaf! Sechs Tage Ausnahmezustand stehen auch im Kreis Altenkirchen auf dem Programm, wenn alle Närrinnen und Narren von Altweiber bis Veilchendienstag Karneval feiern. Los geht’s am Donnerstag mit den Rathausstürmungen in vielen Orten, und bis in die Nacht ziehen sich die Partys. Wir haben die Übersicht, wo an Altweiber und in den kommenden Tagen was los ist.


Die Möhnen übernahmen die Macht im Kreis Altenkirchen

Im Altenkirchener Kreishaus haben die Möhnen die Macht übernommen. Landrat Dr. Peter Enders wurde Altweiber pünktlich um 11.11 Uhr entmachtet. Angeführt von Anne Becher, Angela Grau und Geesche Brenncke ließen die Karnevalistinnen der Verwaltung ihrem neuen Chef keine Chance, weiter zu regieren. Gefeiert wird hier in diesem Jahr unter dem Motto „Notruf 810 – Feiern bis der Arzt kommt!“




Aktuelle Artikel aus Region


Vortrag: Gesetzliche Betreuung und Vorsorgevollmacht

Altenkirchen. Wenn man nicht vorsorglich einer Vertrauensperson eine Vollmacht erteilt hat, bleibt oft nur eine Betreuerbestellung ...

Jetzt bewerben für den Deutschen-Kita-Preis 2021

Betzdorf. Mitmachen können jede Kindertagesstätte und jede lokale Initiative in Deutschland, die sich für gute Aufwachsbedingungen ...

Feuerwehr Wissen: Übung für den Notfall bei Großschadenslagen

Wissen/Kreisgebiet. Am Mittwoch, 19. Februar, fand eine rund zweistündige Übung der Besatzung des kreiseigenen Einsatzleitwagen ...

40.000 Euro Sachschaden bei Unfall mit betrunkenem Fahrer

Gebhardshain. Der 41-Jährige fuhr auf der Raiffeisenstraße aus Richtung Betzdorfer Straße kommend. In Höhe Hausnummer 23 ...

Gründungsversammlung des Fördervereins „Wir für Selbach“

Selbach. Dabei gebührt an dieser Stelle besonderer Dank Katharina Arndt und Dennis Hüsch für die Vorbereitung und Organisation ...

In Wissen sucht der Bauer die Frau und Sabrina I. übernimmt das Regiment

Wissen. Unter dem Motto „Bauer sucht Frau“ hatten es sich die Damen und Herren des Rathauses in Wissen an Weiberfastnacht ...

Weitere Artikel


Fußballer der IGS Hamm wurden Kreismeister

Hamm/Wissen. Mit einem überragenden Endspielsieg von sechs zu eins bezwangen die Fußballer der Integrierten Gesamtschule ...

Sport- und Spielfest sorgte für Kurzweil

Hamm. Kürzlich fand in der Raiffeisen Sporthalle Hamm das Sport- und Spielfest der Kinderturngruppe des VfL Hamm statt. Zu ...

Guter Start in die Faustball-Saison

Kirchen. Der VfL Kirchen startete mit einem Heimspieltag in die Hallensaison in der 2. Bundesliga West der Herren. Im ersten ...

Internet-Betrügereien entgegenwirken

Kreis Altenkirchen. Zum diesjährigen Unternehmerfrühstück hatte die Kreissparkasse Altenkirchen am Samstag, 7. November, ...

Seit 40 Jahren Hegegemeinschaft Gieleroth

Fluterschen. Seit 40 Jahren gibt es die Hegegemeinschaft I, früher HG Gieleroth, im Rahmen des Hegerings Altenkirchen. Obwohl ...

Mit Chagalls Bildern der Bibel näherkommen

Hamm. Präsentiert wird die Chagall-Ausstellung in Hamm vom Katholischen Bildungswerk Marienthal in Kooperation mit der Katholischen ...

Werbung